Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018157990) SCHIEBEGRIFFEINHEIT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/157990 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/051054
Veröffentlichungsdatum: 07.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 17.01.2018
IPC:
B62B 5/06 (2006.01) ,B62B 3/14 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
B
Von Hand bewegte Fahrzeuge, z.B. Handkarren oder Kinderwagen; Schlitten
5
Zubehör oder Einzelheiten, besonders ausgebildet für Handkarren
06
für die Bewegung von Hand dienende Teile, z.B. Griffstangen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
B
Von Hand bewegte Fahrzeuge, z.B. Handkarren oder Kinderwagen; Schlitten
3
Handkarren mit mehreren Achsen, die die Transporträder tragen; Lenkvorrichtungen dafür; Ausrüstungsteile dafür
14
gekennzeichnet durch Maßnahmen zum Ineinanderschieben oder Stapeln, z.B. Einkaufswagen
Anmelder:
WANZL METALLWARENFABRIK GMBH [DE/DE]; Rudolf-Wanzl-Straße 4 89340 Leipheim Leipheim, DE
Erfinder:
GASCHE, Thomas; DE
STÖCKLE, Dieter; DE
TATIC, Aleksandar; DE
HEUTSCHI, Patrick; CH
Prioritätsdaten:
10 2017 104 407.802.03.2017DE
Titel (DE) SCHIEBEGRIFFEINHEIT
(EN) PUSH HANDLE UNIT
(FR) UNITÉ FORMANT POIGNÉE COULISSANTE
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Schiebegriffeinheit (10, 110, 210, 310, 410, 10, 610, 710), insbesondere eine mehrteilige Schiebegriffeinheit (10, 110, 210, 310, 410, 510, 610, 710), mit wenigstens einem ersten und mit wenigstens einem zweiten Endstück (12, 14), wobei jedes Endstück (12, 14) wenigstens eine freistehende, aufragende Greifeinheit (16), wenigstens ein Horizontalansatzstück (18), wenigstens einen bogenförmigen Eckknoten (20) sowie wenigstens eine Befestigungseinrichtung (22, 522, 622, 722) zum Befestigen des jeweiligen Endstücks (12, 14) an einen von Hand geführten Transportwagen (24) aufweist, wobei die freistehende, aufragende Greifeinheit (16) wenigstens aus einer Greifeinheitaufnahme (26) und wenigstens aus einem Greifeinheiteinsatz (28a, 28b; 128a, 128b;228a, 228b;528a, 528b;628a, 628b;728a, 728b) besteht, wobei das Horizontalansatzstück (18) und die Greifeinheitaufnahme (26) an dem bogenförmigen Eckknoten (20) derart angeformt sind, dass mittels des bogenförmigen Eckknotens (20) ein stufenfreier Übergang zwischen dem Horizontalansatzstück (18) und der Greifeinheit (16) ausgebildet ist.
(EN) The invention relates to a push handle unit (10, 110, 210, 310, 410, 510, 610, 710), in particular a multi-piece push handle unit (10, 110, 210, 310, 410, 510, 610, 710), comprising at least one first and at least one second end piece (12, 14), each end piece (12, 14) having at least one self-supporting grip unit (16) that rises up, at least one horizontal attachment piece (18), at least one arcuate corner node (20), and at least one fastening device (22, 522, 622, 722) for fastening the respective end piece (12, 14) to a transport cart (24) guided by hand, the self-supporting grip unit (16) that rises up consisting at least of one grip unit receptacle (26) and at least of one grip unit insert (28a, 28b; 128a, 128b; 228a, 228b; 528a, 528b; 628a, 628b; 728a, 728b), the horizontal attachment piece (18) and the grip unit receptacle (26) being formed on the arcuate corner node (20) in such a way that a continuous transition between the horizontal attachment piece (18) and the grip unit (16) is formed by means of the arcuate corner node (20).
(FR) La présente invention concerne une unité formant poignée coulissante (10, 110, 210, 310, 410, 10, 610, 710), notamment une unité formant poignée coulissante (10, 110, 210, 310, 410, 510, 610, 710) constituée de plusieurs parties, comprenant au moins une première pièce d’extrémité et au moins une deuxième pièce d’extrémité (12, 14). Chaque pièce d’extrémité (12, 14) comporte au moins une unité de préhension (16) saillante et détachée, au moins une pièce rapportée horizontale (18), au moins un nœud d’angle incurvé (20) et au moins un dispositif de fixation (22, 522, 622, 722) destiné à fixer la pièce d’extrémité respective (12, 14) à un chariot de transport (24) guidé à la main. L’unité de préhension (16) saillante et détachée est constituée d’au moins un logement d’unité de préhension (26) et d’au moins un insert d’unité de préhension (28a, 28b ; 128a, 128b ; 228a, 228b ; 528a, 528b ; 628a, 628b ; 728a, 728b). La pièce fixée rapportée horizontale (18) et le logement d’unité de préhension (26) sont formés au niveau du nœud d’angle incurvé (20) de telle sorte qu’une transition continue est formée entre la pièce rapportée horizontale (18) et l’unité de préhension (16) au moyen du nœud d’angle incurvé (20).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)