Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018137871) GLEISVERFAHRBARES ARBEITS- BZW. RETTUNGSFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/137871 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/084324
Veröffentlichungsdatum: 02.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 22.12.2017
IPC:
B61D 15/00 (2006.01) ,E21F 1/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
D
Einzelheiten oder Arten des Wagenaufbaus von Eisenbahnfahrzeugen
15
Sonstige Eisenbahnfahrzeuge, z.B. Gerüstwagen; Anpassung von Fahrzeugen für die Verwendung bei Eisenbahnen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
21
Erd- oder Gesteinsbohren; Bergbau
F
Sicherheitsvorrichtungen, Förderung, Auffüllen oder Bergversatz, Rettungswesen, Bewetterung oder Entwässerung in oder von Gruben oder Tunnels
1
Bewetterung von Gruben oder Tunnels; Verteilen der Wetter- bzw. Lüftungsströme
Anmelder:
PLASSER & THEURER EXPORT VON BAHNBAUMASCHINEN GMBH [AT/AT]; Johannesgasse 3 1010 WIEN, AT
Erfinder:
WEITERSBERGER, Christian; AT
KAISER, Christoph; AT
Prioritätsdaten:
GM 23/201727.01.2017AT
Titel (EN) WORKING AND RECOVERY VEHICLE THAT CAN BE DRIVEN ON A TRACK
(FR) VÉHICULE DE TRAVAIL OU DE SECOURS POUVANT SE DÉPLACER SUR RAILS
(DE) GLEISVERFAHRBARES ARBEITS- BZW. RETTUNGSFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a working and recovery vehicle (1) that can be driven on a track for firefighting and/or the recovery of persons in tunnels or underground railways (16), having a drive unit (4), which can be operated without ambient air at least for a limited period. A liquid tank (6) is arranged on the working and recovery vehicle (1), to which liquid tank (6) a blower (13) having a liquid spray device (14) is connected in order to generate a spray mist (15), with the working and recovery vehicle (1) being designed as a locomotive (2, 3) for towing or pushing other rail vehicles (27). A working and recovery vehicle (1) of this kind can drive to the seat of a fire (19) under the protection of the spray mist (15) blown into the tunnel or underground railway and tow or push, as necessary, a damaged rail vehicle (27) out of a hazard zone.
(FR) L'invention concerne un véhicule de travail ou de secours (1) pouvant se déplacer sur rails, servant à la lutte contre l'incendie et/ou au sauvetage de personnes dans un tunnel ou des galeries de métro (16), comprenant un mécanisme propulseur (4) qui peut fonctionner sans air ambiant au moins pendant une durée limitée. Un réservoir à liquide (6) est ici disposé sur le véhicule de travail ou de secours (1), auquel est raccordé un ventilateur (13) muni d'un dispositif de pulvérisation de liquide (14) servant à produire un brouillard de pulvérisation (15). Le véhicule de travail ou de secours (1) est réalisé sous la forme d'un véhicule de traction (2, 3) destiné à tirer ou à pousser d'autres véhicules ferroviaires (27). Un véhicule de travail ou de secours (1) de ce type peut se déplacer jusqu'au foyer d'un incendie (19) sous la protection du brouillard de pulvérisation (15) insufflé dans le tunnel ou les galeries de métro et, le cas échéant, tirer ou pousser un véhicule ferroviaire (27) endommagé hors d'une zone de danger.
(DE) Die Erfindung betrifft ein gleisverfahrbares Arbeits- bzw. Rettungsfahrzeug (1) zur Brandbekämpfung und/oder Personenrettung in Tunnel oder U-Bahn-Röhren (16), mit einem Antrieb (4), der zumindest für eine begrenzte Dauer ohne Umgebungsluft betreibbar ist. Dabei ist am Arbeits- bzw. Rettungsfahrzeug (1) ein Flüssigkeitstank (6) angeordnet ist, an den zur Erzeugung eines Sprühnebels (15) ein Lüfter (13) mit einer Flüssigkeitssprüheinrichtung (14) angeschlossen ist, wobei das Arbeits- bzw. Rettungsfahrzeug (1) als Triebfahrzeug (2, 3) zum Ziehen bzw. Schieben von anderen Schienenfahrzeugen (27) ausgebildet ist. Ein derartiges Arbeits- bzw. Rettungsfahrzeug (1) kann im Schutz des in den Tunnel bzw. die U-Bahnröhre eingeblasenen Sprühnebels (15) zu einem Brandherd (19) fahren und gegebenenfalls ein beschädigtes Schienenfahrzeug (27) aus einem Gefahrenbereich ziehen bzw. schieben.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)