Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018104222) VERWENDUNG VON ACRYLSÄUREESTERN UND –AMIDEN ZUR ERNIEDRIGUNG VON EMISSIONEN EINES POLYURETHANSCHAUMSTOFFES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/104222 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/081364
Veröffentlichungsdatum: 14.06.2018 Internationales Anmeldedatum: 04.12.2017
IPC:
C08G 18/48 (2006.01) ,C08G 18/66 (2006.01) ,C08G 18/76 (2006.01) ,C08G 18/81 (2006.01) ,C08G 18/32 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
40
Hochmolekulare Verbindungen
48
Polyether
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
65
Niedermolekulare Verbindungen mit aktivem Wasserstoff zusammen mit hochmolekularen Verbindungen mit aktivem Wasserstoff
66
Verbindungen der Gruppen C08G18/42 , C08G18/48 oder C08G18/52129
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70
durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
72
Polyisocyanate oder Polyisothiocyanate
74
cyclisch
76
aromatisch
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70
durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
81
Ungesättigte Isocyanate oder Isothiocyanate
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
30
Niedermolekulare Verbindungen
32
Polyhydroxyverbindungen; Polyamine; Hydroxyamine
Anmelder:
COVESTRO DEUTSCHLAND AG [DE/DE]; Kaiser-Wilhelm-Allee 60 51373 Leverkusen, DE
Erfinder:
ALBACH, Rolf; DE
ARNTZ, Hans-Detlef; DE
VENNER, Petra; DE
Vertreter:
LEVPAT; Covestro AG Gebäude 4825 51365 Leverkusen, DE
Prioritätsdaten:
16202104.205.12.2016EP
Titel (EN) USE OF ACRYLIC ACID ESTERS AND AMIDES FOR REDUCING EMISSIONS OF A POLYURETHANE FOAM
(FR) UTILISATION D'ESTERS ET D'AMIDES DE L'ACIDE ACRYLIQUE POUR LA DIMINUTION D'ÉMISSIONS D'UNE MOUSSE DE POLYURÉTHANE
(DE) VERWENDUNG VON ACRYLSÄUREESTERN UND –AMIDEN ZUR ERNIEDRIGUNG VON EMISSIONEN EINES POLYURETHANSCHAUMSTOFFES
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to the use of i) one or more compounds selected from the group consisting of R1R2C=CR3-C(O)-O-R4 (I.), R5R6C=CR7-C(O)-O-R8-O-(O)C-R9C=CR10R11 (II.), R12R13C=CR14-C(O)-O-(O)C-R14C=CR13R12 (III.) and R15R16C=CR17-C(O)-NR18-R19 (IV.), where R1 and R2, R4 to R7 and R9 to R19 independently of one another represent H, or a saturated or unsaturated, linear or branched, aliphatic or cycloaliphatic or aromatic or araliphatic group with up to 20 carbon atoms, said group containing heteroatoms if necessary, such as N, S, or O, and being substitutable if necessary, for example with isocyanate-reactive groups, preferably OH groups, R3 represents H, and R8 represents a saturated or unsaturated, linear or branched, aliphatic divalent group with up to 20 carbon atoms, said group containing heteroatoms if necessary, such as N, S, or O, and being substitutable if necessary, for example with isocyanate-reactive groups, preferably with OH groups, or ii) polyester polyols, preferably polyester diols, which can be obtained by the polycondensation of maleic acid, fumaric acid, methacrylic acid, or acrylic acid with oligomer diols such as butane diol, diethylene glycol, propylene glycol, 1,3-propane diol and/or triols such as glycerin with a molecular weight factor per double bond of 150 to 3000, a functionality of 2 to 6, a hydroxyl value of 20 to 800, and an acid number of 0 to 15, in methods for producing polyurethanes, preferably polyurethane foams, for reducing the aldehyde emission of the resulting polyurethanes or polyurethane foams, to a method for producing polyurethanes, preferably polyurethane foams, using one or more compounds of the formula IV, and to the polyurethanes which can be obtained using said method.
