Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018145781) AKTIVER FILTER FÜR BIPOLARE SPANNUNGSQUELLEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/145781 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/077518
Veröffentlichungsdatum: 16.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 26.10.2017
IPC:
H02J 1/02 (2006.01) ,H02M 1/15 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
J
Schaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
1
Schaltungsanordnungen für Gleichstromhauptnetze oder Gleichstromverteilungsnetze
02
Anordnungen zum Vermindern der Oberwellen oder der Welligkeit
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
M
Anlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstrom- oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
1
Einzelheiten von Umformer-Apparaten
14
Anordnungen zum Glätten der Welligkeit im Gleichstromeingangs- oder -ausgangskreis
15
unter Verwendung von aktiven Elementen
Anmelder:
AVL SOFTWARE AND FUNCTIONS GMBH [DE/DE]; Im Gewerbepark B29 93059 Regensburg, DE
Erfinder:
ARNDT, Bastian; DE
RÖHRNER, Wolfgang; DE
REINDL, Hartwig; DE
Vertreter:
WAGNER, Jürgen; Louis-Pöhlau-Lohrentz Merianstr. 26 90409 Nürnberg, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 102 608.809.02.2017DE
Titel (EN) ACTIVE FILTER FOR BIPOLAR VOLTAGE SOURCES
(FR) FILTRE ACTIF POUR SOURCES DE TENSION BIPOLAIRES
(DE) AKTIVER FILTER FÜR BIPOLARE SPANNUNGSQUELLEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an apparatus (1) for rejecting interference signals in the case of bipolar voltage sources, in particular in the case of high-voltage sources in a drivetrain of an electric vehicle, wherein an amplifier circuit (2) is provided, having an input stage (12), the input of which is connected in balanced fashion to a positive supply line (6) and a negative supply line (7) of a voltage source (4) by means of a DC-isolated tap in order to tap of an interference signal, and having an output stage (13), actuated by the input stage (12), the output of which is connected to the positive supply line (6) and the negative supply line (7) in balanced fashion via a respective output capacitor (C3, C4) in order to supply a correction signal. In order to take up as little installation space as possible for a high level of interference signal rejection, there is provision for the positive supply line (6) and the negative supply line (7) each either to have, between the point at which the interference signal is tapped off and the voltage source (4), an inductor (3) and/or to have a higher impedance than between the point at which the interference signal is tapped off and an interference source (5), and wherein the interference signal is tapped off and the correction signal supplied at the same point on the supply line (6, 7) in each case.
(FR) L’invention concerne un dispositif (1) de suppression de signaux parasites dans le cas de sources de tension bipolaires, en particulier dans le cas de sources à haute tension dans une chaîne cinématique d’un véhicule électrique. Un circuit amplificateur (2) est prévu qui comporte un étage d’entrée (12), dont l’entrée est reliée symétriquement à une ligne d’alimentation positive (6) et à une ligne d’alimentation négative (7) d’une source de tension (4) au moyen d’un branchement galvaniquement séparé pour prélever un signal parasite, et un étage de sortie (13), commandé par l’étage d’entée (12), dont la sortie est reliée symétriquement à la ligne d’alimentation positive (6) et à la ligne d’alimentation négative (7) à chaque par le biais d’un condensateur de sortie (C3, C4) pour injecter un signal de correction. Pour avoir le plus petit encombrement possible lors de la suppression de signal parasite élevé, il est prévu que la ligne d’alimentation positive (6) et la ligne d’alimentation négative (7) comporte chacune entre l’emplacement de la prise de signal parasite et la source de tension (4) une bobine de choc et/ou ait une impédance plus élevée qu’entre l’emplacement de la prise de signal parasite et une source parasite (5), et la prise de signal parasite et l’injection du signal de correction s’effectue à chaque fois au même point d’une ligne d’alimentation (6, 7).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung (1) zur Unterdrückung von Störsignalen bei bipolaren Spannungsquellen, insbesondere bei Hochspannungsquellen in einem Antriebsstrang eines Elektrofahrzeugs, wobei eine Verstärkerschaltung (2) vorgesehen ist, mit einer Vorstufe (12), deren Eingang mittels eines galvanisch getrennten Abgriffs symmetrisch mit einer positiven Versorgungsleitung (6) und einer negativen Versorgungsleitung (7) einer Spannungsquelle (4) verbunden ist, um ein Störsignal abzugreifen, und mit einer von der Vorstufe (12) angesteuerten Endstufe (13), deren Ausgang über jeweils einen Ausgangskondensator (C3, C4) mit der positiven Versorgungsleitung (6) und der negativen Versorgungsleitung (7) symmetrisch verbunden ist, um ein Korrektursignal einzuspeisen. Um bei hoher Störsignalunterdrückung einen möglichst geringen Bauraum zu beanspruchen, ist vorgesehen, dass die positive Versorgungsleitung (6) und die negative Versorgungsleitung (7) jeweils zwischen der Stelle des Abgriffs des Störsignals und der Spannungsquelle (4) entweder eine Drossel (3) aufweist, und/oder eine höhere Impedanz als zwischen der Stelle des Abgriffs des Störsignals und einer Störquelle (5) aufweist, und wobei der Abgriff des Störsignals und die Einspeisung des Korrektursignals jeweils an derselben Stelle einer Versorgungsleitung (6, 7) erfolgt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)