Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018133898) ELEKTRISCHES KONTAKTELEMENT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/133898 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100005
Veröffentlichungsdatum: 26.07.2018 Internationales Anmeldedatum: 05.01.2018
IPC:
H01R 4/50 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
4
Elektrisch leitende Verbindungen zwischen zwei oder mehreren leitenden Gliedern mit direktem Kontakt, d.h. die sich gegenseitig berühren; Mittel, um einen solchen Kontakt zu bewirken oder aufrechtzuerhalten; elektrisch leitende Verbindungen mit zwei oder mehr getrennten Anschlussstellen für Leiter und unter Verwendung von Kontaktgliedern zum Durchdringen der Isolation
28
Klemmverbindungen; Federverbindungen
50
unter Verwendung einer Nocke, eines Keils, eines Kegels oder einer Kugel
Anmelder:
HARTING ELECTRIC GMBH & CO. KG [DE/DE]; Wilhelm-Harting-Str. 1 32339 Espelkamp, DE
Erfinder:
SCHULZ, Irina; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 100 907.818.01.2017DE
Titel (EN) ELECTRICAL CONTACT ELEMENT
(FR) ÉLÉMENT DE CONTACT ÉLECTRIQUE
(DE) ELEKTRISCHES KONTAKTELEMENT
Zusammenfassung:
(EN) In electrical stranded wire screw terminals of the prior art, there is a suboptimal ratio between screw-in and contact-pressure force of the stranded wires, in particular in the case of varying stranded conductor cross sections. The invention therefore proposes forming at least one element which is involved in the screw-in process in a spherical manner. Therefore, a clamping screw (1) has, adjoining its conical end section (11), a spherical section (14) and/or a contact body (2) into which the clamping screw (1) is screwed, and has a bead (241) which is directed inward and has, at least in regions, a spherical shape. During the screw-in process, the clamping screw (1) separates the stranded wires (31) by way of the tip (111) of its conical end section (11) with only an extremely low force, distributes said stranded wires homogeneously and presses the said stranded wires with maximum force, and in particular independently of the stranded conductor cross section, at least at one point at an optimum angle against the bead (241), so that the ratio of operating force and contact-pressure force is optimized.
(FR) Selon l’état de la technique, il existe dans les bornes électriques à vis à torons un rapport peu optimal entre la force de vissage et la force de pression des torons, en particulier en cas de sections transversales variables de conducteurs en torons. L’invention propose alors de former au moins un élément participant au processus de vissage de manière sphérique. Une vis de borne (1) possède donc, adjacente à sa section d’extrémité (11) en forme de cône, une section sphérique (14) et/ou un corps de contact (2) dans lequel la vis de borne (1) est vissée possède une forme sphérique après un renflement (241) dirigé vers l’intérieur, au moins par endroits. Lors du vissage, la vis de borne (1) sépare les torons (31) par la pointe (111) de sa section d’extrémité (11) en forme de cône avec seulement la plus petite force possible, les répartit de manière homogène et les presse avec une force maximale, et en particulier indépendamment de la section transversale des conducteurs en torons, au moins à une position dans un angle optimal par rapport au renflement (241), de sorte que le rapport entre la force d’actionnement et la force de pression est optimisé.
(DE) Bei elektrischen Litzenschraubklemmen existiert im Stand der Technik ein suboptimales Verhältnis zwischen Einschraub-/ und Anpresskraft der Litzen, insbesondere bei variierenden Litzenleiterquerschnitten. Die Erfindung schlägt daher vor, zumindest ein am Einschraubvorgang beteiligtes Element sphärisch zu formen. Also besitzt eine Klemmschraube (1) angrenzend an ihren kegelförmigen Endabschnitt (11) einen sphärischen Abschnitt (14) und/oder ein Kontaktkörper (2), in den die Klemmschraube (1) eingeschraubt ist, besitzt eine nach innen gerichtete Wulst (241) mit, zumindest bereichsweise, einer sphärischen Form. Beim Einschrauben trennt die Klemmschraube (1) die Litzen (31) durch die Spitze (111) ihres kegelförmigen Endabschnitts (11) mit nur geringster Kraft, verteilt sie homogen und presst sie mit maximaler Kraft, und insbesondere unabhängig vom Litzenleiterquerschnitt, zumindest an einer Stelle in einem optimalen Winkel gegen die Wulst (241), sodass das Verhältnis aus Betätigungskraft und Anpresskraft optimiert ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)