Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018127253) ELEKTRONISCHES KOPPLUNGSSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/127253 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2017/000415
Veröffentlichungsdatum: 12.07.2018 Internationales Anmeldedatum: 08.12.2017
IPC:
G01S 5/18 (2006.01) ,G01S 5/26 (2006.01) ,G01S 11/14 (2006.01) ,G05D 1/02 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
5
Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Richtungs- oder Standlinien- bestimmungen; Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Entfernungsbestimmungen
18
mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
5
Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Richtungs- oder Standlinien- bestimmungen; Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Entfernungsbestimmungen
18
mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen
26
bei der der Standort des Empfängers durch Koordinieren mehrerer, durch Messung von Laufzeitunterschieden festgelegter Standlinien bestimmt wird
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
11
Systeme zur Entfernungs- oder Geschwindigkeitsmessung, die keine Reflexion oder Wiederausstrahlung verwenden
14
die Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen verwenden
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1
Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Land-, Wasser-, Luft- oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
02
Steuerung oder Regelung des Einhaltens einer Position oder des Kurses in zwei Dimensionen
Anmelder:
EURA AG [DE/DE]; Max-Eyth-Straße 2 73479 Ellwangen, DE
Erfinder:
EIFERT, Harald; DE
Vertreter:
WEIHRAUCH, Frank; Dr. Weihrauch & Haussingen Patent- und Rechtsanwälte Neundorfer Strasse 2 98527 Suhl, DE
Prioritätsdaten:
DE 10 2017 000 077.809.01.2017DE
Titel (EN) ELECTRONIC COUPLING SYSTEM
(FR) SYSTÈME DE COUPLAGE ÉLECTRONIQUE
(DE) ELEKTRONISCHES KOPPLUNGSSYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an electronic coupling system by means of which a travel unit (1) can be coupled, having a transmission unit (2), a receiving unit (3), an analysis unit (4), and a drive unit (5). The transmission unit (2) has a first and a second transmitter (2.1; 2.2), said first and second transmitter (2.1; 2.2) having a transmitter spacing. A first ultrasonic signal and a second ultrasonic signal can be transmitted by the first transmitter (2.1) and the second transmitter (2.2), respectively, at a first and a second transmission time, and the first and the second ultrasonic signal have different frequencies. The receiving unit (3) has a first receiver and a second receiver (3.1; 3.2), said first and second receiver (3.1; 3.2) having a receiver spacing. Each ultrasonic signal can be received by both receivers (3.1; 3.2) in the form of a total of four signal receptions, and the analysis unit (4) is connected to the receiving unit (3) so as to transmit data. A receiving time can be assigned to each of the four signal receptions, and the difference between the receiving times of the first and the second ultrasonic signal in the first receiver (3.1) and the difference between the receiving times of the first and the second ultrasonic signal in the second receiver (3.2) can be determined. The difference between the first and the second transmission times can be stored, and the difference between the signal paths can be ascertained using the difference between the receiving times and the difference between the transmission times. An actual relative position between the transmission unit (2) and the receiving unit (3) can be determined using the difference between the signal paths, the transmitter spacing, and the receiver spacing. A target relative position between the transmission unit (2) and the receiving unit (3) can be stored, and a control command can be provided from a comparison of the actual relative position and the target relative position. The drive unit (5) obtains the control command from the analysis unit (4), and a travel movement of the travel unit (1) can be produced by the drive unit (5) on the basis of the control command, wherein the target relative position between the transmission unit (2) and the receiving unit (3) can be produced by means of the travel movement.
