Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018145136) MISCHVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/145136 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2018/060026
Veröffentlichungsdatum: 16.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 26.01.2018
IPC:
A61J 1/20 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
J
Behälter, besonders ausgebildet für medizinische oder pharmazeutische Zwecke; Vorrichtungen oder Verfahren, besonders geeignet, um pharmazeutische Erzeugnisse in bestimmte äußere oder zur Verabreichung geeignete Formen zu bringen; Vorrichtungen zur oralen Verabreichung von Nahrungs- oder Arzneimitteln; Schnuller für Säuglinge; Spucknäpfe oder -flaschen
1
Behälter, besonders ausgebildet für medizinische oder pharmazeutische Zwecke
05
für das Sammeln, Aufbewahren oder Verabreichen von Blut, Plasma oder medizinischen Flüssigkeiten
14
Einzelheiten; Zubehör dazu
20
Anordnungen zum Übertragen von Flüssigkeiten, z.B. vom Glasfläschchen zur Spritze
Anmelder:
HUBERTUS GOLLER GESELLSCHAFT M.B.H. [AT/AT]; Donaustraße 110 3400 Klosterneuburg, AT
Erfinder:
PIPELKA, Friedrich; AT
Vertreter:
SCHWARZ & PARTNER PATENTANWÄLTE OG; Wipplingerstrasse 30 1010 Wien, AT
MARGOTTI, Herwig; AT
Prioritätsdaten:
A 50102/201708.02.2017AT
Titel (EN) MIXING DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE MÉLANGE
(DE) MISCHVORRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) Mixing device (1) for delivering media from containers (11a, 11b, 12a, 12b), mixing media in containers (11a, 11b, 12a, 12b) and dispensing media or mixtures of the media into containers (11a, 11b, 12a, 12b), comprising a connection element (2) and a shut-off unit (3). The connection element (2) has a multiplicity of container attachments and a guide bore (9), wherein at least one attachment channel (10) extends from each container attachment to the guide bore (9) and opens into a wall of the guide bore (9). The shut-off unit (3) is mounted in the guide bore (9) of the connection element (2) in such a way as to be rotatable about its longitudinal axis and displaceable along its longitudinal axis. At least one manifold channel (13, 14) is formed in the shut-off unit (3) and can be brought into alignment with different attachment channels (10) depending on a position of the shut-off unit (3), wherein various attachment channels (10) can be brought reversibly into media communication with one another by rotation and/or axial displacement of the shut-off unit (3).
(FR) L'invention concerne un dispositif de mélange (1) pour acheminer des milieux provenant de récipients (11a, 11b, 12a, 12b), mélanger des milieux dans des récipients (11a, 11b, 12a, 12b) et distribuer des milieux ou des mélanges de milieux dans les récipients (11a, 11b, 12a, 12b), comprenant un élément de liaison (2) et une unité de blocage (3). L'élément de raccordement (2) présente une pluralité de raccords de récipient et un trou de guidage (9), un canal de raccordement (10) s'étendant de chaque raccord de récipient au trou de guidage (9) et débouchant dans une paroi du trou de guidage (9). L'unité de blocage (3) est logée dans le trou du guidage (9) de l'élément de liaison (2) de manière à pouvoir tourner autour de son axe longitudinal et se déplacer le long de son axe longitudinal. Au moins un canal de distribution (13, 14) est réalisé dans l'unité de blocage (3) et peut être aligné sur plusieurs canaux de raccordement (10) en fonction d'une position de l'unité de blocage, la rotation et/ou le déplacement axial de l'unité de blocage (3) permettant d'amener en communication fluidique, de manière commutable, différents canaux de raccordement (10) les uns avec les autres.
(DE) Mischvorrichtung (1) zum Zuführen von Medien aus Behältern (11a, 11b, 12a, 12b), Mischen von Medien in Behältern (11a, 11b, 12a, 12b) und Abgeben von Medien oder Mischungen der Medien in Behälter (11a, 11b, 12a, 12b), umfassend ein Verbindungselement (2) und eine Absperreinheit (3). Das Verbindungselement (2) weist eine Vielzahl von Behälteranschlüssen und eine Führungsbohrung (9) auf, wobei sich von jedem Behälteranschluss zumindest ein Anschlusskanal (10) zur Führungsbohrung (9) erstreckt und in eine Wand der Führungsbohrung (9) mündet. Die Absperreinheit (3) ist um ihre Längsachse drehbar und entlang ihrer Längsachse verschiebbar in der Führungsbohrung (9) des Verbindungselements (2) gelagert. In der Absperreinheit (3) ist zumindest ein Verteilerkanal (13, 14) ausgebildet ist, welcher in Abhängigkeit von einer Stellung der Absperreinheit (3) mit unterschiedlichen Anschlusskanälen (10) in Ausrichtung bringbar ist, wobei durch Drehen und/oder axiales Verschieben der Absperreinheit (3) umschaltbar verschiedene Anschlusskanäle (10) miteinander in Medienkommunikation bringbar sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)