Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018108355) DETEKTION EINES KONTAMINANTEN IN EINEM LEITUNGSWEG FÜR EINEN BETRIEBSSTOFF
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/108355 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/076567
Veröffentlichungsdatum: 21.06.2018 Internationales Anmeldedatum: 18.10.2017
IPC:
G01N 21/85 (2006.01) ,G01N 33/22 (2006.01) ,G01N 33/28 (2006.01) ,G01M 3/02 (2006.01) ,G01M 3/20 (2006.01) ,G01M 3/38 (2006.01) ,G01N 21/03 (2006.01) ,G01N 21/27 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
84
Systeme, speziell ausgebildet für besondere Anwendungen
85
Untersuchen von bewegten Strömungsmitteln oder körnigen Feststoffen
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
22
Brennstoffe; Sprengstoffe
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
26
Öle; viskose Flüssigkeiten; Anstrichmaterialien; Tinten
28
Öle
G Physik
01
Messen; Prüfen
M
Prüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3
Untersuchen der Dichtheit und Festigkeit von Konstruktionen gegen Fluide
02
durch Gas, Flüssigkeit oder Vakuum
G Physik
01
Messen; Prüfen
M
Prüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3
Untersuchen der Dichtheit und Festigkeit von Konstruktionen gegen Fluide
02
durch Gas, Flüssigkeit oder Vakuum
04
durch Nachweis der Anwesenheit von Gas oder Flüssigkeit an der Leckstelle
20
mit besonderen Stoffen zum Ausfindigmachen, z.B. Farbstoff, fluoreszierender Stoff, radioaktiver Stoff
G Physik
01
Messen; Prüfen
M
Prüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3
Untersuchen der Dichtheit und Festigkeit von Konstruktionen gegen Fluide
38
mittels Licht
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
01
Anordnungen oder Geräte zum Erleichtern optischer Untersuchungen
03
Küvetten
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
17
Systeme, in denen einfallendes Licht durch die Eigenschaften des untersuchten Materials beeinflusst wird
25
Farbe; Spektraleigenschaften, d.h. Vergleich der Materialeffekte bei Licht von zwei oder mehr Wellenlängen oder Wellenlängenbereichen
27
mit fotoelektrischer Erfassung
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
KERN, Michael; DE
KUEHNER, Robert; DE
KUEBLER, Andreas; DE
HAEBERLE, Roman; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 224 656.912.12.2016DE
Titel (EN) DETECTION OF A CONTAMINANT IN A CONDUCTING PATH FOR AN OPERATING MEDIUM
(FR) DÉTECTION D’UN CONTAMINANT DANS UN CHEMIN DE CONDUITE POUR UNE MATIÈRE CONSOMMABLE
(DE) DETEKTION EINES KONTAMINANTEN IN EINEM LEITUNGSWEG FÜR EINEN BETRIEBSSTOFF
Zusammenfassung:
(EN) A method (100) for detecting a contaminant (3) in an operating medium (2), which is conducted in a machine or apparatus (1) in a conducting path, wherein inspection light (22) is radiated (130) through at least one optical measurement location (15) within the conducting path, which inspection light comprises at least one wavelength for which the absorption coefficient of the operating medium (2) differs from the absorption coefficient of the contaminant (3), and wherein the optical absorption A of the inspection light (22) in the operating medium (2) is measured (140), wherein additionally the temperature T of the operating medium (2) at the optical measurement location (15) is determined (120). A device (20) for carrying out a method (100) according to one of claims 1 to 9, comprising at least one light source (21) and at least one detector (23) for the inspection light (22), wherein additionally at least one flow-through cuvette (24) is provided, which can be integrated into the conducting path for the operating medium (2) and through which the inspection light (22) can be radiated and upstream of which, in the flow direction of the operating medium (2), a temperature sensor (25) and/or a heating and/or cooling element (26) is connected.
(FR) L’invention concerne un procédé (100) de détection d’un contaminant (3) dans une matière consommable (2) qui est introduite dans une machine ou un appareil (1) dans un chemin de conduite, au moins une position de mesure optique (15) à l’intérieur du chemin de conduite étant éclairée par une lumière d’interrogation (22) (130), laquelle comprend au moins une longueur d’onde, pour laquelle le coefficient d’absorption de la matière consommable (2) est différent du coefficient d’absorption du contaminant (3), et l’absorption optique (A) de la lumière d’interrogation (22) étant mesurée dans la matière consommable (2) (140), la température (T) de la matière consommable (2) étant en outre déterminée à la position de mesure optique (15) (120). L’invention concerne également un dispositif (20) pour la mise en œuvre d’un procédé (100) selon l’une quelconque des revendications 1 à 9, comprenant au moins une source de lumière (21) et au moins un détecteur (23) pour la lumière d’interrogation (22), le dispositif comportant en outre au moins une cuvette de circulation (24) transparente à la lumière d’interrogation (22) intégrable dans le chemin de conduite de la matière consommable (2), un capteur de température (25) et/ou un élément de chauffage et/ou de refroidissement (26) étant connecté en amont à cette dernière dans le sens d’écoulement de la matière consommable (2).
(DE) Verfahren (100) zur Detektion eines Kontaminanten (3) in einem Betriebsstoff (2), der in einer Maschine oder Apparatur (1) in einem Leitungsweg geführt ist, wobei mindestens ein optischer Messort (15) innerhalb des Leitungswegs mit Abfragelicht (22) durchstrahlt wird (130), welches mindestens eine Wellenlänge umfasst, für die sich der Absorptionskoeffizient des Betriebsstoffs (2) vom Absorptionskoeffizienten des Kontaminanten (3) unterscheidet, und wobei die optische Absorption A des Abfragelichts (22) in dem Betriebsstoff (2) gemessen wird (140), wobei zusätzlich die Temperatur T des Betriebsstoffs (2) an dem optischen Messort (15) bestimmt wird (120). Vorrichtung (20) zur Durchführung eines Verfahrens (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, umfassend mindestens eine Lichtquelle (21) und mindestens einen Detektor (23) für das Abfragelicht (22), wobei zusätzlich mindestens eine in den Leitungsweg für den Betriebsstoff (2) integrierbare, mit dem Abfragelicht (22) durchstrahlbare Durchflussküvette (24) vorgesehen ist, der in Strömungsrichtung des Betriebsstoffs (2) ein Temperatursensor (25), und/oder ein Heiz- und/oder Kühlelement (26), vorgeschaltet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)