Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018153607) VERFAHREN ZUR DIAGNOSE EINES BREMSSYSTEMS EINES KRAFTFAHRZEUGS SOWIE ENTSPRECHENDES BREMSSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/153607 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/051716
Veröffentlichungsdatum: 30.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 24.01.2018
IPC:
B60T 13/74 (2006.01) ,B60T 17/22 (2006.01) ,B60T 1/06 (2006.01) ,F16D 49/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
74
mit elektrischer Hilfskraftunterstützung oder -übertragung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
17
Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör von Bremsanlagen, soweit von den Gruppen B60T8/ , B60T13/ oder B60T15/185
18
Sicherheitsvorrichtungen; Überwachung
22
Vorrichtungen zum Überwachen oder Nachprüfen der Bremsanlagen; Anzeigevorrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
1
Anordnungen von Bremselementen, d.h. von solchen Teilen, an denen eine Bremswirkung auftritt
02
auf die Räder wirkend
06
anderweitig als auf die Lauffläche wirkend, z.B. auf Felge, Trommel, Scheibe oder Kraftübertragung wirkend
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
49
Bremsen mit Bremsgliedern, die mit der Außenfläche einer Trommel, eines Radkranzes oder dgl. in Reibungsschluss treten
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
VOLKMAR, Kai; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 202 813.022.02.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR DIAGNOSTICS ON A BRAKING SYSTEM OF A MOTOR VEHICLE, AND CORRESPONDING BRAKING SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ DE DIAGNOSTIC D'UN SYSTÈME DE FREINAGE D'U VÉHICULE À MOTEUR AINSI QUE SYSTÈME DE FREINAGE CORRESPONDANT
(DE) VERFAHREN ZUR DIAGNOSE EINES BREMSSYSTEMS EINES KRAFTFAHRZEUGS SOWIE ENTSPRECHENDES BREMSSYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a braking system (1) for a motor vehicle, the braking system (1) having a braking pressure source and at least one wheel brake (2) to which a braking pressure which is provided by means of the braking pressure source and acts on a brake piston (3) can be applied. According to the invention, to perform diagnostics on the braking system (1), a braking pressure which corresponds to a diagnostic braking pressure and effects a particular force on the brake piston (3) is applied to the wheel brake (2), and a counter force directed counter to the force is applied to the brake piston (3), so that braking force is prevented from being built up at the wheel brake (2) and in particular a brake shoe (5) which is connected to the brake piston (3) remains at a distance from a brake disc (6) or a brake drum of the wheel brake (2). The invention also relates to a braking system (1) for a motor vehicle.
(FR) Procédé de fonctionnement d'un système de freinage (1) d'un véhicule à moteur, le système de freinage (1) disposant d'une source de pression de freinage et d'au moins un frein de roue (2) qui est susceptible d'être chargé au moyen d'une pression de freinage fournie par la source de pression de freinage et agissant sur un piston de frein (3). Selon l'invention, pour la réalisation d'un diagnostic du système de freinage (1), le frein de roue (2) est chargé par une pression de freinage, correspondant à une pression de freinage de diagnostic et générant une force définie sur le piston de frein (3), et une force antagoniste inverse à la force est chargée sur le piston de frein (3), de telle sorte que le développement d'une force de freinage sur le frein de roue (2) soit empêché, en particulier un segment de frein (5) connecté au piston de frein (3) reste espacé d'un disque de frein (6) ou d'un tambour de frein du frein de roue (2). L'invention concerne en outre un système de freinage (1) pour un véhicule à moteur.
(DE) Verfahren zum Betreiben eines Bremssystems (1 ) für ein Kraftfahrzeug, wobei das Bremssystem (1 ) über eine Bremsdruckquelle und wenigstens eine Radbremse (2) verfügt, die mit einem mittels der Bremsdruckquelle bereitgestellten, auf einen Bremskolben (3) wirkenden Bremsdruck beaufschlagbar ist. Dabei ist vorgesehen, dass zum Durchführen einer Diagnose des Bremssystems (1 ) die Radbremse (2) mit einem einem Diagnosebremsdruck entsprechenden, eine bestimmte Kraft auf den Bremskolben (3) bewirkenden Bremsdruck beaufschlagt und auf den Bremskolben (3) eine der Kraft entgegen gerichtete Gegenkraft aufgebracht wird, sodass das Aufbauen einer Bremskraft an der Radbremse (2) unterbunden wird, insbesondere eine mit dem Bremskolben (3) verbundene Bremsbacke (5) beabstandet von einer Bremsscheibe (6) oder einer Bremstrommel der Radbremse (2) verbleibt. Die Erfindung betrifft weiterhin ein Bremssystem (1 ) für ein Kraftfahrzeug.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)