Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018145968) LEISTUNGSMODUL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/145968 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/052346
Veröffentlichungsdatum: 16.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 31.01.2018
IPC:
H01L 21/60 (2006.01) ,H01L 23/488 (2006.01) ,H01L 23/473 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Verfahren oder Geräte, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung von Halbleiter- oder Festkörperbauelementen oder Teilen davon
02
Herstellung oder Behandlung von Halbleiterbauelementen oder Teilen davon
04
Bauelemente mit mindestens einer Potenzialsprung-Sperrschicht oder Oberflächensperrschicht, z.B. PN-Übergang, Verarmungsschicht, Anreicherungsschicht
50
Zusammenbau von Halbleiterbauelementen unter Verwendung von Verfahren oder Vorrichtungen, soweit nicht in einer der Untergruppen H01L21/06-H01L21/326180
60
Anbringen von Anschlussleitungen oder anderen leitenden Teilen, die zur Stromleitung zu oder von einem in Betrieb befindlichen Bauelement dienen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
23
Einzelheiten von Halbleiter- oder anderen Festkörperbauelementen
48
Anordnungen zur Stromleitung zu oder von dem im Betrieb befindlichen Festkörper, z.B. Zuleitungen oder Anschlüsse
488
bestehend aus gelöteten oder gebondeten Anordnungen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
23
Einzelheiten von Halbleiter- oder anderen Festkörperbauelementen
34
Anordnungen zum Kühlen, Heizen, Belüften oder zur Temperaturkompensation
46
unter Ausnützung der Wärmeübertragung durch strömende Gase oder Flüssigkeiten
473
durch strömende Flüssigkeiten
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder:
BAUEREGGER, Hubert; DE
DONAT, Albrecht; DE
KASPAR, Michael; DE
KRIEGEL, Kai; DE
MITIC, Gerhard; DE
SCHWARZ, Markus; DE
SCHWARZBAUER, Herbert; DE
STEGMEIER, Stefan; DE
WEIDNER, Karl; DE
ZAPF, Jörg; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 202 060.109.02.2017DE
Titel (EN) POWER MODULE
(FR) MODULE DE PUISSANCE
(DE) LEISTUNGSMODUL
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a power module (50) having a first component (10) (e.g. a substrate) with a contact surface (30), a second component (60) (e.g. a semiconductor component), and a contact piece (55) made of an open-pore material. The contact surface (30) of the first component (10) is electrically contacted to the second component (60) by means of the contact piece (55), and one or more formfitting elements (70, 80, 90) are arranged on the contact surface (30), said formfitting elements engaging into the open-pore material of the contact piece (55), in particular hooking therewith. The contact surface (30) of the first component (10) and the open-pore material of the contact piece (55) can be connected together by means of the one or more formfitting elements in the form of a hook-and-loop fastener. The formfitting elements (70, 80, 90) can have barbs or a nail and/or mushroom head shape extending away. The contact surface (30) and/or the formfitting element(s) (70, 80, 90) can be electrically and/or mechanically contacted to the contact piece by means of electroplating, in particular in an electrochemical manner or without an external current. The power module (50) can have a cooling channel, wherein the second component (60) is arranged in the cooling channel together with the contact piece (55), and the cooling channel is designed such that a cooling liquid can flow through the cooling channel.
(FR) Un module de puissance (50) comporte un premier composant (10) (par exemple un substrat) pourvu d’une surface de contact (30), un deuxième composant (60) (par exemple un composant semi-conducteur) et une pièce de contact (55) en matière à pores ouverts. La surface de contact (30) du premier composant (60) est en contact électrique avec le deuxième composant (60) au moyen de la pièce de contact (55) et au moins un élément de liaison à complémentarité de formes (70, 80, 90) est disposé sur la surface de contact (30), lesquels s’engagent, notamment s’accrochent, dans la matière à pores ouverts de la pièce de contact (55). La surface de contact (30) du premier composant (10) et la matière à pores ouverts de la pièce de contact (55) peuvent être reliées l’une à l’autre au moyen de l’au moins un élément de liaison à complémentarité de formes à la manière d’une fermeture auto-agrippante. Les éléments de liaison à complémentarité de formes (70, 80, 90) peuvent comporter par exemple des barbes ou avoir une forme saillante de clou et/ou de champignon. La surface de contact (30) et/ou l’au moins un élément de liaison à complémentarité de formes (70, 80, 90) peuvent être mis en contact électrique et/ou mécanique avec la pièce de contact par électrodéposition, notamment électrochimique ou sans courant extérieur. Le module de puissance (50) peut comporter un conduit de refroidissement. Le deuxième composant (60) est disposé, conjointement avec la pièce de contact (55), dans le conduit de refroidissement et le conduit de refroidissement est conçu de manière à pouvoir être traversé par un liquide de refroidissement.
(DE) Ein Leistungsmodul (50) weist ein erstes Bauteil (10) (z.B. ein Substrat) mit einer Kontaktfläche (30), ein zweites Bauteil (60) (z.B. ein Halbleiterbauelement) und ein Kontaktstück (55) offenporigen Materials auf, wobei die Kontaktfläche (30) des ersten Bauteils (10) mit dem zweiten Bauteil (60) mittels des Kontaktstücks (55) elektrisch kontaktiert ist und an der Kontaktfläche (30) ein oder mehrere Formschlusselemente (70, 80, 90) angeordnet sind, welche in das offenporige Material des Kontaktstücks (55) eingreifen, insbesondere sich damit verhaken. Die Kontaktfläche (30) des ersten Bauteils (10) und das offenporige Material des Kontaktstücks (55) können mittels des einen oder mehreren Formschlusselemente in der Art eines Klettverschlusses miteinander verbunden sein. Die Formschlusselemente (70, 80, 90) können z.B. Widerhaken oder sich fortstreckende Nagel- und/oder Pilzkopf-Gestalt aufweisen. Die Kontaktfläche (30) und/oder das oder die Formschlusselemente (70, 80, 90) können mit dem Kontaktstück mittels Galvanisierens, insbesondere elektrochemisch oder außenstromfrei, elektrisch und/oder mechanisch kontaktiert sein. Das Leistungsmodul (50) kann einen Kühlkanal aufweisen, wobei das zweite Bauteil (60) zusammen mit dem Kontaktstück (55) in dem Kühlkanal angeordnet ist und der Kühlkanal mit Kühlflüssigkeit durchströmbar ausgebildet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)