In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2018114560 - VERPACKUNGSANLAGE UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER VERPACKUNGSEINHEIT, SOWIE EINE VERPACKUNGSEINHEIT AUS PACKUNGSMÄNTELN UND UMVERPACKUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/114560
Veröffentlichungsdatum 28.06.2018
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2017/082742
Internationales Anmeldedatum 14.12.2017
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 23.10.2018
IPC
B65B 25/14 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
25Verpacken von anderen, besondere Schwierigkeiten bereitenden Gegenständen
14Verpacken von Papier oder ähnlichen Blättern, Briefumschlägen oder Zeitungen in flacher, gefalteter oder gerollter Form
B65B 11/10 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
11Einwickeln, z.B. das teilweise oder vollständige Einhüllen von Gegenständen oder Materialmengen, in Streifen, Blätter oder Zuschnitte biegsamen Verpackungsmaterials
06Einwickeln von Gegenständen oder Materialmengen unter Fördern des Einwickelmaterials und des Inhalts auf festgelegten Bahnen
08auf einer einzigen geraden Bahn
10unter schlauchförmigem Falten des Einwickelmaterials um den Inhalt
B65B 51/30 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
51Vorrichtungen oder Verfahren zum Verschließen oder Befestigen der Falten oder Verschlüsse von Packungen, z.B. verdrillte Beutelenden
10Anwenden oder Erzeugen von Wärme oder Druck oder beidem
26bei Einrichtungen, die besonders für die Herstellung von Quernähten oder Längsnähten an Bahnen oder Schläuchen ausgebildet sind
30Einrichtungen, z.B. Backen, um Druck und Wärme nacheinander folgend anzuwenden, z.B. zur Unterteilung gefüllter Schläuche
B65B 41/16 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
41Bereitstellen oder Zuführen von Behälterherstellungsbogen oder von Einwickelmaterial
12Zuführen von Bahnen von der Rolle
16durch Rollen
B65H 23/26 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
HHandhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
23Registergerechtes Bewegen, Spannen, Glätten oder Führen der Bahnen
04in Längsrichtung
26durch in Querrichtung angeordnete feste oder verstellbare Stangen oder Rollen
B29C 65/78 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
78Vorrichtungen zum Handhaben der zu verbindenden Teile, z.B. zum Herstellen von Behältern oder hohlen Gegenständen
CPC
B29C 2793/0027
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
2793Shaping techniques involving a cutting or machining operation
0027Cutting off
B29C 2793/0072
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
2793Shaping techniques involving a cutting or machining operation
0072combined with rearranging and joining the cut parts
B29C 65/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
02by heating, with or without pressure
B29C 65/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
02by heating, with or without pressure
10using hot gases ; (e.g. combustion gases) or flames coming in contact with at least one of the parts to be joined
B29C 65/18
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
02by heating, with or without pressure
18using heated tools
B29C 65/224
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
65Joining ; or sealing; of preformed parts ; , e.g. welding of plastics materials; Apparatus therefor
02by heating, with or without pressure
18using heated tools
22Heated wire ; resistive ribbon, resistive band or resistive strip
221characterised by the type of heated wire, resistive ribbon, band or strip
224being a resistive ribbon, a resistive band or a resistive strip
Anmelder
  • SIG TECHNOLOGY AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • DAHLMANNS, Kurt
  • DIESINGER, Dieter
  • SCHULTE, Georg
Vertreter
  • COHAUSZ & FLORACK PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2016 125 588.223.12.2016DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERPACKUNGSANLAGE UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER VERPACKUNGSEINHEIT, SOWIE EINE VERPACKUNGSEINHEIT AUS PACKUNGSMÄNTELN UND UMVERPACKUNG
(EN) PACKAGING SYSTEM AND METHOD FOR PRODUCING A PACKAGING UNIT, AND A PACKAGING UNIT CONSISTING OF PACKING SLEEVES AND OUTER PACKAGING
(FR) SYSTÈME D'EMBALLAGE ET PROCÉDÉ DE PRODUCTION D'UNE UNITÉ D'EMBALLAGE, ET UNITÉ D'EMBALLAGE CONSTITUÉE D'ENVELOPPES D'EMBALLAGE ET D'UN EMBALLAGE EXTÉRIEUR
Zusammenfassung
(DE)
