Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018149965) BEARBEITUNGSMASCHINE UND MASCHINELLES VERFAHREN ZUM BEARBEITEN VON PLATTENARTIGEN WERKSTÜCKEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/149965 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/053882
Veröffentlichungsdatum: 23.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 16.02.2018
IPC:
G06K 1/12 (2006.01) ,B23K 26/10 (2006.01)
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
K
Erkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
1
Verfahren oder Anordnungen zur digitalen Markierung von Aufzeichnungsträgern
12
anders als durch Lochen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26
Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden, Bohren
08
Vorrichtungen mit Relativbewegung zwischen Laserstrahlen und Werkstück
10
mit stationärem Werkstückträger
Anmelder:
TRUMPF WERKZEUGMASCHINEN GMBH + CO. KG [DE/DE]; Johann-Maus-Strasse 2 71254 Ditzingen, DE
Erfinder:
POPP, Andreas; DE
SCHMIDT, Berthold; US
BAUER, Klaus; DE
WAHL, Eberhard; DE
Vertreter:
TRUMPF PATENTABTEILUNG; TRUMPF GmbH & Co. KG TH501 Patente und Lizenzen Johann-Maus-Strasse 2 71254 Ditzingen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 202 630.817.02.2017DE
Titel (EN) MACHINE TOOL AND MECHANISED METHOD FOR MACHINING PLATE-LIKE WORKPIECES
(FR) MACHINE D'USINAGE ET PROCÉDÉ MÉCANIQUE D'USINAGE DE PIÈCES EN FORME DE PLAQUE
(DE) BEARBEITUNGSMASCHINE UND MASCHINELLES VERFAHREN ZUM BEARBEITEN VON PLATTENARTIGEN WERKSTÜCKEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a machine tool (1) for machining a plate-like ferromagnetic workpiece (4) in a shaping manner, comprising: a workpiece rest (5) and a machining head (2), which can be positioned relative to the workpiece rest (5), for machining the workpiece (4) in a shaping manner, characterised in that a writing head (7) is provided for coding the workpiece (4) within a defined coding region (13), wherein the writing head (7) together with the machining head (2) can be positioned relative to the workpiece rest (5) and wherein the writing head (7) is designed to generate a magnetic field in order to uniformly align magnetic domains (8a), in particular Weiss domains, of the workpiece (4) within the coding region (13). This allows ferromagnetic workpieces to be made traceable in a simple manner, irrespective of any surface treatment carried out or to be carried out later.
(FR) La présente invention concerne une machine d'usinage (1), permettant d'usiner une pièce (4) ferromagnétique de manière à la façonner en forme de plaque, comprenant : un porte-pièce (5) et une tête d'usinage (2), pouvant être positionnée par rapport au porte-pièce (5), pour usiner la pièce (4) de manière à la façonner, ladite machine d'usinage étant caractérisée en ce qu'elle est pourvue d'une tête d'écriture (7) pour coder la pièce (4) à l'intérieur d'une zone de codage (13) déterminée, la tête d'écriture (7), conjointement avec la tête d'usinage (2), pouvant être positionnée par rapport au porte-pièce (5) et la tête d'écriture (7) étant conçue pour générer un champ magnétique pour aligner uniformément des domaines magnétiques (8a), en particulier des domaines de Weiss, de la pièce (4) à l'intérieur de la zone de codage (13). Selon l'invention, les pièces ferromagnétiques peuvent être, indépendamment de traitements de surface éventuellement effectués ou à effectuer ultérieurement, facilement traçables.
(DE) Eine Bearbeitungsmaschine (1) zur formenden Bearbeitung eines plattenartigen ferromagnetischen Werkstücks (4), umfassend: eine Werkstückauflage (5) und einen relativ zur Werkstückauflage (5) positionierbaren Bearbeitungskopf (2) zur formgebenden Bearbeitung des Werkstücks (4), ist dadurch gekennzeichnet, dass ein Schreibkopf (7) vorhanden ist zur Kodierung des Werkstücks (4) inner- halb einem festgelegten Kodierbereichs (13), wobei der Schreibkopf (7) zusam- men mit dem Bearbeitungskopf (2) relativ zur Werkstückauflage (5) positionierbar ist und wobei der Schreibkopf (7) dazu eingerichtet ist, ein Magnetfeld zur ein- heitlichen Ausrichtung von magnetischen Domänen (8a), insbesondere von Weissschen Bezirken, des Werkstücks (4) innerhalb des Kodierbereichs (13) zu erzeugen. Damit können ferromagnetische Werkstücke unabhängig von eventuell durchgeführten oder später durchzuführenden Oberflächenbehandlungen auf ein- fache Weise nachverfolgbar gemacht werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)