Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018153986) VERFAHREN ZUR ERKENNUNG DES TYPS EINER AUSTAUSCHBAREN KOLBEN-ZYLINDER-EINHEIT FÜR EINEN DISPENSER
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche:

1 . Verfahren zur Erkennung des Typs einer austauschbaren Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) für einen Dispenser (2), wobei

- die Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) mindestens einen den Typ der Kolben-Zylinder- Einheit (1 ) zumindest teilweise spezifizierenden, radial ausgerichteten Informationsträgerabschnitt (7) ), mittels dessen geometrischer Ausdehnung in Radialrichtung (Rk) eine erfassbare Information kodiert ist, und mindestens einen den Typ der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) zumindest teilweise spezifizierenden, axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitt (8), mittels dessen geometrischer Ausdehnung in Axialrichtung (Ak) eine erfassbare Information kodiert ist, aufweist und

- der Dispenser (2) eine Erfassungseinrichtung zum automatischen Identifizieren des Typs einer am Dispenser (2) angebrachten Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) aufweist,

wobei das Verfahren die folgenden Verfahrensschritte umfasst:

a) Lösbares Anbringen der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) am Dispenser (2) mittels einer zumindest im Wesentlichen in Axialrichtung (Ad) des Dispensers (2) verlaufenden Bewegung;

b) Erfassen der Fertigstellung eines erfolgreichen Anbringens der Kolben-Zylinder- Einheit (1 ) am Dispenser (2) mittels einer Sensoreinrichtung;

c) Erfassen einer Information des axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitts (8) und

d) Erfassen einer Information des radial ausgerichteten Informationsträgerabschnitts (7), vor, nach oder zeitlich zumindest teilweise überlappend mit Schritt c).

2. Verfahren nach Anspruch 1 , wobei vor Schritt a) zumindest ein Teil eines Radialinformationslesers (12) der Erfassungseinrichtung und/oder zumindest ein Teil eines Axialinformationslesers (13) der Erfassungseinrichtung in eine Freigabeposition bewegt werden, so dass die Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) unbehindert von dem Radialinformationsleser (12) und dem Axialinformationsleser (13) in Axialhchtung (Ad) am Dispenser (2) anbringbar, insbesondere in den Dispenser (2) einsetzbar, ist.

3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, wobei nach Schritt b), vorzugsweise zeitlich zumindest teilweise überlappend mit Schritt c) und/oder d), ein Kolbenkopf (6) der

Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) mit einem Kolbenstellglied (26) des Dispensers (2) an einem Befestigungsabschnitt (1 1 ) des Kolbenkopfs (6) lösbar verbunden wird.

4. Verfahren nach Anspruch 3, wobei der Befestigungsabschnitt (1 1 ) separat von den beiden Informationsträgerabschnitten (7, 8) angeordnet ist.

5. Verfahren nach Anspruch 4, wobei die beiden Informationsträgerabschnitte (7, 8) am Kolbenkopf (6) vorgesehen sind.

6. Verfahren nach einem der voranstehenden Ansprüche, wobei nach Schritt b) und vor Schritt c) ein kolbenkopfseitiger Referenzpunkt durch Erzeugen einer Relativbewegung zwischen einem Kolbenkopf (6) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) und einem Kolbenstellglied (26) des Dispenser (2) erfasst wird.

7. Verfahren nach Anspruch 6, wobei die Länge der Relativbewegung bestimmt wird.

8. Verfahren nach Anspruch 6 oder 7, wobei das Kolbenstellglied (26) auf den Kolbenkopf (6) zu bewegt wird, bis ein Anschlag (27) des Kolbenstellglieds (26) an einer Stirnseite des Kolbenkopfs (6) anliegt.

9. Verfahren nach einem der voranstehenden Ansprüche, wobei in Schritt c), vorzugsweise ausgehend vom kolbenkopfseitigen Referenzpunkt, ein vorzugsweise federbelastetes Erfassungselement (15) eines Axialinformationslesers (13) der Erfassungseinrichtung zumindest teilweise in eine in Axialrichtung (Ak) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) verlaufende Aussparung (10), insbesondere Nut, in einem Kolbenkopf (6) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) eingeführt und die Tiefe dieser Aussparung (10), vorzugsweise mittels einer Einrichtung zur Positionsbestimmung, bestimmt wird.

10. Verfahren nach einem der voranstehenden Ansprüche, wobei in Schritt d) ein vorzugsweise federbelasteter Vorsprung (21 ) eines Radialinformationslesers (12) der Erfassungseinrichtung zumindest teilweise in eine in Radialrichtung (Rk) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) verlaufende, und vorzugsweise in Umfangsrichtung der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) umlaufende, Aussparung (9) an einem Kolbenkopf (6) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) eingeführt und das Vorhandensein dieser Aussparung (9), vorzugsweise mittels einer Lichtschranke (24), bestimmt wird.

