Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018149615) BÜRSTENMODUL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/149615 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/051914
Veröffentlichungsdatum: 23.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 26.01.2018
IPC:
H02K 5/14 (2006.01) ,H02K 13/00 (2006.01) ,H02K 23/18 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
5
Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04
Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
14
Vorrichtungen zur Halterung oder zum Schutz von Bürsten oder von Bürstenhaltern
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
13
Bauliche Vereinigung von Stromabnehmern mit Motoren oder Generatoren, z.B. Bürstenhalteplatten, Verbindungen mit den Wicklungen; Anordnung von Stromabnehmern in Motoren oder Generatoren; Anordnungen für die Verbesserung der Kommutierung [Stromwendung]
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
23
Gleichstrom-Kommutatormotoren oder -generatoren mit mechanischem Kommutator; Allstrom-Kommutatormotoren
02
gekennzeichnet durch die Erregeranordnung
18
mit verschiebbaren Haupt- oder Hilfsbürsten
Anmelder:
SCHUNK CARBON TECHNOLOGY GMBH [AT/AT]; Au 62 4822 Bad Goisern, AT
Erfinder:
SCHEUCHL, Mario; AT
WEBER, Markus; AT
Vertreter:
ADVOTEC. PATENT- UND RECHTSANWÄLTE; Georg-Schlosser-Str. 6 35390 Gießen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 202 549.216.02.2017DE
Titel (EN) BRUSH MODULE
(FR) MODULE DE BALAIS
(DE) BÜRSTENMODUL
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a brush module (10) for a rotating electrical machine, in particular current-excited synchronous machine, wherein the brush module (10) has at least two brushes (12) for the electrical contact connection of slip rings (11) of the machine, wherein the brush module (10) has a housing device (13) and brush holders (14) for receiving and holding the brushes (12), wherein the housing device (13) has a catch means (21) for receiving dust from the brushes (12). Alternatively, the housing device (13) is designed in such a manner that the brush holders (14) are spaced apart from one another, wherein the housing device (13) forms an air gap between the brush holders (14) at least in sections on a section of the housing device (13) that faces slip rings (11).
(FR) L’invention concerne un module de balais (10) destiné à un moteur électrique rotatif, en particulier un moteur synchrone alimenté en courant. Le module de balais (10) présente au moins deux balais (12) pour la mise en contact de bagues collectrices (11) du moteur, le module de balais (10) présente un système de boîtier (13) et des porte-balais (14) recevant et maintenant les balais (12), et le système de boîtier (13) présente un dispositif collecteur (21) recevant la poussière d’usure des balais (12). Selon une variante, le système de boîtier (13) est conçu de telle manière que les porte-balais (14) sont à distance l’un de l’autre, le système de boîtier (13) formant au moins sur une partie un entrefer entre les porte-balais (14) au niveau d’une partie du système de boîtier (13) faisant face à une bague collectrice (11).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Bürstenmodul (10) für eine rotierende elektrische Maschine, insbesondere stromerregte Synchronmaschine, wobei das Bürstenmodul (10) zumindest zwei Bürsten (12) zur elektrischen Kontaktierung von Schleifringen (11) der Maschine aufweist, wobei das Bürstenmodul (10) eine Gehäusevorrichtung (13) und Bürstenhalter (14) zur Aufnahme und Halterung der Bürsten (12) aufweist, wobei die Gehäusevorrichtung (13) eine Auffangeinrichtung (21) zur Aufnahme von Bürstenstaub der Bürsten (12) aufweist. Alternativ ist die Gehäusevorrichtung (13) derart ausgebildet, dass die Bürstenhalter (14) voneinander beabstandet sind, wobei die Gehäusevorrichtung (13) an einem Schleifringen (11) zugewandten Gehäuseabschnitt der Gehäusevorrichtung (13) zumindest abschnittsweise einen Luftspalt zwischen den Bürstenhaltern (14) ausbildet.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)