Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018145807) WICKLUNG EINER ELEKTRISCHEN MASCHINE MIT GESTEIGERTEM FÜLLGRAD
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/145807 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/000042
Veröffentlichungsdatum: 16.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 01.02.2018
IPC:
H02K 3/12 (2006.01) ,H02K 9/22 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
3
Einzelheiten der Wicklungen
04
Wicklungen, gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau des Leiters, z.B. mit Stableiter
12
in Nuten angeordnet
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
9
Kühl- oder Belüftungssysteme
22
durch festen, die Wärme leitenden Werkstoff, der im Ständer oder Läufer eingebettet oder diese berührend angeordnet ist, z.B. Wärmebrücke
Anmelder:
SCIMO - ELEKTRISCHE HOCHLEISTUNGSANTRIEBE GMBH [DE/DE]; Rintheimer Querallee 2 76131 Karlsruhe, DE
Erfinder:
SCHIEFER, Markus; DE
Prioritätsdaten:
DE 10 2017 102 314.307.02.2017DE
Titel (EN) WINDING OF AN ELECTRIC MACHINE HAVING INCREASED WINDING FACTOR
(FR) ENROULEMENT D’UNE MACHINE ÉLECTRIQUE PRÉSENTANT UN DEGRÉ DE REMPLISSAGE PLUS ÉLEVÉ
(DE) WICKLUNG EINER ELEKTRISCHEN MASCHINE MIT GESTEIGERTEM FÜLLGRAD
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a device (100) comprising: at least one stator (110) having two radially symmetrical cover surfaces (120), wherein the stator (110) has at least two grooves (130) which each extend in the axial or transverse-axial direction from a cover surface (120) to the opposite cover surface (120) through the entire stator (110) and into the stator (110) in the radial direction, and which have an internal end surface (330); and at least one flat wire winding (140) formed by at least two coil windings (220) by means of a flat wire (210). Wherein these (220) are arranged without joining points and stacked on top of one another in such a way that the respective flat wire (210) runs substantially parallel to the respective neighbouring flat wire (210) and is formed such that they are substantially adjacent to one another. Wherein the flat wire winding (140) is at least partially introduced inside the grooves (130) in such a way that the first coil winding (220) runs substantially adjacent to the end surface (330) of the respective groove (130), and at least one region of the flat wire winding (140), which is arranged outside of the grooves (130), is arranged along a groove-free region (180) and runs substantially parallel to the respective cover surface (120).
(FR) L’invention concerne un dispositif (100) présentant : au moins un stator (110) comportant deux surfaces de recouvrement (120), le stator (110) présentant au moins deux encoches (130) qui s’étendent à l’intérieur du stator chacune en direction axiale ou axiale-oblique à partir d’une surface de recouvrement (120) jusqu’à la surface de recouvrement opposée (120) en traversant la totalité du stator (110) et pénètrent en direction axiale dans le stator (110) et présentent une surface frontale (330) placée à l’intérieur ; et au moins un enroulement de fil plat (140) constitué d’au moins deux spires (220) d’un fil plat (210). Lesdites spires (220) sont superposées et agencées sans point de jonction de telle manière que le fil plat (210) s’étend respectivement en grande partie parallèlement au fil plat voisin (210) et qu’ils sont en grande partie adjacents l’un à l’autre. L’enroulement de fil plat (140) est introduit au moins partiellement dans les encoches (130) de telle manière que la première spire (220) est en grande partie adjacente à la surface frontale (330) de l’encoche concernée (130) et qu’au moins une partie de l’enroulement de fil plat (140) qui est agencée hors des encoches (130) est disposée dans une partie (180) dépourvue d’encoche et s’étend en grande partie parallèlement à la surface de recouvrement concernée (120).
(DE) Vorrichtung (100) aufweisend: mindestens einen Stator (110) mit zwei radialsymmetrischen Deckflächen (120); wobei der Stator (110) mindestens zwei Nuten (130) aufweist und sich diese jeweils in axialer oder schräg-axialer Richtung von einer Deckfläche (120) zur gegenüberliegenden Deckfläche (120) durch den gesamten Stator (110) hindurch- sowie in radialer Richtung in den Stator (110) hineinerstrecken und eine innenliegende Stirnflächen (330) aufweisen; und zumindest eine Flachdrahtwicklung (140), gebildet aus mindestens zwei Spulenwindungen (220) mittels einem Flachdraht (210). Wobei diese (220) frei von Fügestellen und derart übereinander gestapelt angeordnet sind, dass der Flachdraht (210) jeweils überwiegend parallel zum jeweils benachbarten. Flachdraht (210) verläuft und überwiegend aneinander angrenzend gebildet ist. Wobei die Flachdrahtwicklung (140) zumindest teilweise derart innerhalb der Nuten (130) eingebracht ist, dass die erste Spulenwindung (220) überwiegend angrenzend an die Stirnfläche (330) der jeweiligen Nut (130) verläuft und zumindest ein Bereich der Flachdrahtwicklung (140), der außerhalb der Nuten (130) angeordnet ist, entlang eines nutfreien Bereichs (180) angeordnet ist, und überwiegend parallel zur jeweiligen Deckfläche (120) verläuft.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)