WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018099634) HAUPTBREMSZYLINDER, BREMSANLANGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/099634 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/075310
Veröffentlichungsdatum: 07.06.2018 Internationales Anmeldedatum: 05.10.2017
IPC:
B60T 11/236 (2006.01) ,F15B 15/14 (2006.01) ,F16J 15/3236 (2016.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
11
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen ohne Hilfskraftunterstützung oder -übertragung oder mit nur unwesentlicher Hilfskraftunterstützung oder -übertragung
10
Übertragung durch Druckmittel, z.B. hydraulisch
16
Hauptzylinder und ähnliche Vorrichtungen
236
Kolbendichtungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
15
Druckmittelbetriebene Stellorgane; Hydraulik oder Pneumatik allgemein
B
Druckmittelbetriebene Systeme allgemein; druckmittelbetriebene Stellorgane, z.B. Servomotoren; Einzelheiten von druckmittelbetriebenen Systemen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15
Druckmittelbetriebene Vorrichtungen zum Verstellen eines Gliedes aus einer Lage in eine andere; damit vereinigte Getriebe
08
gekennzeichnet durch die Bauart der Motoreinheit
14
mit einem Motor mit geradem Zylinder
[IPC code unknown for F16J 15/3236]
Anmelder: ROBERT BOSCH GMBH[DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder: HANSMANN, Simon; US
FOERCH, Dirk; DE
KISTNER, Matthias; DE
YVONET, Florent; FR
SPROCQ, Raynald; FR
ANDERSON, Chris; FR
Prioritätsdaten:
10 2016 223 758.630.11.2016DE
Titel (EN) BRAKE MASTER CYLINDER, BRAKING SYSTEM
(FR) MAÎTRE-CYLINDRE DE FREIN, SYSTÈME DE FREINAGE
(DE) HAUPTBREMSZYLINDER, BREMSANLANGE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a brake master cylinder (2) for a braking system (1) of a motor vehicle, comprising a hydraulic cylinder (4) having a plurality of hydraulic connections, in which cylinder at least one hydraulic piston (5, 6) is mounted such that the hydraulic piston can be displaced axially in an actuating direction and in a relief direction, wherein the hydraulic piston (5, 6) is displaceable in the actuating direction counter to the force of a spring element (7, 8), wherein the hydraulic piston (5, 6) has at least one lateral wall opening (30), which, in at least one sliding position, opens into an inner chamber of the hydraulic cylinder (4). According to the invention, the lateral wall opening (30) is assigned an elastically deformable sealing ring (32), which on the inside is fixed to the hydraulic piston (5) and on the outside is preloaded against the hydraulic cylinder (4) by the inherent elasticity of the sealing ring, and which is formed in such a way that, during a displacement of the hydraulic piston (5) in the actuating direction, the sealing ring is detached from the hydraulic cylinder (4) and, during a displacement of the hydraulic piston (5) in the relief direction, bears on the hydraulic cylinder (4).
(FR) L'invention concerne un maître-cylindre de frein (2) pour un système de freinage (1) d'un véhicule à moteur, comprenant un vérin hydraulique (4) qui présente plusieurs raccords hydrauliques et dans lequel au moins un piston hydraulique (5,6) est monté de manière à pouvoir coulisser axialement dans un sens d'actionnement et dans un sens de décharge, le piston hydraulique (5,6) pouvant coulisser dans le sens d'actionnement à l'encontre de la force d'un élément ressort (7,8), le piston hydraulique (5,6) présentant au moins une ouverture de paroi extérieure (30) qui débouche dans un espace intérieur du vérin hydraulique (4), dans au moins une position de coulissement. Selon l'invention, une bague d'étanchéité (32) déformable élastiquement est associée à l'ouverture de paroi extérieure (30), ladite bague d'étanchéité étant fixée, côté intérieur, sur le piston hydraulique (5) et étant précontrainte, côté extérieur, par son élasticité propre contre le vérin hydraulique (4) et formée de telle sorte qu'elle se détache du vérin hydraulique (4) lors d’un coulissement du piston hydraulique (5) dans le sens d’actionnement, et s'applique contre le vérin hydraulique (4), lors d'un coulissement du piston hydraulique (5) dans le sens de décharge.
(DE) Die Erfindung betrifft einen Hauptbremszylinder (2) für eine Bremsanlage (1) eines Kraftfahrzeugs, mit einem mehrere Hydraulikanschlüsse aufweisenden Hydraulikzylinder (4), in welchem zumindest ein Hydraulikkolben (5,6) axial in eine Betätigungsrichtung und in eine Entlastungsrichtung verschiebbar gelagert ist, wobei der Hydraulikkolben (5,6) in Betätigungsrichtung entgegen der Kraft eines Federelements (7,8) verschiebbar ist, wobei der Hydraulikkolben (5,6) wenigstens eine Mantelwandöffnung (30) aufweist, die in zumindest einer Schiebestellung in einen Innenraum des Hydraulikzylinders (4) mündet. Es ist vorgesehen, dass der Mantelwandöffnung (30) ein elastisch verformbarer Dichtring (32) zugeordnet ist, der innenseitig an dem Hydraulikkolben (5) befestigt und außenseitig durch seine Eigenelastizität gegen den Hydraulikzylinder (4) vorgespannt und derart geformt ist, dass er sich bei einer Verschiebung des Hydraulikkolbens (5) in Betätigungsrichtung von dem Hydraulikzylinder (4) löst und bei einer Verschiebung des Hydraulikkolbens (5) in Entlastungsrichtung an den Hydraulikzylinder (4) anlegt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)