Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018141535) MAGNETVENTILANORDNUNG FÜR EINEN KRAFTSTOFFINJEKTOR ZUM EINSPRITZEN VON FLÜSSIGEM UND/ODER GASFÖRMIGEM KRAFTSTOFF
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/141535 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/050835
Veröffentlichungsdatum: 09.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 15.01.2018
IPC:
F02M 51/06 (2006.01) ,F02M 63/00 (2006.01) ,F02M 47/02 (2006.01) ,F02M 43/04 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
51
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit elektrischer Betätigung
06
Einspritzdüsen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
63
Andere Brennstoffeinspritzvorrichtungen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/120; Einzelheiten und Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M61/105
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
47
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit durch Druckmittel betätigten Einspritzventilen
02
Druckspeicher-Einspritzvorrichtungen, d.h. bei denen der Brennstoffdruck eines Druckspeichers in Öffnungsrichtung und der Brennstoffdruck in einer anderen Kammer in Schließrichtung des Einspritzventils wirken und der Schließdruck periodisch gesteuert wird
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
43
Brennstoffeinspritzvorrichtungen, die zugleich mit zwei oder mehr Brennstoffen arbeiten oder mit einem flüssigen Brennstoff und einer anderen Flüssigkeit, z.B. einem Antiklopfmittel
04
Einspritzdüsen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
HOWEY, Friedrich; DE
LEIBSSLE, Benedikt; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 201 581.001.02.2017DE
Titel (EN) SOLENOID VALVE ASSEMBLY FOR A FUEL INJECTOR FOR INJECTING LIQUID AND/OR GASEOUS FUEL
(FR) ENSEMBLE ÉLECTROVANNE POUR UN INJECTEUR DE CARBURANT SERVANT À INJECTER DU CARBURANT LIQUIDE ET/OU GAZEUX
(DE) MAGNETVENTILANORDNUNG FÜR EINEN KRAFTSTOFFINJEKTOR ZUM EINSPRITZEN VON FLÜSSIGEM UND/ODER GASFÖRMIGEM KRAFTSTOFF
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a solenoid valve assembly (1) for a fuel injector for injecting liquid and/or gaseous fuel into a combustion chamber of an internal combustion engine, comprising a first magnetic actuator (20), a second magnetic actuator (24), a first longitudinally movable magnetic armature (13) which belongs to the first magnetic actuator (20), and a second longitudinally movable magnetic armature (15) which belongs to the second magnetic actuator (24). A first valve element (36), which is operatively connected to the first magnetic armature (13), interacts with a first sealing surface seat (28) and a second valve element (37), which is operatively connected to the second magnetic armature (24), interacts with a second sealing surface seat (32) such that a first outflow cross-section for a first fuel can be conducted into a first control area (16) and a second outflow cross-section for a second fuel can be conducted into a second control area (18). Furthermore, the first magnetic armature (13) is received and guided in a recess (26) of the second magnetic armature (15), and the first sealing surface seat (28) is formed on the second magnetic armature (15).
(FR) L'invention concerne un ensemble électrovanne (1) pour un injecteur de carburant servant à injecter du carburant liquide et/ou gazeux dans une chambre de combustion d'un moteur à combustion interne, l'ensemble électrovanne comprenant un premier actionneur magnétique (20) et un deuxième actionneur magnétique (24), une première armature magnétique (13) mobile longitudinalement associée au premier actionneur magnétique (20) et une deuxième armature magnétique (15) mobile longitudinalement associée au deuxième actionneur magnétique (24). Un premier élément d'électrovanne (36) relié fonctionnellement à la première armature magnétique (13) coopère avec un premier siège de surface d'étanchéité (28) et un deuxième élément d'électrovanne (37) relié fonctionnellement à la deuxième armature magnétique (24) coopère avec un deuxième siège de surface d'étanchéité (32) de telle sorte qu'une première section transversale d'écoulement pour un premier carburant puisse être redirigée dans une première chambre de commande (16) et qu'une deuxième section transversale d'écoulement pour un deuxième carburant puisse être redirigée dans une deuxième chambre de commande (18). En outre, la première armature magnétique (13) est logée et guidée dans un évidement (26) de la deuxième armature magnétique (15) et le premier siège de surface d'étanchéité (28) est formé sur la deuxième armature magnétique (15).
(DE) Magnetventilanordnung (1) für einen Kraftstoffinjektor zum Einspritzen von flüssi- gem und/oder gasförmigem Kraftstoff in einen Brennraum einer Brennkraftma- schine mit einem ersten Magnetaktor (20) und einem zweiten Magnetaktor (24), mit einem dem ersten Magnetaktor (20) zugehörigen längsverschiebbaren ersten Magnetanker (13) und einem dem zweiten Magnetaktor (24) zugehörigen längs- verschiebbaren zweiten Magnetanker(15). Dabeiwirkt einmit dem ersten Mag- netanker (13) wirkverbundenes erstes Ventilelement (36) mit einem ersten Dicht- flächensitz (28) und ein mit dem zweiten Magnetanker (24) wirkverbundenes zweites Ventilelement (37) mit einem zweiten Dichtflächensitz (32) so zusam- men, dass ein erster Abströmquerschnitt für einen ersten Kraftstoff in einen ers- ten Steuerraum (16) und ein zweiter Abströmquerschnitt für einen zweiten Kraft- stoff in einen zweiten Steuerraum (18) absteuerbar ist. Darüber hinaus istder erste Magnetanker (13) in einer Ausnehmung (26) des zweiten Magnetankers (15) aufgenommen und geführt und der erste Dichtflächensitz (28) an dem zwei- ten Magnetanker (15) ausgebildet.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)