Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018153938) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER WERKSTÜCKBEARBEITUNGSANLAGE, SOWIE WERKSTÜCKBEARBEITUNGSANLAGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/153938 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/054311
Veröffentlichungsdatum: 30.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 21.02.2018
IPC:
B23D 59/00 (2006.01) ,B27B 5/06 (2006.01) ,G05B 19/404 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Hobeln; Stoßen; Scheren; Räumen; Sägen; Feilen; Schaben; ähnliche spanabhebende Metallbearbeitungsvorgänge, soweit nicht anderweitig vorgesehen
59
Zubehör für Sägemaschinen oder Sägevorrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
27
Bearbeiten oder Konservieren von Holz oder ähnlichem Werkstoff; Nagelmaschinen oder Klammermaschinen allgemein
B
Sägen; Bestandteile oder Zubehör dazu
5
Mit Kreissägeblättern arbeitende Sägemaschinen; Einzelteile oder Ausrüstung hierfür
02
für nur einen Sonderzweck
06
zum Aufteilen von Platten in Teile bestimmter Größe, z.B. Tafel-Felder
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
18
Numerische Steuerungen [NC], d.h. automatische Bearbeitungsmaschinen, insbesondere Werkzeugmaschinen, z.B. in Bearbeitungszentren, zur Ausführung von Positionierungs-, Bewegungs- oder koordinierten Vorgängen mittels eines numerischen Steuerprogrammes
404
gekennzeichnet durch Überwachungsanordnungen zur Kompensation, z.B. von Umkehrspiel, Überschwingen, Werkzeugoffset, Werkzeugabnutzung, Temperatur, Maschinenkonstruktionsfehlern, Belastung, Trägheit
Anmelder:
HOMAG PLATTENAUFTEILTECHNIK GMBH [DE/DE]; Holzmastrasse 3 75365 Calw, DE
Erfinder:
MARTYNENKO, Sergey; DE
KAISER, Jonathan; DE
BLAICH, Markus; DE
SCHEMMINGER, Peter; DE
Vertreter:
DREISS PATENTANWÄLTE PARTG MBB; Friedrichstraße 6 70174 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 103 866.324.02.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR OPERATING A WORKPIECE MACHINING SYSTEM, AND WORKPIECE MACHINING SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D'UNE INSTALLATION DE TRAITEMENT DE PIÈCES, ET INSTALLATION DE TRAITEMENT DE PIÈCES
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER WERKSTÜCKBEARBEITUNGSANLAGE, SOWIE WERKSTÜCKBEARBEITUNGSANLAGE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a workpiece machining system, in which during a machining process at least one process response variable resulting from the execution of the machining process is at least indirectly detected (112). It is proposed that during the machining process (110) the detected process response variable is compared with the limiting value (114) and that an action is carried out (118) as a function of the result of the comparison.
(FR) L'invention concerne un procédé de fonctionnement d'une installation de traitement de pièces, permettant de détecter, pendant un processus de traitement, au moins indirectement (112) au moins une grandeur de réponse de processus résultant de la mise en œuvre du processus de traitement. Selon l'invention, pendant le processus de traitement (110), la grandeur de réponse de processus détectée est comparée avec la limite (114) et, en fonction du résultat de la comparaison, une action est effectuée (118).
(DE) Bei einem Verfahren zum Betreiben einer Werkstückbearbeitungsanlage wird während eines Bearbeitungsprozesses mindestens eine Prozess-Antwortgröße, die aus der Durchführung des Bearbeitungsprozesses resultiert, mindestens mittelbar erfasst (112). Es wird vorgeschlagen, dass während des Bearbeitungsprozesses (110) die erfasste Prozess-Antwortgröße mit der Grenze verglichen wird (114) und abhängig vom Ergebnis des Vergleichs eine Aktion erfolgt (118).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)