Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018158062) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES MEDIZINISCHEN BAUTEILS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/158062 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/053256
Veröffentlichungsdatum: 07.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 09.02.2018
IPC:
B22F 3/105 (2006.01) ,A61B 1/00 (2006.01) ,A61B 1/012 (2006.01) ,A61M 5/00 (2006.01) ,A61B 18/00 (2006.01) ,A61M 25/00 (2006.01) ,B22F 5/10 (2006.01) ,B33Y 80/00 (2015.01) ,B33Y 10/00 (2015.01) ,B29C 64/153 (2017.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
F
Verarbeiten von Metallpulver; Herstellen von Gegenständen aus Metallpulver; Gewinnung von Metallpulver; Apparate oder Vorrichtungen besonders ausgebildet für Metallpulver
3
Herstellen von Gegenständen oder Halbzeug aus Metallpulver in Bezug auf die Art des Verdichtens oder Sinterns; Apparate hierfür
10
nur durch Sintern
105
mittels elektrischer Widerstandserhitzung, Laserstrahlen oder Plasma
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
1
Geräte zum Durchführen medizinischer Untersuchungen von Körperhöhlen oder -gängen, visuell oder fotografisch, z.B. Endoskope; Beleuchtungseinrichtungen dazu
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
1
Geräte zum Durchführen medizinischer Untersuchungen von Körperhöhlen oder -gängen, visuell oder fotografisch, z.B. Endoskope; Beleuchtungseinrichtungen dazu
012
gekennzeichnet durch im Inneren verlaufende Kanäle oder Zubehör dazu
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
18
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, um nichtmechanische Energie zum oder vom Körper weg zu transportieren
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
25
Katheter; Hohlsonden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
F
Verarbeiten von Metallpulver; Herstellen von Gegenständen aus Metallpulver; Gewinnung von Metallpulver; Apparate oder Vorrichtungen besonders ausgebildet für Metallpulver
5
Herstellen von Werkstücken oder Gegenständen aus Metallpulver in Bezug auf die spezielle Form des Produkts
10
Werkstücke mit Hohlräumen oder Öffnungen, soweit in vorstehenden Untergruppen nicht vorgesehen
[IPC code unknown for B33Y 80][IPC code unknown for B33Y 10][IPC code unknown for B29C 64/153]
Anmelder:
CL SCHUTZRECHTSVERWALTUNGS GMBH [DE/DE]; An der Zeil 2 96215 Lichtenfels, DE
RICHARD WOLF GMBH [DE/DE]; Pforzheimer Straße 32 75438 Knittlingen, DE
Erfinder:
HERZOG, Frank; DE
THYROFF, Thomas; DE
WEHRHEIM, Frank; DE
LIENHART, Markus; DE
REISWICH, Artur; DE
Vertreter:
KOHL, Fabian Hanno; Hafner & Kohl Schleiermacherstr. 25 90491 Nürnberg, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 104 188.528.02.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING A MEDICAL INSTRUMENT
(FR) PROCÉDÉ DE PRODUCTION D'UNE PIÈCE MÉDICALE
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES MEDIZINISCHEN BAUTEILS
Zusammenfassung:
(EN) A method for producing a medical instrument (11), at least some portions of which can be introduced into the body of an object, more particularly of a living thing, said instrument comprising a channel structure (12) having at least one channel, more especially a tubular channel (13) through which a medium and/or at least one functional element can be passed, wherein at least some portions of the medical instrument (11), more particularly the entire medical instrument, can be produced using an additive manufacturing method by successive selective layer-by-layer irradiation of layers of construction material and corresponding selective fusion of construction material layers consisting of a construction material (3) that can be fused using an energy beam (4).
(FR) L'invention concerne un procédé de production d'une pièce médicale (11) pouvant être introduite au moins en partie dans un corps d'un objet, en particulier d'un être vivant, et comportant une structure de canal (12) présentant au moins un canal (13) en particulier tubulaire, à travers lequel un milieu et/ou au moins un élément fonctionnel peut être guidé. La pièce médicale (11) est produite au moins en partie, en particulier entièrement, au moyen d'un procédé de fabrication additive par exposition sélective successive par couches et par consolidation sélective successive par couches associée de couches de matériau de construction constituées d'un matériau de construction (3) pouvant être consolidé au moyen d'un faisceau d'énergie (4).
(DE) Verfahren zur Herstellung eines zumindest abschnittsweise in einen Körper eines Objekts, insbesondere eines Lebewesens, einführbaren, eine wenigstens einen, insbesondere rohrartigen, Kanal (13), durch welchen ein Medium und/oder wenigstens ein Funktionselement geführt werden kann, umfassende Kanalstruktur (12) umfassenden medizinischen Bauteils (11), wobei das medizinische Bauteil (11) zumindest abschnittsweise, insbesondere vollständig, vermittels eines additiven Fertigungsverfahrens durch sukzessive schichtweise selektive Belichtung und damit einhergehende sukzessive schichtweise selektive Verfestigung von Baumaterialschichten aus einem vermittels eines Energiestrahls (4) verfestigbaren Baumaterial (3) hergestellt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)