(FR) La présente invention concerne l'utilisation i) d'un ou de plusieurs composés choisis dans le groupe constitué par R1R2C=CR3-C(O)-O-R4 (I.), R5R6C=CR7-C(O)-O-R8-O-(O)C-R9C=CR10R11 (II.), R12R13C=CR14-C(O)-O-(O)C-R14C=CR13R12 (III.) et R15R16C=CR17-C(O)-NR18-R19 (IV.), R1 et R2, R4 à R7 et R9 à R19 représentant, indépendamment les uns des autres, H, un radical saturé ou insaturé, linéaire ou ramifié, aliphatique ou cycloaliphatique ou aromatique ou araliphatique comprenant jusqu'à 20 atomes de carbone, qui peut le cas échéant contenir des hétéroatomes, tels que N, S ou O et qui peut le cas échéant être substitué, par exemple par des groupes réactifs avec l'isocyanate, de préférence par des groupes OH, R3 représentant H et R8 représentant un radical saturé ou insaturé, linéaire ou ramifié, aliphatique, bivalent comprenant jusqu'à 20 atomes de carbone, qui peut le cas échéant contenir des hétéroatomes, tels que N, S ou O et qui peut le cas échéant être substitué, par exemple par des groupes réactifs avec l'isocyanate, de préférence par des groupes OH, ou ii) de polyesterpolyols, de préférence de polyesterdiols, pouvant être obtenus par polycondensation d'acide maléique, d'acide fumarique, d'acide méthacrylique ou d'acide acrylique avec des diols oligomères, tels que le butanediol, le diéthylèneglycol, le propylèneglycol, le 1,3-propanediol et/ou des triols, tels que le glycérol, présentant un facteur de poids moléculaire par double liaison de 150 à 3000, une fonctionnalité de 2 à 6, un indice hydroxyle de 20 à 800 et un indice d'acide de 0 à 15, dans des procédés pour la préparation de polyuréthanes, de préférence de mousses de polyuréthane, pour la diminution de l'émission d'aldéhydes des polyuréthanes résultants ou des mousses de polyuréthane résultantes, un procédé pour la préparation de polyuréthanes, de préférence de mousses de polyuréthane, à l'aide d'un ou de plusieurs composés de formule IV, ainsi que les polyuréthanes pouvant être obtenus à partir de ce procédé.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft die Verwendung i) einer oder mehrerer Verbindungen ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus R1R2C=CR3-C(O)-O-R4 (I.), R5R6C=CR7-C(O)-O-R8-O-(O)C-R9C=CR10R11 (II.), R12R13C=CR14-C(O)-O-(O)C-R14C=CR13R12 (III.) und R15R16C=CR17-C(O)-NR18-R19 (IV.), wobei R1 und R2, R4 bis R7 und R9 bis R19 unabhängig voneinander für H, einen gesättigten oder ungesättigten, linearen oder verzweigten, aliphatischen oder cycloaliphatischen oder einen aromatischen oder araliphatischen Rest mit bis zu 20 Kohlenstoffatomen stehen, der gegebenenfalls Heteroatome, wie N, S oder O enthalten kann und der gegebenenfalls substituiert sein kann, beispielsweise durch isocyanatreaktive Gruppen, bevorzugt durch OH-Gruppen, R3 für H steht, und R8 für einen gesättigten oder ungesättigten, linearen oder verzweigten, aliphatischen zweibindigen Rest mit bis zu 20 Kohlenstoffatomen steht, der gegebenenfalls Heteroatome, wie N, S oder O enthalten kann und der gegebenenfalls substituiert sein kann, beispielsweise durch isocyanatreaktive Gruppen, bevorzugt durch OH-Gruppen, bzw. ii) von Polyesterpolyolen, bevorzugt Polyesterdiolen, erhältlich durch Polykondensation von Maleinsäure, Fumarsäure, Methacrylsäure oder Acrylsäure mit oligomeren Diolen wie Butandiol, Diethylenglykol, Propylenglycol, 1,3 Propandiol und/oder Triolen wie Glycerin mit einem Molekulargewichtsfaktor pro Doppelbindung von 150 bis 3000, einer Funktionalität von 2 bis 6, einer Hydroxylzahl von 20 bis 800 und einer Säurezahl von 0 bis 15, in Verfahren zur Herstellung von Polyurethanen, bevorzugt Polyurethanschaumstoffen zur Erniedrigung der Aldehydemission der resultierenden Polyurethane, bzw. Polyurethanschaumstoffe, ein Verfahren zur Herstellung von Polyurethanen, bevorzugt Polyurethanschaumstoffen unter Verwendung einer oder mehrerer Verbindungen der Formel IV, sowie die aus diesem Verfahren erhältlichen Polyurethane.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)