Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018141445) DURCHFLUSSBEGRENZUNGSVENTIL UND HYDRAULIKANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/141445 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/082240
Veröffentlichungsdatum: 09.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 11.12.2017
IPC:
F16K 17/30 (2006.01) ,F04D 15/00 (2006.01) ,G05D 7/01 (2006.01) ,F16H 61/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
17
Sicherheitsventile; Druckausgleichsventile
20
Rohrbruchventile
22
durch den Druckunterschied zwischen zwei Stellen im Strömungsweg betätigt
24
unmittelbar auf das Verschlussteil wirkend
28
nur in einer Richtung
30
federbelastet
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
D
Strömungsarbeitsmaschinen
15
Steuerung oder Regelung, z.B. Regelung von Pumpen, Pumpeinrichtungen oder -anlagen
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
7
Steuerung oder Regelung von Durchflussmengen
01
ohne Hilfsenergie
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
61
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
02
gekennzeichnet durch die verwendeten Signale
Anmelder:
MAGNA PT B.V. & CO. KG [DE/DE]; Hermann-Hagenmeyer-Strasse 74199 Untergruppenbach, DE
Erfinder:
SPIELER, Jan; DE
KUEHNER, Michael; DE
KOHLHAAS, Stefan; DE
SCHUSTER, Sven; DE
CASTAN, Reiner; DE
Vertreter:
RAUSCH, Gabriele; Magna International (Germany) GmbH Patentabteilung Kurfürst-Eppstein-Ring 11 63877 Sailauf, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 101 826.331.01.2017DE
Titel (EN) FLOW-LIMITING VALVE AND HYDRAULIC ARRANGEMENT
(FR) SOUPAPE DE LIMITATION DE DÉBIT ET SYSTÈME HYDRAULIQUE
(DE) DURCHFLUSSBEGRENZUNGSVENTIL UND HYDRAULIKANORDNUNG
Zusammenfassung:
(EN) Flow-limiting valve (30) having a cage (60) which can be inserted into a fluid duct (112) and which has a first axial end and a second axial end, having a closure element (80) that is mounted on the cage so as to be able to move axially between a closing position (SP) and an open position (FP), and having a spring element (96) that acts between the cage and the closure element and preloads the closure element into the open position or into the closing position, wherein the flow-limiting valve, in the open position of the closure element, defines a first flow cross section (106) and, in the closing position, defines a second flow cross section (108) that is smaller than the first flow cross section, wherein the cage has a first cage section (62) in the region of the first axial end and a second cage section (68) in the region of the second axial end, wherein the closure element has a plate (84) and a shaft (82) connected to the plate, wherein the shaft is mounted on the first cage section so as to be axially displaceable, and wherein the plate, in the closing position, bears against a valve seat (100) on the second cage section, and wherein the second flow cross section is formed by at least one duct (104) that passes through the second cage section.
(FR) L'invention concerne une soupape de limitation de débit (30) comprenant une cage (60) qui peut être insérée dans un conduit de fluide (112) et qui comprend une première extrémité axiale et une deuxième extrémité axiale, un élément de blocage (80) qui est monté sur la cage de manière déplaçable axialement entre une position de blocage (SP) et une position de libération (FP), et un élément ressort (96) qui agit entre la cage et l'élément de blocage et précontraint l'élément de blocage dans la position de libération ou dans la position de blocage, la soupape de limitation de débit définissant, dans la position de libération de l'élément de blocage, une première section transversale de débit (106) et définissant, dans la position de blocage, une deuxième section transversale de débit (108) qui est plus petite que la première section transversale de débit, la cage comprenant une première partie de cage (62) dans la région de la première extrémité axiale et une deuxième partie de cage (68) dans la région de la deuxième extrémité axiale, l'élément de blocage comprenant un plateau (84) et une tige (82) reliée au plateau, la tige étant montée de manière axialement mobile sur la première partie de cage et le plateau s'appuyant contre un siège de soupape (100) sur la deuxième partie de cage dans la position de blocage, et la deuxième section transversale de débit étant formée par au moins un conduit (104) qui traverse la deuxième partie de cage.
(DE) Durchflussbegrenzungsventil (30) mit einem Käfig (60), der in einen Fluidkanal (112) einsetzbar ist und der ein erstes axiales Ende und ein zweites axiales Ende aufweist, mit einem Sperrelement (80), das an dem Käfig axial zwischen einer Sperrposition (SP) und einer Freigabeposition (FP) beweglich gelagert ist, und mit einem Federelement (96), das zwischen dem Käfig und dem Sperrelement wirkt und das Sperrelement in die Freigabeposition oder in die Sperrposition vorspannt, wobei das Durchflussbegrenzungsventil in der Freigabeposition des Sperrelementes einen ersten Durchflussquerschnitt (106) definiert und in der Sperrposition einen zweiten Durchflussquerschnitt (108) definiert, der kleiner ist als der erste Durchflussquerschnitt, wobei der Käfig einen ersten Käfigabschnitt (62) im Bereich des ersten axialen Endes und einen zweiten Käfigabschnitt (68) im Bereich des zweiten axialen Endes aufweist, wobei das Sperrelement einen Teller (84) und einen mit dem Teller verbundenen Schaft (82) aufweist, wobei der Schaft an dem ersten Käfigabschnitt axial verschieblich gelagert ist und wobei der Teller in der Sperrposition an einem Ventilsitz (100) an dem zweiten Käfigabschnitt anliegt, und wobei der zweite Durchflussquerschnitt durch wenigstens einen Kanal (104) gebildet ist, der den zweiten Käfigabschnitt durchsetzt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)