Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018154112) DREHDÄMPFER

Pub. No.:    WO/2018/154112    International Application No.:    PCT/EP2018/054677
Publication Date: Fri Aug 31 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Tue Feb 27 00:59:59 CET 2018
IPC: F16F 9/53
F16F 9/14
F16F 9/06
Applicants: INVENTUS ENGINEERING GMBH
Inventors: BATTLOGG, Stefan
Title: DREHDÄMPFER
Abstract:
Drehdämpfer (1) mit einem Gehäuse (12), einer drehbar daran aufgenommenen Dämpferwelle (3), einer Verdrängereinrichtung (2) in dem Gehäuse (12), und mit einer Magnetfeldquelle (8), wobei die Verdrängereinrichtung (2) ein Dämpfervolumen (60) mit einem magnetorheologischen Fluid (6) als Arbeitsfluid aufweist und damit betreibbar ist, um eine Dämpfung der Drehbewegung der Dämpferwelle (3) relativ zu dem Gehäuse (12) zu beeinflussen. Die Verdrängereinrichtung (2) umfasst zwei Trenneinheiten (4, 5), mit denen das Dämpfervolumen (60) in zwei variable Kammern (61, 62) unterteilt wird. Eine der Trenneinheiten (4, 5) umfasst eine mit dem Gehäuse (12) verbundene Trennwand (4) umfasst und eine der Trenneinheiten (5) umfasst eine mit der Dämpferwelle (3) verbundene Trennwand (5). Zwischen der mit dem Gehäuse (12) verbundenen Trenneinheit (4) und der Dämpferwelle (3) ist in radialer Richtung ein Spalt (26) ausgebildet und zwischen der mit der Dämpferwelle (3) verbundenen Trenneinheit (5) und dem Gehäuse (12) ist in radialer Richtung ein Spalt (27) ausgebildet, und zwischen der mit der Dämpferwelle (3) verbundenen Trenneinheit (5) und dem Gehäuse (12) ist in axialer Richtung ein Spalt (25) ausgebildet. Die Magnetfeldquelle (8) umfasst eine steuerbare elektrische Spule (9), um eine Stärke des Magnetfeldes und damit eine Stärke der Dämpfung zu beeinflussen. Ein wesentlicher Teil des Magnetfeldes (10) der Magnetfeldquelle (8) durchtritt wenigstens zwei der angeführten Spalte (25-27) und beeinflusst die beiden Spaltabschnitte in Abhängigkeit von der Stärke des Magnetfeldes gleichzeitig.