Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018137836) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG VON WENIGSTENS EINER OBJEKTINFORMATION WENIGSTENS EINES OBJEKTES, DAS MIT EINEM RADARSYSTEM INSBESONDERE EINES FAHRZEUGS ERFASST WIRD, RADARSYSTEM UND FAHRERASSISTENZSYSTEM

Pub. No.:    WO/2018/137836    International Application No.:    PCT/EP2017/082347
Publication Date: Fri Aug 03 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Wed Dec 13 00:59:59 CET 2017
IPC: G01S 7/02
G01S 13/34
G01S 13/93
Applicants: VALEO SCHALTER UND SENSOREN GMBH
Inventors: STURM, Christian
Title: VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG VON WENIGSTENS EINER OBJEKTINFORMATION WENIGSTENS EINES OBJEKTES, DAS MIT EINEM RADARSYSTEM INSBESONDERE EINES FAHRZEUGS ERFASST WIRD, RADARSYSTEM UND FAHRERASSISTENZSYSTEM
Abstract:
Es werden ein Verfahren zur Ermittlung von wenigstens einer Objektinformation wenigstens eines Objektes (18), das mit einem Radarsystem (12) insbesondere eines Fahrzeugs (10) erfasst wird, ein Radarsystem (12) und ein Fahrerassistenzsystem (20) mit einem Radarsystem (12) beschrieben. Bei dem Verfahren werden aus einem frequenzmodulierten Dauerstrichsignal wenigstens ein erstes Sendesignal (32a) und wenigstens ein zweites Sendesignal (32b, 32c) erzeugt. Das wenigstens eine zweite Sendesignal (32b, 32c) wird mittels einer Phasenmodulation gegenüber dem ersten Sendesignal (32a) codiert. Die Phasenlage des wenigstens einen zweiten Sendesignals (32b, 32c) wird von einer Frequenzrampe zur nächsten jeweils um einen konstanten Betrag inkrementiert oder dekrementiert. Das erste Sendesignal (32a) wird mit einem ersten Sender (26a) und das wenigstens eine zweite Sendesignal (32b, 32c) wird mit wenigstens einem zweiten Sender (26b, 26c) gleichzeitig in den Überwachungsbereich (14) des Radarsystems (12) gesendet. Mit wenigstens einem Empfänger (30a, 30b) werden an dem Objekt (18) reflektierte Echos der Sendesignale (32a, 32b, 32c) als Empfangssignale (34a, 34b, 34c) empfangen.