Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018130331) STEUERUNG EINES TECHNISCHEN PROZESSES AUF EINER MEHR-RECHENKERN-ANLAGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/130331 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/080165
Veröffentlichungsdatum: 19.07.2018 Internationales Anmeldedatum: 23.11.2017
IPC:
G05B 19/042 (2006.01)
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
04
Programmsteuerungen, die keine numerischen Steuerungen sind, d.h. solche in Ablaufsteuerungen oder Verknüpfungssteuerungen
042
mit digitalen Prozessoren
Anmelder:
BECKHOFF AUTOMATION GMBH [DE/DE]; Eiserstrasse 5 33415 Verl, DE
Erfinder:
JANSSEN, Dirk; DE
KÜMMEL, Richard; DE
BETTENWORTH, Manuel; DE
ZABEL, Henning; DE
ACHTERBERG, Jan; DE
Vertreter:
PATENTANWALTSKANZLEI WILHELM & BECK; Prinzenstr. 13 80639 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 100 655.913.01.2017DE
Titel (EN) CONTROL OF A TECHNICAL PROCESS ON A MULTI–COMPUTING CORE INSTALLATION
(FR) COMMANDE D’UN PROCESSUS TECHNIQUE AVEC UNE INSTALLATION À PLUSIEURS NOYAUX DE CALCUL
(DE) STEUERUNG EINES TECHNISCHEN PROZESSES AUF EINER MEHR-RECHENKERN-ANLAGE
Zusammenfassung:
(EN) In order to control a technical process comprising a control task for a number of independently controllable modules, the modules are respectively assigned to a computing core C1, C2, C3 on a controller comprising a plurality of computing cores. The technical process is connected to the controller at least via a communication connection for data exchange. The controller provides input data of the modules, said input data being read in via at least one I/O unit, for the respectively assigned computing core in a first time segment Z1. The computing cores to which modules are assigned are subsequently synchronized by the controller. The computing cores then process the input data of the modules which are assigned to the relevant computing core in a second time segment Z2 in order to generate output data for the modules, wherein each computing core signals the end of the processing. Once all computing cores have signalled the end of the processing, the output data for the modules are provided by the controller in a third time segment Z3 in order then to be sent to the modules on the communication connection via the I/O unit.
(FR) Selon l’invention, pour commander un processus technique qui comporte une tâche de commande pour une pluralité de modules commandables autonomes, les modules sont chacun associés à un noyau de calcul C1, C2, C3 sur un dispositif de commande qui comprend une pluralité de noyaux de calcul. Dans le but d’échanger des données, le processus technique est relié au dispositif de commande par le biais d’une liaison de communication. Le dispositif de commande fournit, au cours d’un premier intervalle de temps Z1 et par le biais d’une unité d’E/S, des données d’entrée lues des modules à chaque noyau de calcul associé. Ensuite le dispositif de commande synchronise les noyaux de calcul auxquels sont associés des modules. Les noyaux de calcul traitent alors les données d’entrée des modules, qui sont associés à chaque noyau de calcul, au cours d’un deuxième intervalle de temps Z2, pour générer des données de sortie pour les modules, chaque noyau de calcul signalant la fin de son traitement. Lorsque tous les noyaux de calcul ont signalé la fin de leur traitement, les données de sortie sont fournies aux modules au cours d’un troisième intervalle de temps Z3 par le dispositif de commande pour être alors transférées aux modules par le biais de l’unité d’E/S sur la liaison de communication.
(DE) Zum Steuern eines technischen Prozesses, der eine Steuerungsaufgabe für eine Anzahl von eigenständig steuerbaren Modulen umfasst, werden die Modulen jeweils einem Rechenkern C1, C2, C3 auf einer Steuerung, die eine Mehrzahl von Rechenkernen umfasst, zugeordnet. Der technische Prozess ist mit der Steuerung wenigstens über eine Kommunikationsverbindung zum Datenaustausch verbunden. Die Steuerung stellt über wenigstens eine E/A-Einheit eingelesene Eingangsdaten der Module für den jeweils zugeordneten Rechenkern in einem ersten Zeitabschnitt Z1 bereit. Anschließend erfolgt durch die Steuerung ein Synchronisieren der Rechenkerne, denen Module zugeordnet sind. Die Rechenkerne verarbeiten dann die Eingangsdaten der Module, die den jeweiligen Rechenkern zugeordneten sind, in einem zweiten Zeitabschnitt Z2, um Ausgangsdaten für die Module zu erzeugen, wobei jeder Rechenkern das Ende der Verarbeitung signalisiert. Wenn alle Rechenkerne das Ende der Verarbeitung signalisiert haben, werden die Ausgangsdaten für die Module in einem dritten Zeitabschnitt Z3 durch die Steuerung bereitgestellt, um dann über die E/A-Einheit auf der Kommunikationsverbindung an die Module verschickt zu werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)