In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2018100201 - KOLBEN FÜR EINE MEDIZINISCHE SPRITZE

Veröffentlichungsnummer WO/2018/100201
Veröffentlichungsdatum 07.06.2018
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2017/081326
Internationales Anmeldedatum 04.12.2017
IPC
A61M 5/315 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178Spritzen
31Einzelheiten
315Kolben; Kolbenstangen; Führung, Sperrung oder Begrenzung der Kolbenstangenbewegung; auf die Kolbenstange einwirkende Einrichtungen zum Erleichtern der Dosierung
CPC
A61M 2205/0238
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
2205General characteristics of the apparatus
02characterised by a particular materials
0238the material being a coating or protective layer
A61M 5/3148
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
31Details
3148Means for causing or aiding aspiration or plunger retraction
A61M 5/31513
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
31Details
315Pistons; Piston-rods; Guiding, blocking or restricting the movement of the rod ; or piston; Appliances on the rod for facilitating dosing ; ; Dosing mechanisms
31511Piston or piston-rod constructions, e.g. connection of piston with piston-rod
31513Piston constructions to improve sealing or sliding
Anmelder
  • DATWYLER PHARMA PACKAGING INTERNATIONAL NV [BE]/[BE]
  • HASSELT UNIVERSITEIT [BE]/[BE]
Erfinder
  • THIJS, Anita
  • JONGEN, Bram
  • DEFERME, Wim
  • VERBOVEN, Inge
Vertreter
  • MÜLLER, Enno
  • GRUNDMANN, Dirk
  • RIEDER, Hans-Joachim
  • BRÖTZ, Helmut
  • BOURREE, Hendrik
Prioritätsdaten
10 2016 123 302.102.12.2016DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KOLBEN FÜR EINE MEDIZINISCHE SPRITZE
(EN) PLUNGER FOR A MEDICAL SYRINGE
(FR) PISTON DESTINÉ À UNE SERINGUE MÉDICALE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen Kolben (3) für eine medizinische Spritze (1), wobei der Kolben (3) einen Kolbenkörper mit einer Längsachse (x) aufweist, mit einer Mantelfläche, mit einer vorderen Seite und mit einer hinteren Seite, wobei der vorderen Seite des Kolbens (3) eine erste Dichtwulst (15) zugeordnet ist und die rückwärtige Seite zum Verbinden mit einer Kolbenstange (8) dient, wobei weiter ein vorderer Teil des Kolbens (3) einschließlich der vorderen Seite zur Trennung des Kolbens (3) im Übrigen von der medizinischen Substanz in der Gebrauchsstellung mit einer folienartige Decklage (18) abgedeckt ist. Um einen Kolben der in Rede stehenden Art weiter zu verbessern, wird vorgeschlagen, dass die Decklage (18) mit unterschiedlichen Dicken (d) ausgebildet ist, wobei die Dicke (d) im Bereich der Längsachse (x) am größten ist und ausgehend von der Längsachse (x) nach radial außen hin abnimmt.
(EN)
The invention relates to a plunger (3) for a medical syringe (1), wherein the plunger (3) comprises a plunger body having a longitudinal axis (x), a lateral surface, a front side and a rear side, wherein a first sealing bead (15) is associated with the front side of the plunger (3), the rear side is used for connecting to a plunger rod (8) and, in addition, a front part of the plunger (3) including the front side is covered with a film-like cover layer (18) for otherwise separating the plunger (3) from the medical substance in the use position. In order to further improve a plunger of this type, the invention proposes that the cover layer (18) be configured with different thicknesses (d), wherein the thickness (d) is greatest in the region of the longitudinal axis (X) and decreases radially outwards from the longitudinal axis (x).
(FR)
L'invention concerne un piston (3) destiné à une seringue médicale (1), le piston (3) comportant un corps de piston présentant un axe longitudinal (x), une surface externe, un côté avant et un côté arrière, un premier bourrelet d'étanchéité (15) étant associé au côté avant du piston (3) et le côté arrière servant à relier une tige de piston (8), une partie avant du piston (3) comprenant le côté avant pour la séparation du piston (3) étant par ailleurs recouverte de la substance médicale dans la position d'utilisation à l'aide d'une couche de revêtement sous forme de film (18). Afin de perfectionner un piston du type décrit, la couche de revêtement (18) est constituée de différentes épaisseurs (d), l'épaisseur (d) étant la plus grande au niveau de l'axe longitudinal (x) et diminuant à partir de l'axe longitudinal (x) radialement vers l'extérieur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten