Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018130335) ÜBERFLURFÖRDEREINRICHTUNG MIT VERTIKAL ANGEORDNETER FÖRDEREINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/130335 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/080641
Veröffentlichungsdatum: 19.07.2018 Internationales Anmeldedatum: 28.11.2017
IPC:
B62D 65/18 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
65
Formgestaltung, Herstellung, z.B. Zusammenbau, Erleichterung der Demontage oder bauliche Veränderung von Motorfahrzeugen oder Anhängern, soweit nicht anderweitig vorgesehen
18
Transport-, Schlitten- oder Fördersysteme, besonders ausgebildet für Montagestraßen von Motorfahrzeugen und Anhängern
Anmelder:
HÖSKER, Torsten [DE/DE]; DE
Erfinder:
HÖSKER, Torsten; DE
Vertreter:
ADVOTEC. PATENT- UND RECHTSANWÄLTE; Beethovenstr. 5 97080 Würzburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 100 450.511.01.2017DE
Titel (EN) OVERHEAD CONVEYING DEVICE HAVING A VERTICALLY ARRANGED CONVEYING DEVICE
(FR) SYSTÈME DE CONVOYAGE AÉRIEN COMPRENANT UN CONVOYEUR DISPOSÉ VERTICALEMENT
(DE) ÜBERFLURFÖRDEREINRICHTUNG MIT VERTIKAL ANGEORDNETER FÖRDEREINRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an overhead conveying device (01) to be incorporated into an assembly plant for transporting vehicle components (02) by means of a conveying device (03) arranged on the overhead conveying device (01), and having a support frame (06), wherein the support frame (06) has a length of more than 5 m and a width of more than 2 m, and wherein the conveying device (03) is mounted on the support frame (06), and wherein the support frame (06) and the conveying device (03) delimit a conveying corridor (05) in which the vehicle components (02) can be transported from an input point to an output point, and wherein the support frame (06) is mounted on the floor (11) or on the ceiling of the assembly plant by way of mounting means, and wherein the mounting means form, between the underside of the support frame (06) and the top side of the floor (11), a free space (12) that is suitable for component assembly and/or component transport and is able to be walked and/or driven over, wherein the conveying device (03) extends vertically upwards from the fastening plane (04) on the support frame (06) and laterally delimits the conveying corridor (05) on one side, wherein the vehicle components (02) can be transported in the conveying corridor (05) in a manner projecting laterally from the conveying device (03), and wherein the conveying device (03) is fixed to the support frame (06) on the top side of the fastening plane (04) by fastening means, and wherein the support frame (06) is formed by a framework which comprises girder elements (13, 14, 15) that are longitudinally directed, transversely directed, and extend diagonally in between and are connected together.
(FR) L'invention concerne un système de convoyage aérien (01), destiné à être intégré dans une installation de montage, servant au transport de composants de véhicule (02) au moyen d'un convoyeur (03) disposé sur le système de convoyage aérien (01), et comprenant une infrastructure (06), l'infrastructure (06) présentant une longueur de plus de 5 m et une largeur de plus de 2 m, et le convoyeur (03) étant monté sur l’infrastructure (06), et l'infrastructure (06) et le convoyeur (03) délimitant un couloir de convoyage (05) dans lequel les composants de véhicule (02) peuvent être transportés d'un point d'entrée à un point de sortie, et l'infrastructure (06) étant montée à l'aide de moyens de montage sur le sol (11) ou sur le plafond de l'installation de montage, et un espace libre (12) approprié pour le montage de pièces et/ou pour le transport de pièces, accessible et/ou praticable étant formé à travers les moyens de montage entre le côté inférieur de l'infrastructure (06) et le côté supérieur du sol (11), le convoyeur (03) s'étendant verticalement vers le haut à partir du plan de fixation (04) sur l'infrastructure (06) et délimitant latéralement le couloir de convoyage (05) d'un côté, les composants de véhicule (02) pouvant être transportés dans le couloir de convoyage (05) de manière à faire saillie latéralement à partir du convoyeur (03), et le convoyeur (03) étant fixé sur l'infrastructure (06) à l'aide de moyens de fixation sur le côté supérieur du plan de fixation (04), et l'infrastructure (06) étant formée par un treillis, lequel comporte des éléments formant poutre porteuse (13, 14, 15) reliés les uns aux autres, orientés longitudinalement, orientés transversalement et s'étendant en diagonale entre ceux-ci.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Überflurfördereinrichtung (01) zur Integration in einer Montageanlage zum Transport von Fahrzeugkomponenten (02) mittels einer auf der Überflurfördereinrichtung (01) angeordneten Fördereinrichtung (03), und mit einem Traggerüst (06), wobei das Traggerüst (06) eine Länge von mehr als 5 m und eine Breite von mehr als 2 m aufweist, und wobei die Fördereinrichtung (03) am Traggerüst (06) montiert ist, und wobei das Traggerüst (06) und die Fördereinrichtung (03) einen Förderkorridor (05) begrenzen, in dem die Fahrzeugkomponenten (02) von einer Eingabestelle zu einer Ausgabestelle transportiert werden können, und wobei das Traggerüst (06) mit Lagerungsmitteln auf dem Boden (11) oder an der Decke der Montageanlage gelagert ist, und wobei durch die Lagerungsmittel zwischen der Unterseite des Traggerüsts (06) und der Oberseite des Bodens (11) ein zur Bauteilmontage und/oder zum Bauteiltransport geeigneter, begehbarer und/oder befahrbarer Freiraum (12) gebildet wird, wobei die Fördereinrichtung (03) sich ausgehend von der Befestigungsebene (04) am Traggerüst (06) vertikal nach oben erstreckt und den Förderkorridor (05) auf einer Seite seitlich begrenzt, wobei die Fahrzeugkomponenten (02) seitlich von der Fördereinrichtung (03) abkragend im Förderkorridor (05) transportiert werden können, und wobei die Fördereinrichtung (03) mit Befestigungsmitteln auf der Oberseite der Befestigungsebene (04) am Traggerüst (06) fixiert ist, und wobei das Traggerüst (06) von einem Fachwerk gebildet wird, welches längsgerichtete, quergerichtete und diagonal dazwischen verlaufende, miteinander verbundene Tragbalkenelemente (13, 14, 15) umfasst.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)