(FR) L'invention concerne un système de couplage électronique au moyen duquel une unité de déplacement (1) peut être couplée, comprenant une unité d'émission (2), une unité de réception (3), une unité d'évaluation (4) ainsi qu'une unité d'entraînement (5), l'unité d'émission (2) comprenant un premier et un deuxième émetteur (2.1 ; 2.2), le premier et le deuxième émetteur (2.1 ; 2.2) présentant un espacement entre émetteurs, un premier signal ultrasonore pouvant être émis par le premier émetteur (2.1) à un premier instant d'émission et un deuxième signal ultrasonore pouvant être émis par le deuxième émetteur (2.2) à un deuxième instant d'émission, le premier et le deuxième signal ultrasonore présentant des fréquences différentes l'une de l'autre, l'unité de réception (3) comprenant un premier et un deuxième récepteur (3.1 ; 3.2), le premier et le deuxième récepteur (3.1 ; 3.2) présentant un espacement entre récepteurs, les deux signaux ultrasonores pouvant être reçus par les deux récepteurs (3.1 ; 3.2) respectivement en tant que quatre réceptions de signaux en tout, l'unité d'évaluation (4) étant reliée par liaison de données à l'unité de réception (3), un instant de réception pouvant être associé à chacune des quatre réceptions de signaux, une différence entre les instants de réception des premier et deuxième signaux ultrasonores dans le premier récepteur (3.1) ainsi qu'une différence entre les instants de réception des premier et deuxième signaux ultrasonores dans le deuxième récepteur (3.2) pouvant être déterminées, une différence entre le premier et le deuxième instant d'émission pouvant être enregistrée, la différence des parcours de signaux pouvant être déterminée sur la base de la différence des instants de réception et de la différence des instants d'émission, une position relative réelle entre l'unité d'émission (2) et l'unité de réception (3) pouvant être déterminée sur la base de la différence des parcours de signaux, de l'espacement entre émetteurs et de l'espacement entre récepteurs, une position relative de consigne entre l'unité d'émission (2) et l'unité de réception (3) pouvant être enregistrée, une instruction de commande pouvant être produite à partir d'une comparaison entre la position relative réelle et la position relative de consigne, l'unité d'entraînement (5) obtenant l'instruction de commande de l'unité d'évaluation (4), un déplacement de l'unité de déplacement (1) pouvant être provoqué par l'unité d'entraînement (5) sur la base de l'instruction de commande, et la position relative de consigne entre l'unité d'émission (2) et l'unité de réception (3) pouvant être produite au moyen du déplacement.
(DE) Die Erfindung betrifft ein elektronisches Kopplungssystem, mittels dessen eine Fahreinheit (1) ankoppelbar ist, aufweisend eine Sendeeinheit (2), eine Empfangseinheit (3), eine Auswertungseinheit (4) sowie eine Antriebseinheit (5), wobei die Sendeeinheit (2) einen ersten und einen zweiten Sender (2.1; 2.2) aufweist, wobei der erste und der zweite Sender (2.1; 2.2) einen Senderabstand aufweisen, wobei von dem ersten Sender (2.1) ein erstes Ultraschallsignal und von dem zweiten Sender (2.2) ein zweites Ultraschallsignal zu einem ersten und zweiten Sendezeitpunkt aussendbar ist und wobei das erste und das zweite Ultraschallsignal eine voneinander abweichende Frequenz aufweisen, wobei die Empfangseinheit (3) einen ersten und einen zweiten Empfänger (3.1; 3.2) aufweist, wobei der erste und der zweite Empfänger (3.1; 3.2) einen Empfängerabstand aufweisen, wobei von den beiden Empfängern (3.1; 3.2) jeweils beide Ultraschallsignale als insgesamt vier Signalempfänge empfangbar sind, wobei die Auswertungseinheit (4) mit der Empfangseinheit (3) datenverbunden ist, wobei jedem der vier Signalempfänge ein Empfangszeitpunkt zuordenbar ist, wobei eine Differenz der Empfangszeitpunkte des ersten und des zweiten Ultraschallsignals im ersten Empfänger (3.1) sowie eine Differenz der Empfangszeitpunkte des ersten und des zweiten Ultraschallsignals im zweiten Empfänger (3.2) bestimmbar ist, wobei eine Differenz zwischen dem ersten und zweiten Sendezeitpunkt hinterlegbar ist, wobei anhand der Differenz der Empfangszeitpunkte und der Differenz der Sendezeitpunkte die Differenz der Signalstrecken ermittelbar ist, wobei anhand der Differenz der Signalstrecken, des Senderabstands und des Empfängerabstands eine Ist-Relativposition zwischen der Sendeeinheit (2) und der Empfangseinheit (3) bestimmbar ist, wobei eine Soll-Relativposition zwischen der Sendeeinheit (2) und der Empfangseinheit (3) hinterlegbar ist und wobei aus einem Vergleich von der Ist-Relativposition und der Soll-Relativposition ein Steuerungsbefehl bereitstellbar ist, wobei die Antriebseinheit (5) den Steuerungsbefehl von der Auswertungseinheit (4) erhält, wobei auf Grundlage des Steuerungsbefehls eine Fahrbewegung der Fahreinheit (1) von der Antriebseinheit (5) bewirkbar ist und wobei mittels der Fahrbewegung die Soll-Relativposition zwischen Sendeeinheit (2) und Empfangseinheit (3) herstellbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)