Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018134210) SICHERUNGSEINRICHTUNG FÜR EIN ABSEIL- ODER ABSTURZSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/134210 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/051030
Veröffentlichungsdatum: 26.07.2018 Internationales Anmeldedatum: 16.01.2018
IPC:
A62B 35/00 (2006.01) ,A62B 1/04 (2006.01) ,A62B 35/04 (2006.01) ,E04G 21/32 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
62
Lebensrettung; Feuerbekämpfung
B
Vorrichtungen, Geräte oder Verfahren zur Lebensrettung
35
Sicherheitsgurte oder Sicherheitsgeschirre; ähnliche Vorrichtungen zum Begrenzen der Verlagerung des menschlichen Körpers, insbesondere bei plötzlicher Bewegungsänderung
A Täglicher Lebensbedarf
62
Lebensrettung; Feuerbekämpfung
B
Vorrichtungen, Geräte oder Verfahren zur Lebensrettung
1
Vorrichtungen zum Herablassen von Personen aus Gebäuden oder dgl.
02
mittels Rettungskörben, -säcken oder dgl.
04
Einzelteile, z.B. Befestigungsvorrichtungen
A Täglicher Lebensbedarf
62
Lebensrettung; Feuerbekämpfung
B
Vorrichtungen, Geräte oder Verfahren zur Lebensrettung
35
Sicherheitsgurte oder Sicherheitsgeschirre; ähnliche Vorrichtungen zum Begrenzen der Verlagerung des menschlichen Körpers, insbesondere bei plötzlicher Bewegungsänderung
04
mit energieabsorbierenden Mitteln
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
G
Baugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
21
Vorbereiten, Fördern oder Verarbeiten von Baustoffen oder Bauelementen auf der Baustelle; sonstige Vorrichtungen oder Maßnahmen für Bauarbeiten
32
Sicherheits- oder Schutzmaßnahmen für Personen während der Herstellung von Bauwerken
Anmelder:
SAFE PATENTVERWALTUNGS- UND VERWERTUNGS GMBH [AT/AT]; Gleinkerau 23 4582 Spital/Pyhrn, AT
Erfinder:
AICHHOLZER, Josef; AT
MARK, Rudolf; AT
CANINS, Karl-Heinz; AT
Vertreter:
KLIMENT & HENHAPEL PATENTANWAELTE OG; Singerstrasse 8/3/9 1010 Wien, AT
Prioritätsdaten:
GM 50007/201717.01.2017AT
Titel (EN) SECURING DEVICE FOR AN ABSEILING OR FALL-PROTECTION SYSTEM
(FR) DISPOSITIF DE FIXATION POUR SYSTÈME DE RAPPEL OU DE CHUTE
(DE) SICHERUNGSEINRICHTUNG FÜR EIN ABSEIL- ODER ABSTURZSYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a securing device, preferably a fastening point, for an abseiling or fall-protection system, comprising: - a guide part (1) which has an aperture (4), - a connection plate (2) which can be connected to an underlying surface and is connected to the guide part (1) via at least two connecting means (5), and - a ring (3) for attaching securing means, wherein the ring (3) is guided through the aperture (4) and is mounted movably therein. In order to be able to use the guide part as an optical fall indicator, there is provision according to the invention that the guide part (1) comprises a cover plate (10) and wall elements (11, 12), wherein the wall elements (11, 12) extend at an angle, preferably at a right angle, from the cover plate (10) in the direction of the connection plate (2) and form a material-free space (13) delimited by the cover plate (10) and wall elements (11, 12) in order to allow a plastic deformation of the guide part (1) in the region of the aperture (4) if a force introduced via the ring (3) exceeds an upper threshold value.
(FR) L’invention concerne un dispositif de fixation, de préférence un point de blocage, destiné à un système de rappel ou de chute. Le dispositif comprend : - un élément de guidage (1) qui comporte un évidement (4), - une plaque de raccordement (2) qui peut être connectée à un sol et qui est reliée à l’élément de guidage (1) par le biais d’au moins deux moyens de liaison (5), et - une bague (3) destinée à relier des moyens de fixation, la bague (3) étant guidée à travers l’évidement (4) et montée de manière mobile dans celui-ci. Pour pouvoir utiliser l’élément de guidage comme indicateur de chute optique, il est prévu selon l’invention que l’élément de guidage (1) comprenne une plaque de recouvrement (10) et des éléments de paroi (11, 12). Les éléments de paroi (11, 12) s’étendent angulairement, de préférence perpendiculairement, de la plaque de recouvrement (10) en direction de la plaque de raccordement (2) et un espace (13) libre de matériau et délimité par la plaque de recouvrement (10) et des éléments de paroi (11, 12) est formé pour permettre une déformation plastique de l’élément de guidage (1) dans la zone de l’évidement (4) lorsqu’une force, introduite par le biais de la bague (3), dépasse une valeur de seuil supérieure.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Sicherungseinrichtung, vorzugsweise Anschlagpunkt, für ein Abseil- oder Absturzsystem, umfassend: - einen Führungsteil (1), welcher eine Ausnehmung (4) aufweist, - eine Anschlussplatte (2), welche mit einem Untergrund verbindbar ist und über zumindest zwei Verbindungsmittel (5) mit dem Führungsteil (1) verbunden ist, und - einen Ring (3) zur Anbindung von Sicherungsmitteln, wobei der Ring (3) durch die Ausnehmung (4) geführt ist und in dieser bewegbar gelagert ist. Um den Führungsteil als optischen Sturzindikator verwenden zu können, ist erfindungsgemäß vorgesehen, dass der Führungsteil (1) eine Deckplatte (10) und Wandelemente (11, 12) umfasst, wobei sich die Wandelemente (11, 12) winkelig, vorzugsweise rechtwinkelig, von der Deckplatte (10) in Richtung der Anschlussplatte (2) erstrecken und sich ein von Deckplatte (10) und Wandelementen (11, 12) begrenzter materialfreier Raum (13) ausbildet, um eine plastische Verformung des Führungsteils (1) im Bereich der Ausnehmung (4) zu ermöglichen, wenn eine über der Ring (3) eingeleitete Kraft einen oberen Schwellwert überschreitet.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)