Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018127306) LASERWERKZEUG MIT HOHLWELLENANTRIEB UND NICHT-ROTIERENDER LINSE; VERFAHREN ZUR EINSTELLEN DER FOKUSLAGE VON LASERSTRAHLEN IN EINEM LASERWERKZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/127306 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/073188
Veröffentlichungsdatum: 12.07.2018 Internationales Anmeldedatum: 14.09.2017
IPC:
B23K 26/00 (2014.01) ,B23K 26/10 (2006.01) ,B23K 26/352 (2014.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26
Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden, Bohren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26
Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden, Bohren
08
Vorrichtungen mit Relativbewegung zwischen Laserstrahlen und Werkstück
10
mit stationärem Werkstückträger
[IPC code unknown for B23K 26/352]
Anmelder:
VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Berliner Ring 2 38440 Wolfsburg, DE
Erfinder:
WEHRENDT, Christian; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 200 080.505.01.2017DE
Titel (EN) LASER TOOL HAVING A HOLLOW SHAFT DRIVE AND NON-ROTATING LENS; METHOD FOR SETTING THE FOCAL POSITION OF THE LASER BEAMS IN A LASER TOOL
(FR) OUTIL LASER AVEC ENTRAÎNEMENT À ARBRE CREUX ET LENTILLE NON-ROTATIVE ; PROCÉDÉ POUR RÉGLER LA POSITION FOCALE DES RAYONS LASER DANS UN OUTIL LASER
(DE) LASERWERKZEUG MIT HOHLWELLENANTRIEB UND NICHT-ROTIERENDER LINSE; VERFAHREN ZUR EINSTELLEN DER FOKUSLAGE VON LASERSTRAHLEN IN EINEM LASERWERKZEUG
Zusammenfassung:
(EN) So as to provide a laser tool (100), in particular for structuring cylinder liners, which provides the option of guiding the laser beam (10a) of the laser tool (100) with process safety, the suggestion is for the laser tool (100) to have a laser source (10) for producing the laser beams (10a), which are guided through a lens pipe (18) situated in a hollow shaft (20), wherein a lens (12) is fastened to the lens pipe (18), the laser beams (10a) being guided by said lens (12), wherein the hollow shaft (20) is embodied in rotatable fashion as a hollow-shaft motor (19), wherein a spindle (13) is fastened to the hollow shaft (20), an optical apparatus for deflecting the laser beam (10a) onto a workpiece surface being fastened to said spindle (13), wherein the hollow shaft (20) is rotatable independently of the lens (12).
(FR) L'invention concerne un outil laser (100), en particulier pour la structuration de surfaces de glissement de cylindre, qui offre la possibilité de guider de manière sûre le rayon laser (10a) de l'outil laser (100), l'outil laser de l'invention comprend une source laser (10) pour la production de rayons laser (10a), la source laser étant conduite à travers un tube d'objectif (18) se trouvant dans un arbre creux (20), une lentille (12) étant fixée au tube d'objectif, à travers laquelle sont conduits les rayons laser (10a), l'arbre creux (20) étant un moteur à arbre creux (19) rotatif auquel est fixée une broche (13) à laquelle est fixé un dispositif optique pour dévier le rayon laser (10a) vers une surface de pièce à usiner, l'arbre creux (20) pouvant tourner indépendamment de la lentille (12).
(DE) Um ein Laserwerkzeug (100), insbesondere für die Strukturierung von Zylinderlaufflächen, bereitzustellen, welches die Möglichkeit bietet, den Laserstrahl (10a) des Laserwerkzeugs (100) prozesssicher zu führen, wird vorgeschlagen, dass das Laserwerkzeug (100) eine Laserquelle (10) zur Erzeugung von Laserstrahlen (10a), welche durch ein in einer Hohlwelle (20) befindliches Linsenrohr (18) geführt wird, wobei an dem Linsenrohr (18) eine Linse (12) befestigt ist, durch welche die Laserstrahlen (10a) geführt werden, wobei die Hohlwelle (20) rotierbar als Hohlwellenmotor (19) ausgeführt ist, wobei an der Hohlwelle (20) eine Spindel (13) befestigt ist, an welcher eine optische Vorrichtung zum Umlenken des Laserstrahls (10a) auf eine Werkstückoberfläche befestigt ist, aufweist, wobei die Hohlwelle (20) unabhängig von der Linse (12) rotierbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)