Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018104185) BRUCHTRENNVORRICHTUNG UND BRUCHTRENNVERFAHREN ZUM BRUCHTRENNEN EINES WERKSTÜCKS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/104185 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/081268
Veröffentlichungsdatum: 14.06.2018 Internationales Anmeldedatum: 01.12.2017
IPC:
B23D 31/00 (2006.01) ,B23D 33/08 (2006.01) ,F16C 9/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Hobeln; Stoßen; Scheren; Räumen; Sägen; Feilen; Schaben; ähnliche spanabhebende Metallbearbeitungsvorgänge, soweit nicht anderweitig vorgesehen
31
Schermaschinen oder Schervorrichtungen, die von keiner der Gruppen B23D15/-B23D29/118; Kombinationen von Schermaschinen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Hobeln; Stoßen; Scheren; Räumen; Sägen; Feilen; Schaben; ähnliche spanabhebende Metallbearbeitungsvorgänge, soweit nicht anderweitig vorgesehen
33
Hilfseinrichtungen für Schermaschinen oder Schervorrichtungen
08
Niederhaltepolster; Gegenplatten; Niederhaltevorrichtungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
9
Lager für Kurbelwellen oder Pleuelstangen; Befestigung von Pleuelstangen
04
Pleuelstangenlager; deren Befestigung
Anmelder:
ALFING KESSLER SONDERMASCHINEN GMBH [DE/DE]; Auguste-Kessler-Straße 20 73433 Aalen, DE
Erfinder:
PFLETSCHINGER, Thomas; DE
KRIEGER, Manfred; DE
WUNDERLICH, Stefan; DE
BIEG, Marcus; DE
STAVE, Hinrich; DE
Vertreter:
PATENTANWÄLTE BREGENZER UND REULE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB; Neckarstr. 47 73728 Esslingen, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 123 843.008.12.2016DE
Titel (EN) FRACTURE-SPLITTING DEVICE AND FRACTURE-SPLITTING METHOD FOR FRACTURE-SPLITTING A WORKPIECE
(FR) DISPOSITIF DE SÉPARATION PAR RUPTURE ET PROCÉDÉ DE SÉPARATION PAR RUPTURE DESTINÉS À SÉPARER PAR RUPTURE UNE PIÈCE À USINER
(DE) BRUCHTRENNVORRICHTUNG UND BRUCHTRENNVERFAHREN ZUM BRUCHTRENNEN EINES WERKSTÜCKS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a fracture-splitting device (10) for fracture-splitting a workpiece (90), in particular an engine component or a connecting rod, having an expansion element arrangement (50) for arrangement in a recess (93) of the workpiece (90), and an expansion drive (56) for actuating at least one expansion element of the expansion element arrangement (50) into an expanded position for severing a separating component (92) of the workpiece, in particular a bearing cover, from a base component (91) of the workpiece, in particular an engine block, having a supporting arrangement (34) for supporting the separating component (92) in the direction of the base component (91), such that the separating component (92) is held on the base component (91). In the fracture-splitting device (10), provision is made for the supporting arrangement (34) to have at least one supporting element (35) having a spring arrangement (37) for the resilient support of the separating component (92), wherein the at least one supporting element (35) supports the separating component (92) during the severing from the base component (91) and after the severing from the base component (91).
(FR) L'invention concerne un dispositif de séparation par rupture (10) destiné à séparer par rupture une pièce à usiner (90), en particulier un composant de moteur ou une bielle, comportant : un dispositif formant élément d'écartement (50), destiné à être disposé dans un évidement (93) de la pièce à usiner (90) ; et un actionneur d'écartement (56), destiné à actionner au moins un élément d'écartement du dispositif formant élément d'écartement (50), dans une position d'écartement, pour séparer un composant de séparation (92) de la pièce à usiner, en particulier un chapeau de palier, d'un composant de base (91) de la pièce à usiner, en particulier d'un bloc-moteur ; un dispositif d'appui (34), destiné à supporter l'élément de séparation (92) dans la direction du composant de base (91) de telle sorte que le composant de séparation (92) est maintenu sur le composant de base (91). Le dispositif de séparation par rupture (10) est caractérisé en ce que le dispositif d'appui (34) comprend au moins un élément de support (35), pourvu d'un dispositif ressort (37), destiné à prendre appui de manière élastique de l'élément de séparation (92), l'au moins un élément d'appui (35) supportant l'élément de séparation (92) pendant la séparation du composant de base (91) et après la séparation du composant de base (91).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Bruchtrennvorrichtung (10) zum Bruchtrennen eines Werkstücks (90), insbesondere eines Motorbauteils oder eines Pleuels, mit einer Spreizelementanordnung (50) zur Anordnung in einer Ausnehmung (93) des Werkstücks (90) und einem Spreizantrieb (56) zum Betätigen mindestens eines Spreizelements der Spreizelementanordnung (50) in eine Spreizstellung zum Abtrennen einer Trennkomponente (92) des Werkstücks, insbesondere eines Lagerdeckels, von einer Basiskomponente (91) des Werkstücks, insbesondere einem Motorblock, mit einer Stützanordnung (34) zum Abstützen der Trennkomponente (92) in Richtung der Basiskomponente (91), sodass die Trennkomponente (92) an der Basiskomponente (91) gehalten ist. Bei der Bruchtrennvorrichtung (10) ist vorgesehen, dass die Stützanordnung (34) mindestens ein Stützelement (35) mit einer Federanordnung (37) zum nachgiebigen Abstützen der Trennkomponente (92) aufweist, wobei das mindestens eine Stützelement (35) die Trennkomponente (92) während des Abtrennens von der Basiskomponente (91) und nach dem Abtrennen von der Basiskomponente (91) abstützt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)