Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018099963) TEXTILFASERTROCKNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/099963 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/080807
Veröffentlichungsdatum: 07.06.2018 Internationales Anmeldedatum: 29.11.2017
IPC:
F26B 3/08 (2006.01) ,F26B 17/02 (2006.01) ,F26B 17/04 (2006.01) ,F26B 21/08 (2006.01) ,F26B 21/10 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
3
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Verfahren mit Wärmeanwendung
02
durch Konvektion, d.h. die Wärme wird von einer Wärmequelle auf die zu trocknenden Güter oder Erzeugnisse durch Gas oder Dampf, z.B. Luft, übertragen
06
das Gas oder der Dampf durchströmt die zu trocknenden Güter oder Erzeugnisse
08
um diese aufzulockern, z.B. zum Bilden eines Wirbelbettes
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
17
Maschinen oder Vorrichtungen zum Trocknen von Gütern in lockerer, plastischer oder fließfähiger Form, z.B. Granulate, Stapelfasern, mit Förderung
02
die Förderung wird bewirkt durch das Fördergut tragende Bänder; die Förderung wird bewirkt durch Bänder, die das Fördergut über feststehende Flächen ziehen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
17
Maschinen oder Vorrichtungen zum Trocknen von Gütern in lockerer, plastischer oder fließfähiger Form, z.B. Granulate, Stapelfasern, mit Förderung
02
die Förderung wird bewirkt durch das Fördergut tragende Bänder; die Förderung wird bewirkt durch Bänder, die das Fördergut über feststehende Flächen ziehen
04
die Bänder sind waagerecht oder schwach geneigt
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
21
Anordnungen zum Zuführen oder zum Steuern oder Regeln des Flusses von Luft oder Gasen zum Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen
06
Steuern oder Regeln, z.B. Regeln der Kennwerte der Gaszufuhr
08
der Feuchtigkeit
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
21
Anordnungen zum Zuführen oder zum Steuern oder Regeln des Flusses von Luft oder Gasen zum Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen
06
Steuern oder Regeln, z.B. Regeln der Kennwerte der Gaszufuhr
10
der Temperatur; des Druckes
Anmelder:
AUTEFA SOLUTIONS GERMANY GMBH [DE/DE]; Paul-Lenz-Str. 1 86316 Friedberg, DE
Erfinder:
NIKLAUS, Michael; CH
Vertreter:
MORITZ, Ernicke; PATENTANWÄLTE ERNICKE & ERNICKE Beim Glaspalast 1 86153 Augsburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 122 965.229.11.2016DE
Titel (EN) TEXTILE FIBER DRYING
(FR) SÉCHAGE DE FIBRES TEXTILES
(DE) TEXTILFASERTROCKNUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a technique for drying wet or damp fibres, in particular after a production process. A fibre mat (13) consisting of wet or damp fibres is formed on a treatment band (31) which is moved in a conveying direction (x) by a fibre dryer. An air flow (36, 36a) composed of heated drying air is generated in the fibre dryer (30), the heated drying air is guided in an upward direction through the treatment band (31) and the fibres contained in the fibre mat (13, 14) are loosened and dried. Linters (16) possibly produced by any moving fibres are captured by a filter band (32) arranged above the treatment band (31), which is also moved in the conveying direction (x). At the outlet of the fibre dryer (30), the fibres are detached from a support (17) formed on the filter band (32), in particular when guiding the detached fibres back towards the dried fibres guided to the treatment band (31, 31c). The drying technique comprises a method and a fibre-treatment system.
(FR) L'invention concerne une technologie de séchage de fibres mouillées ou humides, en particulier après un processus de fabrication. Un mat de fibres (13) composé des fibres mouillées ou humides est formé sur une bande de traitement (31) qui traverse un sécheur de fibres dans une direction de transport (x). Dans le sécheur de fibres (30) est formé un flux d'air (36, 36a) composé d'un air de séchage chauffé qui est dirigé en direction ascendante à travers la bande de traitement (31) et qui assouplit et sèche les fibres contenues dans le mat de fibres (13, 14). Les fibres volantes (16) éventuellement produites par un déplacement des fibres sont interceptées par une bande filtrante (32) agencée au-dessus de la bande de traitement (31) qui se déplace également dans la direction de transport (x). À la sortie du sécheur de fibres (30), les fibres sont détachées d'un support (17) réalisé sur la bande filtrante (32), en particulier en retournant les fibres détachées vers les fibres sèches guidées sur la bande de traitement (31, 31c). La technique de séchage comprend un procédé et un système de traitement de fibres.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Technologie zur Trocknung von nassen oder feuchten Fasern, insbesondere nach einem Herstellungsprozess. Eine Fasermatte (13) aus den nassen oder feuchten Fasern wird auf einem Prozessband (31) gebildet, das in einer Förderrichtung (x) durch Fasertrockner bewegt wird. In dem Fasertrockner (30) wird eine Luftströmung (36, 36a) aus einer erwärmten Trocknungsluft erzeugt, die in aufsteigender Richtung durch das Prozessbands (31) geleitet wird und die in der Fasermatte (13, 14) enthaltenen Fasern auflockert und trocknet. Durch etwaig erzeugten Faserflug (16) bewegte Fasern werden durch ein oberhalb des Prozessbands (31) angeordnetes Filterband (32) aufgefangen, das ebenfalls in der Förderrichtung (x) bewegt wird. Am Ausgang des Fasertrockners (30) wird eine auf dem Filterband (32) gebildete Auflagerung (17) aus Fasern abgelöst, insbesondere unter Rückführung der abgelösten Fasern zu den auf dem Prozessband (31, 31c) geführten trockenen Fasern. Die Trocknungstechnik umfasst ein Verfahren und eine Faserbehandlungsanlage.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)