1 1 . Verfahren nach Anspruch 2 und Anspruch 9 und/oder 10, wobei zum Bewegen des Erfassungselements (15) und/oder des Vorsprungs (21 ) aus der Freigabeposition heraus ein Verriegelungselement (17) des Dispensers (2), vorzugsweise in Axialrichtung (Ad) des Dispensers (2), bewegt wird.

12. Austauschbare Kolben-Zylinder-Einheit für einen Dispenser (2), die mindestens eine den Typ der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) teilweise spezifizierenden, radial ausgerichteten Informationsträgerabschnitt (7), mittels dessen geometrischer Ausdehnung in Radialrichtung (Rk) eine erfassbare Information kodiert ist, und mindestens einen den Typ der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) teilweise spezifizierenden, axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitt (8), mittels dessen geometrischer Ausdehnung in Axialrichtung (Ak) eine erfassbare Information kodiert ist, aufweist.

13. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 12, wobei der radial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (7) oder der axial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (8) an einem Kolbenkopf (6) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) vorgesehen ist.

14. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 12, wobei der radial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (7) und der axial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (8) an einem Kolbenkopf (6) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) vorgesehen sind.

15. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 13 oder 15, wobei der axial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (8) durch eine in Axialrichtung (Ak) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) verlaufende Aussparung (10), insbesondere Nut, im Kolbenkopf (6) gebildet ist.

16. Kolben-Zylinder-Einheit nach einem der Ansprüche 13 bis 15, wobei der radial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (7) durch eine in Radialrichtung (Rk) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) verlaufende, und vorzugsweise in Umfangsrichtung der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) umlaufende, Aussparung (9) am Kolbenkopf (6) gebildet ist.

17. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 15 und 16, wobei die Informationsträgerabschnitte (7, 8) so ausgebildet sind, dass die Tiefe der radial ausgerichteten Aussparung (9) und die Tiefe der axial ausgerichteten Aussparung (10) den Typ der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) spezifizieren.

18. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 13 und, optional, einem der Ansprüche 14 bis 17, wobei der Kolbenkopf (6) einen, vorzugsweise von den Informationsträgerabschnitten (7, 8) separaten, Befestigungsabschnitt (1 1 ) aufweist, an dem ein Kolbenstellglied (26) des Dispensers (2) den Kolbenkopf (6) greifen kann.

19. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 18, wobei die radial ausgerichtete Aussparung (9) zwischen der Stirnseite des Kolbenkopfs (6) und dem Befestigungsabschnitt (1 1 ) angeordnet ist.

20. Austauschbare Kolben-Zylinder-Einheit für einen Dispenser (2), wobei die Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) mindestens einen den Typ der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) teilweise spezifizierenden, axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitt (8), mittels dessen geometrischer Ausdehnung in Axialrichtung (Ak) eine erfassbare Information kodiert ist, und einen Befestigungsabschnitt (1 1 ) aufweist, wobei

- der axial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (8) und der Befestigungsabschnitt (1 1 ) an einem Kolbenkopf (6) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) vorgesehen sind,

- der Befestigungsabschnitt (1 1 ) separat vom axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitt (8) angeordnet ist und

- der Befestigungsabschnitt (1 1 ) so ausgebildet ist, dass an ihm ein Kolbenstellglied (26) des Dispensers (2) den Kolbenkopf (6) greifen kann.

21 . Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 20, wobei der axial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (8) durch eine in Axialrichtung (Ak) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) verlaufende Aussparung (10), insbesondere Nut, im Kolbenkopf (6) gebildet ist.

22. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 21 , wobei die Tiefe der Aussparung (10) in Axialrichtung (Ak) den Typ der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) teilweise spezifiziert.

23. Kolben-Zylinder-Einheit nach einem der Ansprüche 20 bis 22, wobei der Befestigungsabschnitt (1 1 ) in Axialrichtung (Ak) unterhalb des axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitts (8) angeordnet ist.

24. Kolben-Zylinder-Einheit nach einem der Ansprüche 20 bis 23, wobei an dem Kolbenkopf (6) mindestens ein den Typ der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) teilweise spezifizierender, radial ausgerichteter Informationsträgerabschnitt (7), mittels dessen geometrischer Ausdehnung in Radialrichtung (Rk) eine erfassbare Information kodiert ist, vorgesehen ist.

25. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 24, wobei der radial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (7) separat von dem axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitt (8) und/oder dem Befestigungsabschnitt (1 1 ) angeordnet ist.

26. Kolben-Zylinder-Einheit nach Anspruch 25, wobei der radial ausgerichtete Informationsträgerabschnitt (7) zwischen der Stirnseite des Kolbenkopfs (6) und dem Befestigungsabschnitt (1 1 ) angeordnet ist.

27. Dispenser, an den eine Kolben-Zylinder-Einheit (1 ), insbesondere eine Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) gemäß einem der Ansprüche 12 bis 26, mittels einer zumindest im Wesentlichen in Axialrichtung (Ad) des Dispensers (2) verlaufenden Bewegung lösbar anbringbar ist,

wobei der Dispenser (2) eine Erfassungseinrichtung zum automatischen Identifizieren des Typs einer am Dispenser (2) angebrachten Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) aufweist,

wobei die Erfassungseinrichtung einen Radialinformationsleser (12), mittels dem eine Information eines radial ausgerichteten Informationsträgerabschnitts (7) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) erfassbar ist, und[pki] einen Axialinformationsleser (13), mittels dem eine Information eines axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitts (8) erfassbar ist, aufweist.

