Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018149439) PEDALKRAFTSIMULATIONSVORRICHTUNG MIT MEHRTEILIGEM FÜHRUNGSKOLBEN SOWIE BETÄTIGUNGSSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/149439 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100027
Veröffentlichungsdatum: 23.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 16.01.2018
IPC:
G05G 5/03 ,B60T 8/32 (2006.01) ,B60K 23/02 (2006.01) ,B60K 26/02 (2006.01) ,F16D 23/12 (2006.01) ,G06F 3/033 (2013.01)
G Physik
05
Steuern; Regeln
G
Steuer- oder Regelvorrichtungen oder Steuer- oder Regelsysteme gekennzeichnet ausschließlich durch mechanische Einzelheiten
5
Mittel zum Verhindern, Begrenzen oder Rückführen der Bewegung von Teilen einer Steuer- oder Regelvorrichtung [Gesperre bzw. Sperrwerke], z.B. Verriegeln eines Steuergliedes
03
Mittel um die Wahrnehmung der Bedienungsperson dann zu steigern, wenn das Steuer- oder Regelglied eine angesteuerte oder vorgegebene Schaltposition erreicht hat; Vermitteln einer fühlbaren Wahrnehmung, z.B. Mittel zur Erzeugung einer Gegenkraft
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8
Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32
ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
23
Anordnungen oder Einbau von Steuer- oder Regeleinrichtungen für Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen von Fahrzeugen oder für Teile solcher Übertragungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
für Hauptkupplungen der Kraftübertragung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
26
Anordnungen oder Einbau der Steuer- oder Regeleinrichtungen für die Antriebseinheiten von Fahrzeugen
02
der Vorrichtungen oder Einzelteile zum Einleiten der entsprechenden Vorgänge
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
23
Einzelheiten mechanisch ein- und ausrückbarer Kupplungen, nicht auf eine bestimmte Bauart eingeschränkt; Synchronisiereinrichtungen für Kupplungen
12
mechanische Ein- und Ausrückvorrichtungen außerhalb der Kupplung
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
03
Anordnungen zur Umsetzung der Lage oder Lageveränderung eines Gegenstandes in eine codierte Form
033
Zeigegeräte, die vom Benutzer bewegt oder positioniert werden; Zubehör dafür
Anmelder:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder:
BASSLER, Manuel; DE
SCHIEBENES, Andreas; DE
RUPPERT, Rebecca; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 103 208.816.02.2017DE
Titel (EN) PEDAL POWER SIMULATION DEVICE HAVING A MULTI-PART GUIDE PISTON AND ACTUATION SYSTEM
(FR) DISPOSITIF DE SIMULATION DE FORCE DE PÉDALE, COMPRENANT UN PISTON DE GUIDAGE EN PLUSIEURS PARTIES, ET SYSTÈME D'ACTIONNEMENT ASSOCIÉ
(DE) PEDALKRAFTSIMULATIONSVORRICHTUNG MIT MEHRTEILIGEM FÜHRUNGSKOLBEN SOWIE BETÄTIGUNGSSYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a pedal power simulation device (1) for a motor vehicle or a vehicle simulator, comprising a housing (2) and a guide piston (4) that is accommodated in the housing (2) and is slidable along a longitudinal axis (3) of the housing (2), wherein the guide piston (4) has a cone segment (5) extending along the longitudinal axis (3) and a spring-elastically prestressed contact element (6a, 6b) is pressed on or can be pressed on said cone segment (5) from each of two sides facing away from each other in a radial direction of the longitudinal axis (3), and wherein the guide piston (4) is formed from multiple parts, and in at least two interconnected piston parts (8, 9) of the guide piston (4), one recess (10) each is provided, in which the cone segment (5) is accommodated. The invention further relates to an actuation system for a motor vehicle clutch comprising said pedal power simulation device (1).
(FR) L'invention concerne un dispositif de simulation de force de pédale (1) pour un véhicule à moteur ou un simulateur de véhicule, comprenant un boîtier (2) ainsi qu'un piston de guidage (4) logé dans le boîtier (2) et pouvant coulisser le long d'un axe longitudinal (3) du boîtier (2), le piston de guidage (4) présentant un segment conique (5) s'étendant le long de l'axe longitudinal (3). Un élément de contact (6a, 6b) respectif, précontraint par un ressort, est pressé ou peut être pressé contre ce segment conique (5) par deux côtés opposés l'un à l'autre dans une direction radiale de l'axe longitudinal (3). Le piston de guidage (4) est formé de plusieurs parties et un évidement (10), dans lequel le segment conique (5) est reçu, est ménagé respectivement dans au moins deux parties (8, 9), reliées l'une à l'autre, du piston de guidage (4). L'invention concerne en outre un système d'actionnement pour un embrayage de véhicule à moteur équipé de ce dispositif de simulation de force de pédale (1).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Pedalkraftsimulationsvorrichtung (1) für ein Kraftfahrzeug oder einen Fahrzeugsimulator, mit einem Gehäuse (2) sowie einem in dem Gehäuse (2) aufgenommenen und entlang einer Längsachse (3) des Gehäuses (2) verschiebbaren Führungskolben (4), wobei der Führungskolben (4) ein sich entlang der Längsachse (3) erstreckendes Konussegment (5) aufweist und an diesem Konussegment (5) von zwei einander in einer radialen Richtung der Längsachse (3) abgewandten Seiten je ein federelastisch vorgespanntes Kontaktelemente (6a, 6b) angedrückt oder andrückbar ist, und wobei der Führungskolben (4) mehrteilig ausgebildet ist und in zumindest zwei miteinander verbundenen Kolbenteilen (8, 9) des Führungskolbens (4) jeweils eine Aussparung (10) vorgesehen ist, in der das Konussegment (5) aufgenommen ist. Zudem betrifft die Erfindung ein Betätigungssystem für eine Kraftfahrzeugkupplung mit dieser Pedalkraftsimulationsvorrichtung (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)