Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018153402) EINSCHUBMODUL, HYBRIDMODUL, ANTRIEBSSTRANG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG UND VERFAHREN ZUM ZUSAMMENBAUEN EINES ANTRIEBSSTRANGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/153402 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100058
Veröffentlichungsdatum: 30.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 25.01.2018
IPC:
B60K 6/387 ,B60K 6/48 ,F16D 21/06 (2006.01) ,F16D 25/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22
gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die speziell für HEVs ausgebildet sind
38
gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
387
betätigbare Kupplungen, d.h. Kupplungen, die durch elektrische, hydraulische oder mechanische Betätigungseinrichtungen eingerückt oder ausgerückt werden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
42
gekennzeichnet durch die Struktur des Hybridelektrofahrzeugs
48
paralleler Typ
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
21
Mechanisch ein- und ausrückbare Mehrfachkupplungen
02
für mindestens drei Wellen oder dgl., um diese untereinander in verschiedener Weise verbinden zu können
06
bei denen wenigstens zwei treibende oder getriebene Wellen konzentrisch sind
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
25
Druckmittelbetätigte Kupplungen
10
Kupplungssysteme mit einer Mehrzahl von druckmittelbetätigten Kupplungen
Anmelder:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder:
LORENZ, Elmar; DE
NEUKUM, Reiner; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 103 930.924.02.2017DE
10 2017 130 480.019.12.2017DE
Titel (EN) INSERTION MODULE, HYBRID MODULE, DRIVE TRAIN FOR A MOTOR VEHICLE, AND METHOD FOR ASSEMBLING A DRIVE TRAIN
(FR) MODULE INSÉRABLE, MODULE HYBRIDE, GROUPE MOTOPROPULSEUR POUR VÉHICULE AUTOMOBILE ET PROCÉDÉ POUR ASSEMBLER UN GROUPE MOTOPROPULSEUR
(DE) EINSCHUBMODUL, HYBRIDMODUL, ANTRIEBSSTRANG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG UND VERFAHREN ZUM ZUSAMMENBAUEN EINES ANTRIEBSSTRANGS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an insertion module (40), comprising a disk carrier (90) and at least two coupling devices (5, 70, 80), wherein each of the coupling devices (50, 70, 80) has at least one disk pack (51, 71, 81), of which at least one disk each is connected to a driver device (100) of the disk carrier (90) in a rotationally fixed manner. The disk carrier (90) has the shape of a hollow annular cylinder composed of two rotationally symmetrically arranged hollow cylinders (93, 95), and the driver devices (100) are arranged in the space that is radially delimited from the disk carrier (90) on at least one of the radially spaced and mutually facing inner sides of the hollow annular cylinder. The insertion module (40) is provided with inner disk carriers (74, 84) and outer disk carriers (54), which are connected to the disk packs (51, 71, 81) of the coupling devices (50, 70, 80), with which a respective coupling device (50, 70, 80) can be connected in a rotationally fixed manner to at least one output side (12) of a hybrid module (10) to be equipped with the insertion module (40). A respective inner disk carrier (74, 84), or outer disk carrier (54), is provided with at least one axially extending reach-through opening (400) such that a tool (401) can be axially passed through the reach-through openings (400) of the inner disk carriers (74, 84), or the outer disk carriers (54), for the purpose of exerting a force for the radial displacement of a locking element.
(FR) L'invention concerne un module insérable (40) qui comprend un support de disques (90) et au moins deux dispositifs d'embrayage (50, 70, 80), ces dispositifs d'embrayage (50, 70, 80) présentant chacun au moins un empilement de disques (51, 71, 81) respectif dont au moins un disque est accouplé solidaire en couple de rotation à un dispositif d'entraînement (100) du support de disques (90). Le support de disques (90) présente la forme d'un cylindre annulaire creux constitué de deux cylindres creux (93, 95) à symétrie de rotation et les dispositifs d'entraînement (100) sont agencés dans l'espace délimité radialement par le support de disques (90) sur au moins un des côtés intérieurs du cylindre annulaire creux qui sont espacés radialement et se font face. Le module insérable (40) présente des supports de disques intérieurs (74, 84) et un support de disques extérieur (54) reliés aux empilements de disques (51, 71, 81) des dispositifs d'embrayage (50, 70, 80), avec lesquels un dispositif d'embrayage (50, 70, 80) respectif peut être accouplé solidaire en rotation à au moins un côté sortie (12) d'un module hybride (10) devant être équipé du module insérable (40), un support de disques intérieur (74, 84) ou un support de disques extérieur (54) respectif présentant au moins une ouverture de passage (400) s'étendant axialement, de sorte qu'un outil (401) puisse être introduit axialement à travers ces ouvertures de passage (400) des supports de disques intérieurs (74, 84) ou du support de disques extérieur (54) afin d'exercer une force destinée à déplacer radialement un élément de verrouillage.
(DE) Einschubmodul (40), umfassend einen Lamellenträger (90) und zumindest zwei Kupplungseinrichtungen (50,70, 80), wobei die Kupplungseinrichtungen (50,70, 80) jeweils wenigstens ein Lamellenpaket (51,71,81 ) aufweisen, von dem jeweils zumindest eine Lamelle drehmomentfest mit einer Mitnehmereinrichtung (100), des Lamellenträgers (90) verbunden ist, wobei der Lamellenträger (90) die Form eines aus zwei rotationssymmetrisch angeordneten Hohlzylindern (93,95) zusammengesetzten hohlen Ringzylinders aufweist und die Mitnehmereinrichtungen (100) in dem von dem Lamellenträger (90) radial abgegrenzten Raum an wenigstens einer der radial beabstandeten und einander zugewandten Innenseiten des hohlen Ringzylinders angeordnet sind, wobei das Einschubmodul (40) an den Lamellenpaketen (51,71,81) der Kupplungseinrichtungen (50,70,80) angeschlossene Innenlamellenträger (74,84) und Außenlamellenträger (54) aufweist, mit denen eine jeweilige Kupplungseinrichtung (50,70, 80) drehfest mit zumindest einer Ausgangsseite (12) eines mit dem Einschubmodul (40) auszustattenden Hybridmoduls (10) verbindbar ist, wobei ein jeweiliger Innenlamellenträger (74,84) bzw. Außenlamellenträger (54) zumindest eine axial verlaufende Durchgriffsöffnung (400) aufweist, sodass durch die Durchgriffsöffnungen (400) der Innenlamellenträger (74,84) bzw. Außenlamellenträger (54) ein Werkzeug (401 ) axial hindurchführbar ist zwecks Ausübung einer Kraft zur radialen Verschiebung eines Verriegelungselements.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)