Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018130586) LÖSEMITTELARME BESCHICHTUNGSSYSTEME FÜR TEXTILIEN
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche:

1. Eine Beschichtungszusammensetzung zur elastischen Beschichtung von textilen Materialien, enthaltend,

wenigstens ein blockiertes, isocyanatterminiertes-Prepolymer (Komponente A), wobei das isocyanatterminierte Prepolymer hergestellt wird aus einer Polyolkomponente a) und einer araliphatischen Isocyanatkomponente b), und die endständigen Isocyanatgruppen mit N- Alkyl-benzylaminen oder teilweise mit N-Alkyl-benzylaminen und teilweise mit 3,5- Dimethylpyrazol blockiert sind,

wenigstens ein Polyamin (Komponente B) und

< 30 Gew.-%, bezogen auf die Gesamtmasse der Beschichtungszusammensetzung wenigstens eines organischen Lösemittels.

2. Die Beschichtungszusammensetzung gemäß Anspruch 1, wobei die endständigen Isocyanatgruppen des isocyanatterminierten Prepolymers aus Tetramethylxylylendiisocyanat (m- oder p-TMXDI) oder Xylylendiisocyanat (m- oder p-XDI) oder einem Gemisch daraus bestehen, vorzugsweise aus Xylylendiisocyanat (m- oder p-XDI).

3. Die Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 oder 2, wobei die Polyolkomponente a) mindestens zwei unterschiedliche Polyole, ein erstes und mindestens ein weiteres Polyol, beinhaltet,

4. Die Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, wobei die endständigen Isocyanatgruppen des Prepolymers mit N-tert-Butyl-benzylamin blockiert sind.

5. Die Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei die Komponente B) wenigstens ein Diamin umfasst oder ausschließlich aus einem oder mehreren Diaminen besteht.

6. Die Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei das Verhältnis der Isocyanatgruppen in Komponente b) zu Hydroxylgruppen in Komponente a) > 1,5:1 ist.

7. Die Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei die Beschichtungszusammensetzung < 10 Gew.-%, bezogen auf die Gesamtmasse Beschichtungszusammensetzung, wenigstens eines organischen Lösemittel enthält.

8. Die Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 7, wobei die Komponente b) eine mittlere NCO-Funktionalität in einem Bereich von 1,5 bis 4,0 aufweist.

9. Die Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei das Gewichtsverhältnis der Komponente A) zur Komponente B) < 10:3 beträgt.

10. Ein Verfahren zur Beschichtung von Substraten, wobei eine Beschichtungszusammensetzung gemäß den Ansprüchen 1 bis 9 auf ein Substrat aufgetragen und bei einer Temperatur in einem Bereich von 90 bis 200 °C vernetzt wird.

11. Das Verfahren gemäß Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass das Substrat ein textiles Material ist.

12. Ein beschichtetes Substrat erhältlich nach einem Verfahren gemäß Anspruch 10 oder 11.

13. Eine Verwendung einer Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 9 zur Herstellung von elastischen Beschichtungen oder elastischen Filmen.

14. Ein elastischer Film beinhaltend eine Beschichtungszusammensetzung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 9 oder hergestellt nach einem der Ansprüche 10 oder 11, wobei der elastische Film eine Bruchdehnung von > 200% und/oder eine Bruchspannung von > 2 MPa aufweist.

15. Der elastische Film gemäß Anspruch 14, wobei der elastische Film einen 100% Modul von > 0,2 MPa aufweist.