Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018138070) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES KERAMISCHEN TEILS AUF BASIS VON BLEI-ZIRKONAT-TITANAT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/138070 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/051516
Veröffentlichungsdatum: 02.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 23.01.2018
IPC:
H01L 41/43 (2013.01) ,H01L 41/187 (2006.01) ,C04B 35/493 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
41
Piezoelektrische Bauelemente allgemein; Elektrostriktive Bauelemente allgemein; Magnetostriktive Bauelemente allgemein; Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung dieser Bauelemente oder von Teilen davon; Einzelheiten dieser Bauelemente; Einzelheiten dieser Bauelemente
22
Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Fertigung, Herstellung oder Behandlung von piezoelektrischen oder elektrostriktiven Bauelementen oder Teilen davon
35
Bildung von piezoelektrischen oder elektrostriktiven Materialien
39
Anorganische Materialien
43
durch Sintern
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
41
Piezoelektrische Bauelemente allgemein; Elektrostriktive Bauelemente allgemein; Magnetostriktive Bauelemente allgemein; Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung dieser Bauelemente oder von Teilen davon; Einzelheiten dieser Bauelemente; Einzelheiten dieser Bauelemente
16
Auswahl von Materialien
18
für piezoelektrische oder elektrostriktive Bauelemente
187
Keramische Zusammensetzungen
C Chemie; Hüttenwesen
04
Zemente; Beton; Kunststein; keramische Massen; feuerfeste Massen
B
Kalk; Magnesia; Schlacke; Zemente; Massen hieraus z.B. Mörtel, Beton oder ähnliche Baumaterialien; künstliche Steine; keramische Massen; feuerfeste Massen; Behandlung von Naturstein
35
Geformte keramische Erzeugnisse, die durch ihre Zusammensetzung gekennzeichnet sind; keramische Werkstoffe; Pulver aus anorganischen Verbindungen als Ausgangsstoffe für die Herstellung keramischer Produkte
01
auf Oxidbasis
48
auf Basis von Zirconium- oder Hafniumoxiden oder Zirconaten oder Hafnaten
49
zusätzlich Titanoxid oder Titanate enthaltend
491
auf Bleizirconat- und Bleititanatbasis
493
auch andere Bleiverbindungen enthaltend
Anmelder:
CERAMTEC GMBH [DE/DE]; CeramTec-Platz 1-9 73207 Plochingen, DE
Erfinder:
EINHELLINGER-MÜLLER, Tanja; DE
SCHMIDT, Jürgen; DE
SCHREINER, Hans-Jürgen; DE
SIMMERL, Matthias; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 201 414.830.01.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING A LEAD-ZIRCONATE-TITANATE-BASED CERAMIC PART
(FR) PROCÉDÉ POUR PRODUIRE UNE PIÈCE CÉRAMIQUE À BASE DE TITANO-ZIRCONATE DE PLOMB
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES KERAMISCHEN TEILS AUF BASIS VON BLEI-ZIRKONAT-TITANAT
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing a lead-zirconate-titanate-based ceramic part which has ferroelectric or piezoelectric properties. Prior to sintering, a getter material is added to the PTZ, said getter material preferably comprising at least one tetravalent cation in the form of its oxide and/or at least one aliovalent ion in the form of its oxide and preferably reacting with Pb or Pb oxides as of a temperature of > 650°C.
(FR) La présente invention concerne un procédé pour produire une pièce céramique à base de titano-zirconate de plomb ayant des propriétés ferroélectriques ou piézoélectriques. Avant le frittage, on ajoute un matériau getter au PTZ qui comprend de préférence au moins un cation tétravalent sous la forme de son oxyde et/ou au moins un ion aliovalent sous la forme de son oxyde et qui réagit de préférence à partir d'une température supérieure à 650 °C avec le Pb ou les oxydes de Pb.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines keramischen Teils auf der Basis von Blei-Zirkonat-Titanat mit ferroelektrischen, bzw. piezoelektrischen Eigenschaften. Vor dem Sintern wird dem PTZ ein Gettermaterial zugegeben, welches bevorzugt mindestens ein vierwertiges Kation in Form seines Oxids und/oder mindestens ein aliovalentes Ion in Form seines Oxids umfasst und bevorzugt ab einer Temperatur von > 650°C mit Pb oder Pb-Oxiden reagiert.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)