In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2018104520 - SITZERHÖHUNG SOWIE VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINER SITZERHÖHUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/104520
Veröffentlichungsdatum 14.06.2018
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2017/082032
Internationales Anmeldedatum 08.12.2017
IPC
A47D 1/10 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
47Möbel; Haushaltsgegenstände oder Haushaltsgeräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
DKindermöbel
1Kinderstühle
10zum Anhängen oder Befestigen an Tischen oder anderen Gegenständen
A47D 15/00 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
47Möbel; Haushaltsgegenstände oder Haushaltsgeräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
DKindermöbel
15Zubehörteile für Kindermöbel, z.B. Anschnallgurte, Babyflaschenhalter
A47C 3/04 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
47Möbel; Haushaltsgegenstände oder Haushaltsgeräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
CStühle; Sofas; Betten
3Durch bauliche Besonderheiten gekennzeichnete Stühle; Stühle oder Hocker mit drehbaren oder in der Höhe verstellbaren Sitzen
04Stapelbare Stühle oder zusammenschiebbare Stühle
A47C 5/12 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
47Möbel; Haushaltsgegenstände oder Haushaltsgeräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
CStühle; Sofas; Betten
5Stühle aus besonderen Werkstoffen
12aus Kunststoffen mit oder ohne Verstärkung
B29C 39/10 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
39Formgebung durch Gießen, d.h. Einbringen der zu formenden Masse in eine Form oder zwischen begrenzende Oberflächen ohne wesentlichen Formgebungsdruck; Vorrichtungen hierfür
02zum Herstellen von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
10unter Einbringung vorgeformter Teile oder Schichten, z.B. Gießen um Einlagen oder zum Überziehen von Gegenständen
B29C 44/12 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
44Formgebung durch im Material erzeugten inneren Druck, z.B. Blähen oder Schäumen
02zum Herstellen von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
12Einlagern von oder Formen auf vorgeformten Teilen, z.B. Einlagen oder Verstärkungen
CPC
A47C 3/04
AHUMAN NECESSITIES
47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
CCHAIRS
3Chairs characterised by structural features; Chairs or stools with rotatable or vertically-adjustable seats
04Stackable chairs; Nesting chairs
A47C 5/12
AHUMAN NECESSITIES
47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
CCHAIRS
5Chairs of special materials
12of plastics, with or without reinforcement
A47D 1/103
AHUMAN NECESSITIES
47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
DFURNITURE SPECIALLY ADAPTED FOR CHILDREN
1Children's chairs
10capable of being suspended from, or attached to, tables or other articles
103attachable to adult's chairs
A47D 15/006
AHUMAN NECESSITIES
47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
DFURNITURE SPECIALLY ADAPTED FOR CHILDREN
15Accessories for children's furniture, e.g. safety belts
005Restraining devices, e.g. safety belts, contoured cushions or side bumpers
006in chairs
B29C 39/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
39Shaping by casting, i.e. introducing the moulding material into a mould or between confining surfaces without significant moulding pressure; Apparatus therefor
02for making articles of definite length, i.e. discrete articles
10incorporating preformed parts or layers, e.g. casting around inserts or for coating articles
B29C 44/1214
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
44Shaping by internal pressure generated in the material, e.g. swelling or foaming ; ; Producing porous or cellular expanded plastics articles
02for articles of definite length, i.e. discrete articles
12Incorporating or moulding on preformed parts, e.g. inserts or reinforcements
1214Anchoring by foaming into a preformed part, e.g. by penetrating through holes
