Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018134276) ARBEITSMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/134276 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/051143
Veröffentlichungsdatum: 26.07.2018 Internationales Anmeldedatum: 18.01.2018
IPC:
B62D 49/08 (2006.01) ,E02F 9/18 (2006.01) ,B62D 61/06 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
49
Zugmaschinen
08
mit Einrichtungen zum Verhindern des Überschlagens oder Kippens
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
02
Wasserbau; Gründungen; Bodenbewegung
F
Baggern; Bodenbewegung
9
Einzelteile von Baggern oder Maschinen für die Bodenbewegung, soweit nicht auf eine der von den Gruppen E02F3/-E02F7/155
18
Gegengewichte
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
61
Motorfahrzeuge oder Anhänger, gekennzeichnet durch die Anordnung oder die Anzahl der Räder, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. vier Räder in Rautenmuster
06
mit nur drei Rädern
Anmelder:
SANTO, Wilfried [DE/DE]; DE
HEINZLER, Jonas [DE/DE]; DE
Erfinder:
SANTO, Wilfried; DE
Vertreter:
WEISS, ARAT & PARTNER MBB; 4, Zeppelinstrasse 78234 Engen, DE
ARAT, Dogan; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 100 963.919.01.2017DE
Titel (EN) WORK MACHINE
(FR) ENGIN DE TRAVAIL
(DE) ARBEITSMASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a work machine (1, 1.1, 1.2) comprising: a work unit (2, 2.1, 2.2) or a receptacle (16) for a work unit, exactly one primary vehicle axis (3), wheel elements (4) arranged on both sides of the primary vehicle axis (3), drive units associated with the wheel elements (4), at least one control, wherein the control comprises at least one control circuit and effects a self-balancing of the work machine (1, 1.1, 1.2) about the main vehicle axis (3), and a counter-weight (5), wherein a position of the counter-weight (5) relative to the primary vehicle axis (3) is controllable via the control, and therefore the work machine (1, 1.1, 1.2) can be balanced about the primary vehicle axis (3) and controlled in the movement directions thereof via a position shift of the counter-weight (5).
(FR) L’invention concerne un engin de travail (1, 1.1, 1.2) comprenant un appareil de travail (2, 2.1, 2.2) ou un logement (16) pour un appareil de travail, exactement un axe principal de véhicule (3), des éléments roue (4) agencés de part et d’autre de l’axe principal de véhicule (3), des unités d’entraînement associées aux éléments roue (4), au moins une commande, la commande comprenant au moins un circuit de régulation et entraînant un équilibrage automatique de l’engin de travail (1, 1.1, 1.2) autour de l’axe principal de véhicule (3), et un contrepoids (5). Une position du contrepoids (5) par rapport à l’axe principal de véhicule (3) peut être réglée par l’intermédiaire de la commande, de sorte que l’engin de travail (1, 1.1, 1.2) peut être équilibré autour de l’axe principal (3) de véhicule par un changement de position du contrepoids (5) et peut être commandé quant à ses directions de déplacement.
(DE) Arbeitsmaschine (1, 1.1, 1.2) umfassend: ein Arbeitsgerät (2, 2.1, 2.2) oder eine Aufnahme (1 6) für ein Arbeitsgerät, genau eine Hauptfahrzeugachse (3), beidseitig an der Hauptfahrzeugachse (3) angeordnete Radelemente (4), den Radelementen (4) zugeordnete Antriebseinheiten, zumindest eine Steuerung, wobei die Steuerung zumindest einen Regelkreis umfasst und eine Selbstbalancierung der Arbeitsmaschine (1, 1.1, 1.2) um die Hauptfahrzeugachse (3) bewirkt, und ein Gegengewicht (5), wobei eine Position des Gegengewichts (5) gegenüber der Hauptfahrzeugachse (3) über die Steuerung regelbar ist, sodass über eine Positionsverschiebung des Gegengewichts (5) die Arbeitsmaschine (1, 1.1, 1.2) um die Hauptfahrzeugachse (3) ausbalanciert und in ihren Bewegungsrichtungen gesteuert werden kann.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)