WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
PATENTSCOPE wird am Samstag 18.08.2018 um 09:00 MESZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2018134797) BEHÄLTER ZUM AUFBEWAHREN EINER KORROSIV WIRKENDEN FLÜSSIGKEIT, VERWENDUNGEN UND VERFAHREN ZUR BEFÜLLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/134797 Internationale Anmeldenummer PCT/IB2018/050385
Veröffentlichungsdatum: 26.07.2018 Internationales Anmeldedatum: 22.01.2018
IPC:
B67D 1/04 (2006.01) ,B65D 83/14 (2006.01) ,B67D 1/08 (2006.01) ,B67D 1/12 (2006.01) ,B65D 83/62 (2006.01)
Anmelder: ARDAGH MP GROUP NETHERLANDS B.V.[NL/NL]; Zutphenseweg 51 7418 AH Deventer, NL
Erfinder: HORZ, Peter; DE
Vertreter: LEONHARD & PARTNER PATENTANWAELTE; Tal 30 80331 München, DE
Prioritätsdaten:
DE 10 2017 101 149.820.01.2017DE
DE 10 2017 117 447.801.08.2017DE
Titel (EN) CONTAINER FOR STORING A CORROSIVE LIQUID, APPLICATIONS AND METHOD FOR FILLING
(FR) RÉCIPIENT POUR ENTREPOSER UN LIQUIDE AYANT UNE ACTION CORROSIVE, UTILISATIONS ET PROCÉDÉ DE REMPLISSAGE
(DE) BEHÄLTER ZUM AUFBEWAHREN EINER KORROSIV WIRKENDEN FLÜSSIGKEIT, VERWENDUNGEN UND VERFAHREN ZUR BEFÜLLUNG
Zusammenfassung: front page image
(EN) The invention relates to the field of specific packaging technology. The invention also relates to a comparatively voluminous container which is suitable to store corrosive, pasteurized or sterilized beverages, wherein the contents of the container can be easily removed by a user. The invention also relates to a container with a filling space (140), a receiving chamber (109) and a pressure chamber (106). The container comprises a container upper side (108), a wall (107), a container base (102) and a pressure chamber base (105). The pressure chamber (106) is formed by the container base (102) and the pressure chamber base (105). The filling chamber (140) is formed by a bag (120a, 120b) that can be filled with a liquid and the bag (120a, 120b) is arranged in the receiving chamber (109). The bag (120a, 120b) can be filled with the liquid such that the liquid is not in direct contact with the container upper side (108), the container wall (107) and also the container base (102).
(FR) La présente invention concerne le domaine technique des emballages spéciaux. L'invention concerne un récipient de volume comparable adapté pour recevoir des boissons corrosives, pasteurisées ou stérilisées, le contenu du récipient pouvant être extrait confortablement par un utilisateur. L'invention propose un récipient muni d'un espace de remplissage (140), d'un espace de réception (109) et d'un espace sous pression (106). Le récipient présente une partie supérieure de récipient (108), une paroi de récipient (107), un fond de récipient (102) et un fond d'espace sous pression (105). L'espace sous pression (106) est formé par le fond de récipient (102) et le fond de l'espace sous pression (105). L'espace de remplissage (140) est formé par une poche (120a, 120b) pouvant être remplie avec le liquide et la poche (120a, 120b) peut être agencée dans l'espace de réception (109). La poche (120a, 120b) peut être remplie avec le liquide, de telle sorte que ledit liquide n'entre directement en contact ni avec la partie supérieure (108) du récipient, ni avec la paroi (107) du récipient, ni avec le fond (102) du récipient.
(DE) Die Erfindung betrifft das technische Gebiet der speziellen Verpackungstechnik. Ein vergleichsweise voluminöser Behälter soll bereitgestellt werden, der geeignet ist korrosive, pasteurisierte oder sterilisierte Getränke aufzunehmen, wobei der Inhalt des Behälters komfortabel durch einen Verbraucher entnommen werden kann. Vorgeschlagen wird ein Behälter mit einem Befüllraum (140), einem Aufnahmeraum (109) und einem Druckraum (106). Der Behälter hat eine Behälteroberseite (108), eine Behälterwand (107), einen Behälterboden (102) und einen Druckraumboden (105). Der Druckraum (106) ist durch den Behälterboden (102) und den Druckraumboden (105) gebildet. Der Befüllraum (140) ist durch einen mit der Flüssigkeit befüllbaren Beutel (120a, 120b) gebildet und der Beutel (120a, 120b) ist in dem Aufnahmeraum (109) angeordnet. Der Beutel (120a, 120b) ist so mit der Flüssigkeit befüllbar, dass die Flüssigkeit weder die Behälteroberseite (108), noch die Behälterwand (107) noch den Behälterboden (102) direkt kontaktiert.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)