Anmelder
  • BF17 GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • DR. HÖHN, Wolfgang
Vertreter
  • DR. EDUARD SCHURACK
Prioritätsdaten
10 2016 123 944.509.12.2016DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SITZERHÖHUNG SOWIE VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINER SITZERHÖHUNG
(EN) BOOSTER SEAT AND METHOD FOR PRODUCING A BOOSTER SEAT
(FR) REHAUSSEUR ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN REHAUSSEUR
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Sitzerhöhung (10) umfassend eine Sitzschale (22), welche eine Unterseite (24) zur Abstützung der Sitzschale (22) und eine Oberseite (26) aufweist, an welcher eine Sitzfläche (28) sowie diese seitlich und rückwärtig begrenzende Seitenwangen- und Rückenlehnenbereiche (30a, 30b, 32) vorgesehen sind, wobei die Unterseite (24) der Sitzschale eine Stapelkontur (40a) aufweist, welche zur Schaffung einer Stapelmöglichkeit auf die Oberseite (26) der Sitzschale (22) abgestimmt ist. Sie betrifft überdies eine Sitzerhöhung (10) mit einem Gurtsystem (58a, 58b, 42a, 42b, 44a, 44b), das vier Ösen (42a, 42b, 44a, 44b) umfasst, wobei jeweils zwei Ösen (42a, 42b, 44a, 44b) ein Haltegurt (58a, 58b) zugeordnet ist. Zwei Ösen (42a, 42b) sind im vorderen Außenbereich eines jeweiligen Seitenwangenbereichs (30a, 30b) angeordnet, während zwei Ösen (44a, 44b) im hinteren Außenbereich des jeweiligen Seitenwangenbereichs (30a, 30b) oder im seitlichen Außenbereich des Rückenbereichs (32) angeordnet sind. Die Erfindung betrifft schließlich ein Verfahren zum Herstellen einer derartigen Sitzerhöhung (10).
(EN)
The present invention relates to a booster seat (10) comprising a seat shell (22) with a lower face (24) for supporting the seat shell (22) and an upper face (26), on which a seat base (28) and lateral seat cushion regions and backrest regions (30a, 30b, 32) that delimit the seat base laterally and rearwards are provided. The lower face (24) of the seat shell has a stacking contour (40a) which is designed to provide a stacking capability on the upper face (26) of the seat shell (22). The invention also relates to a booster seat (10) comprising a strap system (58a, 58b, 42a, 42b, 44a, 44b) that has four eyelets (42a, 42b, 44a, 44b), wherein one retaining strap (58a, 58b) is allocated to a pair of eyelets (42a, 42b, 44a, 44b). Two eyelets (42a, 42b) are arranged in the front outer region of each lateral seat cushion region (30a, 30b), while two eyelets (44a, 44b) are arranged in the rear outer region of each lateral seat cushion region (30a, 30b) or in the lateral outer region of the back region (32). The invention further relates to a method for producing a booster seat (10) of this type.
(FR)
La présente invention concerne un rehausseur (10) comprenant une coque de siège (22), laquelle présente une face inférieure (24) destinée à servir d'appui à la coque de siège (22) et une face supérieure (26), sur laquelle sont situées une surface d'assise (28) ainsi que des zones (30a, 30b, 32) de joue latérale et de dossier délimitant celle-ci latéralement et à l'arrière, la face inférieure (24) de la coque de siège présentant un contour d'empilement (40a), lequel est adapté à la face supérieure (26) de la coque de siège (22) pour offrir une possibilité d'empilement. Elle concerne en outre un rehausseur (10) pourvu d'un système de ceinture (58a, 58b, 42a, 42b, 44a, 44b) comportant quatre œillets (42a, 42b, 44a, 44b), un harnais (58a, 58b) étant associé à respectivement deux œillets (42a, 42b, 44a, 44b). Deux œillets (42a, 42b) sont agencés dans la zone extérieure avant d'une zone (30a, 30b) de joue latérale respective, tandis que deux œillets (44a, 44b) sont agencés dans la zone extérieure arrière de la zone (30a, 30b) de joue latérale respective ou dans la zone extérieure latérale de la zone (32) de dossier. L'invention concerne pour finir un procédé de fabrication dudit rehausseur (10).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten