Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018153634) AUFZUGANLAGE UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER AUFZUGANLAGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/153634 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/052534
Veröffentlichungsdatum: 30.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 01.02.2018
IPC:
B66B 3/00 (2006.01) ,B66B 5/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
66
Heben; Anheben; Schleppen [Hebezeuge]
B
Aufzüge; Rolltreppen oder Fahrsteige
3
Anwendung von Anzeige- oder Signalgeräten für die Funktionsbedingungen von Aufzüge
B Arbeitsverfahren; Transportieren
66
Heben; Anheben; Schleppen [Hebezeuge]
B
Aufzüge; Rolltreppen oder Fahrsteige
5
Anwendung von Überwachungs-, Fehlerkorrektur- oder Sicherheitseinrichtungen für Aufzüge
Anmelder:
thyssenkrupp Elevator AG [DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
THYSSENKRUPP AG [DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Erfinder:
KUCZERA, Thomas; DE
KIRSCH, Michael; DE
PAWELSKI, Christoph; DE
KRZYWINSKI, Jens; DE
MÜHLBAUER, Frank; DE
Vertreter:
THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 202 893.922.02.2017DE
Titel (EN) LIFT SYSTEM AND METHOD FOR OPERATING AN ELEVATOR SYSTEM
(FR) INSTALLATION D'ASCENSEUR ET PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER UNE INSTALLATION D'ASCENSEUR
(DE) AUFZUGANLAGE UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER AUFZUGANLAGE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a lift system (1) having at least one lift car (20, 21) for conveying persons from a starting stop to a destination stop, wherein a distance for conveying the persons from the starting stop to the destination stop is determined. To cause the at least one lift car (20, 21) to travel along the distance determined, different elevator components (40, 41, 42, 43) of the lift system (10) are activated, which means that actions of said lift components (40, 41, 42, 43) are triggered. Specific lift components (40, 41, 42, 43) are selected from said lift components (40, 41, 42, 43) and the actions of the selected lift components (40, 41, 42, 43) are replicated by means of a reproduction device (50, 51, 52, 53) located in the at least one lift car (20, 21). The invention further relates to a lift system (10) designed for carrying out a method of this type.
(FR) L'invention concerne un procédé pour faire fonctionner une installation d'ascenseur (10) comprenant au moins une cabine d'ascenseur (20, 21) pour le transport de personnes d'un arrêt de départ à un arrêt de destination, le trajet pour le transport des personnes de l'arrêt de départ à l'arrêt de destination étant déterminé. Pour le déplacement de l'au moins une cabine d'ascenseur (20, 21) le long d'un trajet déterminé, les différents composants pour ascenseurs (40, 41, 42, 43) de l'installation d'ascenseur (10) sont activés, déclenchant des actions de ces composants pour ascenseurs (40, 41, 42, 43). Certains composants pour ascenseurs (40, 41, 42, 43) de l'installation d'ascenseur (10) sont sélectionnés parmi des composants pour ascenseurs (40, 41, 42, 43) déterminés et les actions des composants pour ascenseurs (40, 41, 42, 43) sélectionnés sont reproduites au moyen d'un dispositif de reproduction (50, 51, 60, 61) se trouvant dans l'au moins une cabine d'ascenseur (20, 21). L'invention concerne en outre une installation d'ascenseur (10) conçue pour mettre en œuvre un procédé de ce type.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben einer Aufzuganlage (10) mit wenigstens einer Aufzugkabine (20, 21) zum Befördern von Personen von einer Starthaltestelle zu einer Zielhaltestelle, wobei eine Fahrstrecke zum Befördern der Personen von der Starthaltestelle zu der Zielhaltestelle bestimmt wird. Zum Verfahren der wenigstens einen Aufzugkabine (20, 21) entlang der bestimmten Fahrstrecke werden dabei unterschiedliche Aufzugkomponenten (40, 41, 42, 43) der Aufzuganlage (10) angesteuert, wodurch Aktionen dieser Aufzugkomponenten (40, 41, 42, 43) ausgelöst werden. Von diesen Aufzugkomponenten (40, 41, 42, 43) der Aufzuganlage (10) werden bestimmte Aufzugkomponenten (40, 41, 42, 43) ausgewählt, und die Aktionen der ausgewählten Aufzugkomponenten (40, 41, 42, 43) mittels einer in der wenigstens einen Aufzugkabine (20, 21) befindlichen Wiedergabevorrichtung (50, 51, 60, 61) nachgebildet. Ferner betrifft die Erfindung eine zur Ausführung eines solchen Verfahrens ausgebildete Aufzuganlage (10).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)