Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018145944) FRÄSWERKZEUG UND HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR EIN FRÄSWERKZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/145944 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/052208
Veröffentlichungsdatum: 16.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 30.01.2018
IPC:
B23P 15/34 (2006.01) ,B23C 5/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
P
Sonstige Metallbearbeitung; kombinierte Bearbeitungsvorgänge; Universalwerkzeugmaschinen
15
Herstellen bestimmter Metallgegenstände durch Bearbeitungsvorgänge, die nicht von einer einzelnen anderen Unterklasse oder von einer Gruppe dieser Unterklasse umfasst sind
28
von Schneidwerkzeugen
34
von Fräsern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
C
Fräsen
5
Fräswerkzeuge
02
Formen der Fräser
10
Schaftfräser, d.h. aus einem Stück bestehender Schaft
Anmelder:
FRANKEN GMBH & CO. KG FABRIK FÜR PRÄZISIONSWERKZEUGE [DE/DE]; Frankenstraße 7 - 9a 90607 Rückersdorf, DE
Erfinder:
GEIST, Reinhard; DE
FAVRE, Matthieu; DE
GLIMPEL, Helmut; DE
Vertreter:
SCHRÖER, Gernot H.; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 102 473.508.02.2017DE
Titel (EN) MILLING TOOL AND PRODUCTION METHOD FOR A MILLING TOOL
(FR) OUTIL DE FRAISAGE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN OUTIL DE FRAISAGE
(DE) FRÄSWERKZEUG UND HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR EIN FRÄSWERKZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a milling tool (1), in particular end milling cutter, finishing cutter, preferably fir tree cutter (1, 1', 1") or bore milling cutter, having a working region (3), which can be rotated about a working axis of rotation (4) in order to mill a workpiece and which has at least one milling edge (5) extending perpendicularly to the circumferential direction (U) of the working axis of rotation (4), at least one of the at least one milling edge (5) comprising at least one milling edge section (5.1 - 5.4) in which a milling edge profile (P) defined along the milling edge (5) by the radial distance (F) of the milling edge (5) from the working axis of rotation (4) has a non-linear course, a chip space (7) extending radially inward toward the working axis of rotation (4) in relation to the milling edge (5) being associated with the milling edge in the milling edge section (5.1 - 5.4), which chip space has, in the milling edge section (5.1 - 5.4) having the non-linear milling edge profile (P), a chip space base (9, 10, 10') that follows the milling edge profile (P) at least in some sections.
(FR) La présente invention concerne un outil de fraisage (1), en particulier une fraise à queue, une fraise de finition, de préférence une fraise de coupe de sapin (1, 1', 1'') ou une fraise à trou, comportant une zone de travail (3), pouvant tourner autour d'un axe de rotation de travail (4), permettant le fraisage d'une pièce à usiner, ladite zone de travail comportant au moins une arête de fraisage (5) s'étendant transversalement à la direction circonférentielle (U) de l'axe de rotation de travail (4), au moins une de l'au moins une arête de fraisage (5) comportant au moins une section d'arête de fraisage (5.1 - 5.4), dans laquelle un profilé d'arête de fraisage (P), défini le long de l'arête de fraisage (5) au moyen d'une distance radiale (F) de l'arête de fraisage (5) par rapport à l'axe de rotation de travail (4), comporte une délimitation non linéaire, l'arête de fraisage dans la section d'arête de fraisage (5.1 - 4.5) étant associée à un espace de copeaux (7) s’étendant radialement vers l'intérieur par rapport à l'arête de fraisage (5) dans la direction de l'axe de rotation de travail (4), lequel comporte, dans la section d'arête de fraisage (5.1 - 4.5) dotée du profilé d'arête de fraisage (P) non linéaire, un fond d'espace de copeaux (9, 10, 10') suivant, au moins par sections, un profilé d'arête de fraisage (P).
(DE) Fräswerkzeug (1), insbesondere Schaftfräser, Schlichtfräser, vorzugsweise Tannenbaumfräser (1, 1`, 1") oder Bohrungsfräser, mit einem zur Fräsbearbeitung eines Werkstücks um eine Arbeitsdrehachse (4) rotierbaren Arbeitsbereich (3), welcher zumindest eine quer zur Umfangsrichtung (U) der Arbeitsdrehachse (4) verlaufende Fräskante (5) aufweist, wobei wenigstens eine der zumindest einen Fräskante (5) wenigstens einen Fräskantenabschnitt (5.1 - 5-4) umfasst, in welchem ein durch den radialen Abstand (F) der Fräskante (5) von der Arbeitsdrehachse (4) längs der Fräskante (5) definiertes Fräskantenprofil (P) einen nicht-linearen Verlauf aufweist, wobei der Fräskante im Fräskantenabschnitt (5.1 - 5-4) ein sich gegenüber der Fräskante (5) radial nach innen zur Arbeitsdrehachse (4) hin erstreckender Spanraum (7) zugeordnet ist, welcher in dem Fräskantenabschnitt (5.1 - 5-4) mit nicht-linearem Fräskantenprofil (P) einen dem Fräskantenprofil (P) zumindest abschnittsweise folgenden Spanraumgrund (9, 10, 10`) aufweist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)