Beschrieben wird eine Verpackungsanlage, ein Verfahren zur Herstellung einer Verpackungseinheit (11) und eine Verpackungseinheit aus einer eine Vielzahl flachgefalteter, insbesondere aufrecht stehender, Packungsmäntel (P) aufweisenden Packungsmantelgruppe (2) und einer Umverpackung. Zur Gewichts- sowie Volumenreduzierung der Verpackungseinheit und zur Verbesserung der Problematik des Umkartonstaubs wird vorgeschlagen, dass die Verpackungsanlage wenigstens eine erste Fördereinheit (4; 39) zum Fördern der Packungsmantelgruppe in eine erste Förderrichtung und wenigstens eine erste Umverpackungseinheit (6; 41) zum Bereitstellen eines die Umverpackung gestaltenden ersten Bahnmaterials (5) in einer Grundstellung aufweist und dass in der ersten Förderrichtung gesehen hinter dem ersten Bahnmaterial (5) in der Grundstellung eine erste Siegeleinheit (26; 44) zum Versiegeln des die Packungsmantelgruppe umschließenden ersten Bahnmaterials vorgesehen ist. Das Verfahren löst die Aufgabe durch korrespondierende Schritte zur Herstellung einer solchen Verpackungseinheit, die Verpackungseinheit durch eine Umverpackung aus wenigstens einem Bahnmaterial.
(EN)
The invention relates to a packaging system, to a method for producing a packaging unit (11) and to a packaging unit consisting of a packaging sleeve group (2) comprising a plurality of folded, in particular upright, packaging sleeves (P) and an outer packaging. The aim of the invention is to reduce the weight and volume of the packaging unit and to improve the problems associated with dust in the outer box. According to the invention, the packaging system comprises at least one first conveying unit (4; 39) for conveying the packaging sleeve group in a first conveying direction, and at least one first packaging unit (6; 41) for providing a first web material (5), forming the outer packaging, in a base position and, a first sealing unit (26; 44) for sealing the first web material surrounding the packaging sleeve group is provided downstream of the first web material (5) in the base position, seen from the first conveying direction. The aim of the invention is achieved due to corresponding steps for producing said type of packaging unit, the packaging unit having an outer packaging with at least one web material.
(FR)
L'invention concerne un système d'emballage, un procédé de production d'une unité d'emballage (11) et une unité d'emballage (11) constituée d'un groupe d'enveloppes d'emballage (2), comportant une pluralité d'enveloppes d'emballage (P) repliées, en particulier en position verticale, et d'un emballage extérieur. L'invention vise à obtenir une réduction de poids et de volume de l'unité d'emballage, un transport plus économique des enveloppes d'emballage, une amélioration du problème de la poussière de carton extérieur et une réduction des déchets provenant de l'emballage extérieur. À cet effet, le système d'emballage comporte au moins une première unité de transport (4 ; 39) destinée à transporter le groupe d'enveloppes d'emballage (2) dans une première direction de transport et au moins une première unité d'emballage extérieur (6 ; 41) servant à fournir un premier matériau en bande (5), formant l'emballage extérieur, dans une position de base et qu'une première unité de scellement (26, 44), servant à sceller le premier matériau en bande (5) entourant le groupe d'enveloppes d'emballage (2), est prévue en arrière du premier matériau en bande (5) dans la position de base, vu dans la première direction de transport. Le procédé résout le problème par les étapes suivantes : fournir le groupe d'enveloppes d'emballage (2), étendre un premier matériau en bande (5) dans une position de base, transporter le groupe d'enveloppes d'emballage (2) dans une première direction de transport à travers le premier matériau en bande (5) étendu, faire passer le groupe d'enveloppes d'emballage (2) par une première unité de scellement (26 ; 44) disposée dans la position initiale en arrière du premier matériau en bande (5), vu dans la première direction de transport, sceller le premier matériau en bande (5) au moyen de la première unité de scellement (26 ; 44) et séparer le premier matériau en feuille scellé (5) dans une zone scellée (35 ; 50). L'unité d'emballage (11) résout le problème en ce que l'emballage extérieur est formé d'au moins un matériau en bande (5, 10).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten