Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018153595) ELEKTRONIKMODUL SOWIE VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES ELEKTRONIKMODULS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/153595 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/051571
Veröffentlichungsdatum: 30.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 23.01.2018
IPC:
H05K 3/32 (2006.01) ,H05K 1/18 (2006.01) ,H05K 5/00 (2006.01) ,H05K 3/30 (2006.01) ,H05K 3/28 (2006.01)
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
3
Geräte oder Verfahren zum Herstellen gedruckter Schaltungen
30
Zusammenbauen von gedruckten Schaltungen mit elektrischen Schaltelementen, z.B. mit einem Widerstand
32
Elektrisches Verbinden von elektrischen Schaltelementen oder Leitungen mit gedruckten Schaltungen
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
1
Gedruckte Schaltungen
18
Gedruckte Schaltungen, die baulich mit nichtgedruckten elektrischen Schaltelementen vereinigt sind
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
5
Gehäuse, Schränke oder Einschübe für elektrische Geräte
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
3
Geräte oder Verfahren zum Herstellen gedruckter Schaltungen
30
Zusammenbauen von gedruckten Schaltungen mit elektrischen Schaltelementen, z.B. mit einem Widerstand
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
3
Geräte oder Verfahren zum Herstellen gedruckter Schaltungen
22
Zweitbehandlung von gedruckten Schaltungen
28
Aufbringen nichtmetallischer Schutzschichten
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
LISKOW, Uwe; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 202 962.523.02.2017DE
Titel (EN) ELECTRONIC MODULE AND METHOD FOR PRODUCING AN ELECTRONIC MODULE
(FR) MODULE ÉLECTRONIQUE ET PROCÉDÉ DE PRODUCTION D'UN MODULE ÉLECTRONIQUE
(DE) ELEKTRONIKMODUL SOWIE VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES ELEKTRONIKMODULS
Zusammenfassung:
(EN) An electronic module (10), in particular for a transmission controller or an electric vehicle, is proposed, comprising a printed circuit board element (20), a base (40) with at least one first electrically conductive contact element (44, 45), wherein the base (40) is fastened to the printed circuit board element (20) and electrically connected to the printed circuit board element (20), at least one electronic component (50), wherein the electronic component (50) comprises at least one second electrically conductive contact element (64, 65), wherein the electronic component (50) is electrically connected to the base (40) by way of an electric contact region between the first contact element (44, 45) and the second contact element (64, 65), characterized in that a portion (75, 76) of the first contact element (44, 45) protrudes from the base (40) on a first side of the base (40) facing away from the printed circuit board element (20), wherein the portion (75, 76) of the first contact element (44, 45) that protrudes from the base (40) is at least partly accommodated in a cavity of the electronic component (50), wherein the portion (75, 76) of the first contact element (44, 45) that protrudes from the base (40) and/or a portion of the second contact element (64, 65) has such a resilient embodiment that the electronic component (50) is mechanically fastened to the base (40) by means of spring force between the first contact element (44, 45) and the second contact element (64, 65).
(FR) L’invention concerne un module électronique (10) conçu en particulier pour une commande de boîte de vitesses ou un véhicule électrique, comprenant un élément carte de circuits imprimés (20), un culot (40) comprenant au moins un premier élément de contact électroconducteur (44, 45), ce culot (40) étant fixé sur l’élément carte de circuits imprimés (20) et relié électriquement à cet élément carte de circuits imprimés (20), au moins un composant électronique (50), ce composant électronique (50) comportant au moins un deuxième élément de contact électroconducteur (64, 65), le composant électronique (50) étant relié électriquement au culot (40) par l’intermédiaire d’une zone de contact électrique entre le premier élément de contact (44, 45) et le deuxième élément de contact (64, 65). Cette invention est caractérisée en ce qu’une partie (75, 76) du premier élément de contact (44, 45) fait saillie hors du culot (40) au niveau d’une première face de ce culot (40) qui est opposée à l’élément carte de circuits imprimés (20), la partie (75, 76) du premier élément de contact (44, 45) faisant saillie hors du culot étant accueillie au moins partiellement dans une cavité du composant électronique (50), la partie (75, 76) du premier élément de contact (44, 45) faisant saillie hors du culot (40) et/ou une partie du deuxième élément de contact (64, 65) étant conçue de manière élastique de manière que le composant électronique (50) soit fixé mécaniquement sur le culot (40) au moyen d’une force élastique entre le premier élément de contact (44, 45) et le deuxième élément de contact (64, 65).
(DE) Es wird ein Elektronikmodul (10), insbesondere für eine Getriebesteuerung oder ein Elektrofahrzeug, vorgeschlagen, umfassend ein Leiterplattenelement (20), einen Sockel (40) mit zumindest einem ersten elektrisch leitenden Kontaktelement (44, 45), wobei der Sockel (40) an dem Leiterplattenelement (20) befestigt und mit dem Leiterplattenelement (20) elektrisch verbunden ist, mindestens ein elektronisches Bauelement (50), wobei das elektronische Bauelement (50) zumindest ein zweites elektrisch leitendes Kontaktelement (64, 65) umfasst, wobei das elektronische Bauelement (50) über einen elektrischen Kontaktbereich zwischen dem ersten Kontaktelement (44, 45) und dem zweiten Kontaktelement (64, 65) elektrisch mit dem Sockel (40) verbunden ist, dadurch gekennzeichnet, dass ein Abschnitt (75, 76) des ersten Kontaktelements (44, 45) auf einer ersten dem Leiterplattenelement (20) abgewandten Seite des Sockels (40) aus dem Sockel (40) hervorsteht, wobei der aus dem Sockel (40) hervorstehende Abschnitt (75, 76) des ersten Kontaktelements (44, 45) zumindest teilweise in einem Hohlraum des elektronischen Bauelements (50) aufgenommen ist, wobei der aus dem Sockel (40) hervorstehende Abschnitt (75, 76) des ersten Kontaktelements (44, 45) und/oder ein Abschnitt des zweiten Kontaktelements (64, 65) derart federnd ausgebildet ist, dass das elektronische Bauelement (50) mittels Federkraft zwischen dem ersten Kontaktelement (44, 45) und dem zweiten Kontaktelement (64, 65) mechanisch an dem Sockel (40) befestigt ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)