28. Dispenser nach Anspruch 27, wobei der Radialinformationsleser (12) bzw. der Axialinformationsleser (13) zur elektronischen, optischen, induktiven und/oder mechanischen Erfassung der Information des radial ausgerichteten Informationsträgerabschnitts (7) bzw. des axial ausgerichteten Informationsträgerabschnitts (8) ausgebildet ist.

29. Dispenser nach Anspruch 27 oder 28, wobei der Axialinformationsleser (13) ein vorzugsweise federbelastetes Erfassungselement (15) aufweist und die

Erfassungseinrichtung so ausgebildet ist, dass zumindest ein Teil des Erfassungselements (15) in eine in Axialrichtung (Ak) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) verlaufende Aussparung (10), insbesondere Nut, in einem Kolbenkopf (6) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) in Axialrichtung (Ak) einführbar und auf diese Weise die Tiefe dieser Aussparung (10) bestimmbar ist, vorzugsweise mittels einer Einrichtung (20) zur absoluten Wegmessung der Erfassungseinrichtung.

30. Dispenser nach einem der Ansprüche 27 bis 29, wobei der Radialinformationsleser (12) einen vorzugsweise federbelasteten Vorsprung (21 ) aufweist und die Erfassungseinrichtung so ausgebildet ist, dass zumindest ein Teil des Vorsprungs (21 ) in eine in Radialrichtung (Rk) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) verlaufende, und vorzugsweise in Umfangsrichtung der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) umlaufende, Aussparung (9) an einem Kolbenkopf (6) der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) in Radialrichtung (Rk) einführbar und auf diese Weise das Vorhandensein dieser Aussparung (9) bestimmbar ist.

31 . Dispenser nach Anspruch 30, wobei der Radialinformationsleser (12) eine Lichtschranke (24) aufweist mit einer Lichtstrahlenquelle und einem Sensor zur Detektion von Lichtstrahlen der Lichtstrahlenquelle, wobei die Lichtschranke (24) so angeordnet ist, dass ein Einführen des Vorsprungs (21 ) des Radialinformationslesers (12) in die radial ausgerichtete Aussparung (9) von der Lichtschranke (24) detektierbar ist.

32. Dispenser nach einem der Ansprüche 27 bis 31 , wobei der Dispenser (2) ein Kolbenstellglied (26) aufweist, das so ausgebildet ist, dass es einen Kolbenkopf (6) einer Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) an einem, vorzugsweise von den beiden Informationsträgerabschnitten (7, 8) separaten, Befestigungsabschnitt (1 1 ) greifen kann.

33. Dispenser nach einem der Ansprüche 27 bis 32, wobei zumindest ein Teil des Radialinformationslesers (12) und zumindest ein Teil des Axialinformationslesers (13) zum Anbringen der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) am Dispenser (2) jeweils in eine Freigabeposition bewegbar sind, so dass die Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) unbehindert von dem Radialinformationsleser (12) und dem Axialinformationsleser (13) in Axialrichtung (Ad) am Dispenser (2) anbringbar, insbesondere in den Dispenser (2) einsetzbar, ist.

34. Dispenser nach Anspruch 29 und/oder 30 und Anspruch 33, dadurch gekennzeichnet, dass zum Bewegen des Erfassungselements (15) und/oder des Vorsprungs (21 ) aus der Freigabeposition heraus der Dispenser (2) ein

Verriegelungselement (17) aufweist, das vorzugsweise in Axialrichtung (Ad) des Dispensers (2) bewegbar ist.

35. Dispenser nach einem der Ansprüche 27 bis 34, wobei das Kolbenstellglied (26) zur Erfassung eines kolbenkopfseitigen Referenzpunkts auf einen Kolbenkopf (6) der

Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) zu bewegbar ist, bis ein Anschlag (27) des Kolbenstellglieds (26) an einer Stirnseite des Kolbenkopfs (6) anliegt.

36. Dispenser nach einem der Ansprüche 27 bis 35, wobei der Dispenser (2) Mittel, vorzugsweise eine Lichtschranke (31 ), zur mechanischen, elektronischen, induktiven und/oder optischen Erkennung des Anbringens der Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) am Dispenser (2) aufweist.

37. System zum Aufnehmen und Abgeben von Fluidvolumina mit einer als Austauschteil ausgebildeten Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) gemäß einem der

Ansprüche 1 bis 26 und einem Dispenser (2) gemäß einem der Ansprüche 27 bis 36, wobei die Kolben-Zylinder-Einheit (1 ) mittels einer zumindest im Wesentlichen in Axialrichtung (Ad) des Dispensers (2) verlaufenden Bewegung am Dispenser (2) lösbar anbringbar ist.