Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018141469) ULTRASCHALLZÄHLER UND VERFAHREN ZUR ERFASSUNG EINER DURCHFLUSSGRÖSSE

Pub. No.:    WO/2018/141469    International Application No.:    PCT/EP2018/000007
Publication Date: Fri Aug 10 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Fri Jan 05 00:59:59 CET 2018
IPC: G01F 1/66
Applicants: DIEHL METERING GMBH
Inventors: MAYLE, Michael
PLOSS, Peter
Title: ULTRASCHALLZÄHLER UND VERFAHREN ZUR ERFASSUNG EINER DURCHFLUSSGRÖSSE
Abstract:
Ultraschallzähler zur Erfassung einer von einem Durchfluss eines Fluids abhängigen Durchflussgröße mit einer Steuereinrichtung (2), einem Messrohr (3), das durch mehrere Seitenwände (7) gebildet ist, wobei zueinander benachbarte Seitenwände gewinkelt zueinander stehen, und das durch das Fluid in eine Längsrichtung (14) des Messrohrs (3) durchströmbar ist, und einem ersten und einem zweiten Ultraschallwandler (5, 6), die in der Längsrichtung (14) voneinander beabstandet an dem Messrohr (3) angeordnet sind, wobei der erste und der zweite Ultraschallwandler (5, 6, 16, 20, 28, 31, 34, 35) jeweils ein Wandlerelement (29, 32) oder eine vorgegebene Anordnung mehrerer Wandlerelemente (29, 32) umfasst, wobei durch die Steuereinrichtung (2) der erste und/oder der zweite Ultraschallwandler (5, 6, 16, 20, 28, 31, 34, 35) ansteuerbar sind, um eine akustische in einer Seitenwand (7) des Messrohrs (3) geführte Welle anzuregen, die über das Fluid zu dem jeweils anderen Ultraschallwandler (5, 6, 16, 20, 28, 31, 34, 35) führbar und dort durch die Steuereinrichtung (2) zur Ermittlung einer Signallaufzeit erfassbar ist, wobei eine Anregungsbreite (10, 17, 30, 33) des ersten und/oder des zweiten Ultraschallwandlers (5, 6, 16, 20, 28, 31, 34), über die sich das Wandlerelement (29, 32) oder die Anordnung der Wandlerelemente (29, 32) erstreckt, wenigstens 50% der Breite (9) einer Innenfläche (8) jener Seitenwand (7) ist, an der der jeweilige Ultraschallwandler (5, 6, 16, 20, 28, 31, 34, 35) angeordnet ist, und/oder wobei eine Ausbreitungsrichtung (11, 18, 21, 22) der durch den ersten und/oder zweiten Ultraschallwandler (5, 6, 16, 20, 28, 31, 34, 35) anregbaren geführten Welle gewinkelt zu der Längsrichtung (14) des Messrohres (3) steht und/oder wobei durch den ersten und/oder den zweiten Ultraschallwandler (5, 6, 16, 20, 28, 31, 34, 35) die geführte Welle über einen vorgegebenen Winkelbereich (36) abstrahlbar ist.