Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018134048) AUFSPULMASCHINE

Pub. No.:    WO/2018/134048    International Application No.:    PCT/EP2018/050134
Publication Date: Fri Jul 27 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Thu Jan 04 00:59:59 CET 2018
IPC: B65H 51/14
B65H 57/00
B65H 57/16
B65H 57/28
B65H 67/048
Applicants: OERLIKON TEXTILE GMBH & CO. KG
Inventors: FISCHER, Martin
VOSS, Rainald
SCHIPPEL, Jörg
HERRNDORF, Marc-André
Title: AUFSPULMASCHINE
Abstract:
Es ist eine Aufspulmaschine zum Aufwickeln mehrerer Fäden zu Spulen mit mehreren Wickelstellen (1.1 - 1.4) beschrieben. Die Wickelstellen (1.1 - 1.4) sind nebeneinander entlang zumindest einer auskragend gehaltenen Spulspindel (6.1) angeordnet, wobei jeder Wickelstelle im Fadenlauf ein Kopffadenführer (3.1 - 3.4) vorgeordnet ist. Den Kopffadenführern (3.1 - 3.4) ist zumindest eine seitlich neben den Wickelstellen (1.1 - 1.4) angeordnete Galette (11) zugeordnet, die quer zur Spulspindel (6.1) ausgerichtet ist. Um bei einem Prozessstart die Fäden in die Kopffadenführer (3.1 - 3.4) einzufädeln, ist eine Hilfseinrichtung (14) mit einem Einfädelfadenführer (16) mit mehreren nebeneinander ausgebildeten Führungsnuten (16.1 - 16.4) vorgesehen. Der Einfädelfadenführer (16) wird durch ein Antriebsmittel (19) in einer Führungsbahn (17) entlang der Kopffadenführer (3.1 - 3.4) geführt, die zumindest eine Zulaufbahn (17.1) und eine Rücklaufbahn (17.2) aufweist. Zur sicheren Führung des Einfädelfadenführers (16) ist die Zulaufbahn (17.1) oberhalb der Kopffadenführer (3.1 - 3.4) und die Rücklaufbahn (17.2) unterhalb der Kopffadenführer (3.1 - 3.4) erfindungsgemäß in eine vertikal ausgerichtete Führungsebene (22) des Einfädelfadenführers angeordnet, wobei zwischen der Führungsebene (22) des Einfädelfadenführers (16) und einer Fluchtlinie der Kopffadenführer (3.1 - 3.4) ein Winkel im Bereich von 1° bis 15° gebildet ist.