Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018137760) AUFNAHMEBEHÄLTER, METHODE ZUM BEFÜLLEN EINES AUFNAHMEBEHÄLTERS, VERFAHREN ZUM TRANSPORT VON AUFNAHMEBEHÄLTERN UND VERWENDUNG EINES AUFNAHMEBEHÄLTERS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/137760 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/051441
Veröffentlichungsdatum: 02.08.2018 Internationales Anmeldedatum: 24.01.2017
IPC:
B65D 39/00 (2006.01) ,B65D 51/16 (2006.01) ,B65B 3/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
39
Verschlüsse, die innerhalb von Hälsen oder Gießöffnungen oder in Entleerungsöffnungen angeordnet sind, z.B. Stopfen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
51
Verschlüsse, soweit nicht anderweitig vorgesehen
16
mit Vorrichtungen zum Entlüften oder Entgasen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
3
Verpacken von plastischem, halbflüssigem oder flüssigem Gut oder von Gemischen aus Feststoffen und Flüssigkeiten in Einzelbehälter oder -gefäße, z.B. Beutel, Säcke, Kisten, Schachteln, Dosen, Gläser
Anmelder:
NOLATO TREFF AG DEGERSHEIM [CH/CH]; Taastrasse 16 9113 Degersheim, CH
Erfinder:
VOLLRATH, Guido; CH
BRÜSTLE, Werner; AT
WIESLI, Richard; CH
MARKOVIC, Stanko; CH
GERMANN, Marc; CH
Vertreter:
FREI, Peter; CH
MÜLLER, Christoph; CH
DR. WELCH, Andreas; CH
DR. WILMING, Martin; CH
DR. NIESWAND, Martina; CH
DR. BALLIEL-ZAKOWICZ, Stephan; CH
GROB, Thomas; CH
RUDER, Susanna; CH
FINALE, Christian; CH
WENGER, René; CH
Prioritätsdaten:
Titel (EN) RECEIVING CONTAINER, METHOD FOR FILLING A RECEIVING CONTAINER, METHOD FOR TRANSPORTING RECEIVING CONTAINERS AND USE OF A RECEIVING CONTAINER
(FR) RÉCIPIENT DE RÉCEPTION, TECHNIQUE DE REMPLISSAGE D'UN RÉCIPIENT DE RÉCEPTION, PROCÉDÉ DE TRANSPORT DE RÉCIPIENTS DE RÉCEPTION ET UTILISATION D'UN RÉCIPIENT DE RÉCEPTION
(DE) AUFNAHMEBEHÄLTER, METHODE ZUM BEFÜLLEN EINES AUFNAHMEBEHÄLTERS, VERFAHREN ZUM TRANSPORT VON AUFNAHMEBEHÄLTERN UND VERWENDUNG EINES AUFNAHMEBEHÄLTERS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a receiving container (1) comprising a body (2) and a lid (3). The body (2) has an open end and a closed end. The lid (3) can at least partially be inserted into the open end of the body (2) in order to close the body (2). The lid (3) comprises at least one plastic component (3'') which is designed such that it can be penetrated by a cannula and is fluid-tight once the cannula is removed. The container (1) is designed such that the lid (3) can adopt at least one first and one second closed position. In the first closed position, a void in the body can be filled by a cannula through the lid (3) and gas can escape from the void by way of at least one ventilation path. In the second closed position the at least one ventilation path is closed.
(FR) L'invention concerne un récipient de réception (1) comprenant un corps (2) et un couvercle (3). Le corps (2) présente une extrémité ouverte et une extrémité fermée. Le couvercle (3) peut être inséré au moins en partie dans l'extrémité ouverte du corps (2) afin de fermer le corps (2). Le couvercle (3) comprend au moins un élément en plastique (3'') qui est conçu de façon à pouvoir être perforé par une canule et à être étanche aux fluides après le retrait de la canule. Le récipient (1) est conçu de façon à ce que le couvercle (3) puisse adopter au moins des première et seconde positions de fermeture. Dans la première position de fermeture, une cavité du corps peut être remplie à travers le couvercle (3) à l'aide d'une canule, et du gaz peut s'échapper de la cavité par l'intermédiaire d'au moins une voie de purge d'air. Dans la seconde position de fermeture, ladite voie de purge d'air est fermée.
(DE) Aufnahmebehälter(1) umfassend einen Körper (2) und einen Deckel (3). Der Körper (2) weist ein offenes Ende und ein geschlossenes Ende auf. Der Deckel (3) ist zumindest teilweise in das offene Ende des Körpers (2) einbringbar, um den Körper (2) zu verschliessen. Der Deckel (3) umfasst zumindest eine Kunststoffkomponente (3''), welche so ausgebildet ist, dass sie von einer Kanüle durchstechbar ist und nach Entfernung der Kanüle fluiddicht ist. Der Behälter(1) ist so ausgebildet, dass der Deckel (3) zumindest eine erste und eine zweite Verschlussstellung einnehmen kann. In der ersten Verschlussstellung ist ein Hohlraum des Körpers mit einer Kanüle durch den Deckel (3) ist und Gas kann über zumindest ein Entlüftungspfad vom Hohlraum entweichen. In der zweiten Verschlussstellung ist der mindestens eine Entlüftungspfad verschlossen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)