Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018157879) MEHRFACHKUPPLUNGSEINRICHTUNG UND HYBRIDMODUL FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/157879 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100087
Veröffentlichungsdatum: 07.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 05.02.2018
IPC:
B60K 6/387 ,B60K 6/48 ,F16D 21/06 (2006.01) ,F16D 25/10 (2006.01) ,B60K 6/40
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22
gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die speziell für HEVs ausgebildet sind
38
gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
387
betätigbare Kupplungen, d.h. Kupplungen, die durch elektrische, hydraulische oder mechanische Betätigungseinrichtungen eingerückt oder ausgerückt werden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
42
gekennzeichnet durch die Struktur des Hybridelektrofahrzeugs
48
paralleler Typ
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
21
Mechanisch ein- und ausrückbare Mehrfachkupplungen
02
für mindestens drei Wellen oder dgl., um diese untereinander in verschiedener Weise verbinden zu können
06
bei denen wenigstens zwei treibende oder getriebene Wellen konzentrisch sind
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
25
Druckmittelbetätigte Kupplungen
10
Kupplungssysteme mit einer Mehrzahl von druckmittelbetätigten Kupplungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22
gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die speziell für HEVs ausgebildet sind
40
gekennzeichnet durch den Zusammenbau oder die relative Anordnung von Komponenten
Anmelder:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder:
HOFSTETTER, Dirk; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 104 446.903.03.2017DE
Titel (EN) MULTI-CLUTCH DEVICE AND HYBRID MODULE FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) SYSTÈME D'EMBRAYAGE MULTIPLE ET MODULE HYBRIDE POUR VÉHICULE À MOTEUR
(DE) MEHRFACHKUPPLUNGSEINRICHTUNG UND HYBRIDMODUL FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a multi-clutch device for a motor vehicle, and to the hybrid module itself. The multi-clutch device comprises a disconnect clutch (10), by means of which torque from the internal combustion engine can be transmitted to the multi-clutch device and by means of which the multi-clutch device can be disconnected from the internal combustion engine; and a further clutch device (30), by means of which torque from an electric motor and/or from the disconnect clutch (10) can be transmitted to a drive train, in particular a double-clutch device having a first sub-clutch (40) and a second sub-clutch (50); and a housing (110) and a common rotational part (80) coupling the disconnect clutch (10) rotationally to the further coupling device (30), wherein the multi-clutch device has a fixed bearing (60) and a floating bearing (61) for the rotational mounting of the common rotational part (80) in relation to the housing (110), and the fixed bearing (60) and the floating bearing (61) are respectively supported radially on the housing (110) and on the common rotational part (80). By means of the invention, a multi-clutch device and a hybrid module, which combine a low axial and radial overall space with low wear, are provided.
(FR) L'invention concerne un système d'embrayage multiple pour un module hybride, ainsi que le module hybride lui-même. Le dispositif d'embrayage multiple comprend un embrayage de coupure (10), au moyen duquel le couple du moteur à combustion interne peut être transféré au dispositif d'embrayage multiple et au moyen duquel le dispositif d'embrayage multiple peut être séparé du moteur à combustion interne; et un autre dispositif d'embrayage (30) au moyen duquel le couple d'une machine électrique et/ou de l'embrayage de coupure (10) peut être transféré à une chaîne cinématique, en particulier un dispositif de double embrayage incluant un premier sous-ensemble d'embrayage de coupure (40) et un deuxième sous-ensemble d'embrayage de coupure (50); ainsi qu'un carter (110) et une pièce rotative commune (80) couplant en rotation l'embrayage de coupure (10) avec l'autre dispositif d'embrayage (30), le dispositif d'embrayage multiple comprenant un palier fixe (60) ainsi qu'un palier libre (61) pour l'appui en rotation de la pièce rotative commune (80) par rapport au carter (110), et le palier fixe (60) et le palier libre (61) s'appuyant respectivement radialement sur le carter (110) et sur la pièce rotative (80) commune. Avec la présente invention, on dispose d'un dispositif d'embrayage multiple et d'un module hybride qui concilient un faible encombrement axial et radial avec une faible usure.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Mehrfachkupplungseinrichtung für ein Hybridmodul, sowie das Hybridmodul selbst. Die Mehrfachkupplungseinrichtung umfasst eine Trennkupplung (10), mit der Drehmoment von der Verbrennungskraftmaschine auf die Mehrfachkupplungseinrichtung übertragbar ist und mit der die Mehrfachkupplungseinrichtung von der Verbrennungskraftmaschine trennbar ist; und eine weitere Kupplungsvorrichtung (30), mit der Drehmoment von einer elektrischen Maschine und/ oder von der Trennkupplung (10) auf einen Antriebsstrang übertragbar ist, insbesondere eine Doppelkupplungsvorrichtung mit einer ersten Teilkupplung (40) und einer zweiten Teilkupplung (50); sowie ein Gehäuse (110) und ein die Trennkupplung (10) mit der weiteren Kupplungsvorrichtung (30) rotatorisch koppelndes gemeinsames Rotationsteil (80), wobei die Mehrfachkupplungseinrichtung zur rotatorischen Lagerung des gemeinsamen Rotationsteils (80) in Bezug zum Gehäuse (110) ein Festlager (60) sowie ein Loslager (61) aufweist, und das Festlager (60) und das Loslager (61) sich jeweils radial am Gehäuse (110) und am gemeinsamen Rotationsteil (80) abstützen. Mit der hier vorgeschlagenen Erfindung werden eine Mehrfachkupplungseinrichtung und ein Hybridmodul zur Verfügung gestellt, die einen geringen axialen und radialen Bauraum mit geringem Verschleiß vereinbaren.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)