Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018158340) BATTERIEGEHÄUSE SOWIE VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES SOLCHEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/158340 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/054974
Veröffentlichungsdatum: 07.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 28.02.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 13.09.2018
IPC:
H01M 2/10 (2006.01) ,B65D 25/04 (2006.01) ,B60K 1/04 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
2
Bauliche Einzelheiten oder Verfahren zur Herstellung der nichtaktiven Teile
10
Haltevorrichtungen; Aufhängevorrichtungen; Stoßdämpfer; Transport- oder Tragevorrichtungen; Halterungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
25
Einzelheiten anderer Arten oder Typen von steifen oder halbsteifen Behältnissen
02
Innenausstattung
04
Unterteilungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
1
Anordnung oder Einbau von elektrischen Antriebseinheiten
04
von elektrischen Speichermitteln zum Antrieb
Anmelder:
KIRCHHOFF AUTOMOTIVE DEUTSCHLAND GMBH [DE/DE]; Am Eckenbach 10 - 14 57439 Attendorn, DE
Erfinder:
GÜNTHER, Alexander; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 104 359.402.03.2017DE
Titel (EN) BATTERY HOUSING AND METHOD FOR PRODUCING SAME
(FR) BOÎTIER DE BATTERIE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION DE CELUI-CI
(DE) BATTERIEGEHÄUSE SOWIE VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES SOLCHEN
Zusammenfassung:
(EN) A battery housing for a vehicle driven by an electric motor comprises a trough-like housing part (1) and a cover part (18) for closing the housing part (1). The trough-like structure (6) of the housing part (1) is formed by a peripheral wall (10) and a base (5) interconnecting the walls (10). A compartment structure (7), formed by at least one longitudinal strut (8) and at least one transverse strut (9) connected to the longitudinal strut (8) while forming a node, for holding battery modules is inserted in the trough-like structure (6). The compartment structure (7) comprises tolerance-compensating elements (11) for compensating tolerances of the strut (8, 9) and/or of the internal dimensions of the trough-like structure (6). A tolerance-compensating element (11) having a longitudinal strut seat (16) and a transverse strut seat (15) is involved in the node formation between a transverse strut (9) and a longitudinal strut (8). Each longitudinal strut seat (16) and each transverse strut seat (15) is bordered by two mutually spaced connecting extensions (14), each of which engage in a corner of the respective node between the transverse strut (9) and the longitudinal strut (8). Said connecting extensions (14) are molded onto a connecting plate (12) which acts as a cover support element and are each connected to a lateral face of the longitudinal strut (8) and to a lateral face of a transverse strut (9) by means of a joining process. The invention further relates to a tolerance-compensating element for said battery housing and to a method for fitting tolerance-compensating elements during the production of a battery housing.
(FR) Un boîtier de batterie destiné à un véhicule entraîné par un moteur électrique comprend un élément de boîtier (1) en forme de cuvette et un élément formant couvercle (18) destiné à fermer l’élément de boîtier (1). La structure en cuvette (6) de l’élément de boîtier (1) est formée par une paroi périphérique (10) et un fond (5) reliant les parois (10). Un compartiment (7) destiné à recevoir des modules de batterie, qui est formé par au moins une membrure longitudinale (8) et au moins une membrure transversale (9) reliée à la membrure longitudinale (8) en formant un nœud, est inséré dans la structure en cuvette (6). Le compartiment (7) comporte des éléments de compensation de tolérance (11) destinés à compenser les tolérances des membrures (8, 9) et/ou les dimensions intérieures de la structure en cuvette (6). Un élément de compensation de tolérance (11), comportant un logement de membrure longitudinale (16) et un logement de membrure transversale (15), contribue à former un nœud entre une membrure transversale (9) et une membrure longitudinale (8). Le logement de membrure longitudinale (16) et le logement de membrure transversale (15) sont chacun bordés par deux saillies de liaison (14), espacées l’une de l’autre, qui s’engagent chacune dans un coin du nœud respectif entre la membrure transversale (9) et la membrure longitudinale (8), lesquelles saillies de liaison (14) sont rapportés à une plaque de liaison (12) constituant un élément de support de couvercle et sont raccordées chacune à une face latérale de la membrure longitudinale (8) et à une face latérale d’une membrure transversale (9) par un processus d’assemblage. L’invention concerne également un élément de compensation de tolérances destiné à un tel boîtier de batterie et un procédé de montage d’éléments de compensation de tolérances en relation avec la production d’un boîtier de batterie.
(DE) Ein Batteriegehäuse für ein elektromotorisch angetriebenes Fahrzeug umfasst einen wannenartig ausgebildetes Gehäuseteil (1) und ein Deckelteil (18) zum Verschließen des Gehäuseteils (1). Die Wannenstruktur (6) des Gehäuseteils (1) ist durch eine umlaufende Wand (10) und einen die Wände (10) verbindenden Boden (5) gebildet. In die Wannenstruktur (6) ist ein durch wenigstens eine Längsstrebe (8) und wenigstens eine mit der Längsstrebe (8) unter Ausbildung eines Knotens verbundenen Querstrebe (9) ein Gefache (7) zur Aufnahme von Batteriemodulen eingesetzt, wobei das Gefache (7) Toleranzausgleichselemente (11) zur Kompensation von Toleranzen der Strebe (8, 9) und/oder der Innenmaße der Wannenstruktur (6) aufweist. An der Knotenbildung zwischen einer Querstrebe (9) und einer Längsstrebe (8) ist ein Toleranzausgleichselement (11) mit einer Längsstrebenaufnahme (16) und einer Querstrebenaufnahme (15) beteiligt, wobei die Längsstrebenaufnahme (16) und die Querstrebenaufnahme (15) durch jeweils zwei voneinander beabstandete Verbindungsfortsätze (14) eingefasst sind, von denen jeder in eine Eckausbildung des jeweiligen Knotens zwischen der Querstrebe (9) und der Längsstrebe (8) eingreift, welche Verbindungsfortsätze (14) an eine ein Deckelstützelement darstellende Anbindungsplatte (12) angeformt und jeweils an eine Seitenfläche der Längsstrebe (8) und an einer Seitenfläche einer Querstrebe (9) durch einen Fügeprozess angeschlossen sind. Beschreiben ist des Weiteren ein Toleranzausgleichselement für ein solches Batteriegehäuse sowie ein Verfahren zum Montieren von Toleranzausgleichselementen im Zusammenhang mit der Herstellung eines Batteriegehäuses.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)