Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018095855) GASSACK ZUM SCHUTZ EINES FAHRZEUGINSASSEN, GASSACKMODUL UND FAHRZEUGINSASSENRÜCKHALTESYSTEM MIT EINEM SOLCHEN GASSACK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/095855 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/079756
Veröffentlichungsdatum: 31.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 20.11.2017
IPC:
B60R 21/207 (2006.01) ,B60R 21/231 (2011.01) ,B60R 21/2334 (2011.01) ,B60R 21/2338 (2011.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02
Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16
aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
20
Anordnungen für die Unterbringung aufblasbarer Teile in deren nichtbenutztem oder zusammengelegtem Zustand; Anordnung oder Befestigung von Airbag-Modulen oder Airbag-Bestandteilen
207
in Fahrzeugsitzen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02
Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16
aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
23
aufblasbare Teile (Gassäcke)
231
gekennzeichnet durch ihre Form, Konstruktion oder räumliche Gestaltung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02
Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16
aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
23
aufblasbare Teile (Gassäcke)
231
gekennzeichnet durch ihre Form, Konstruktion oder räumliche Gestaltung
2334
die Ausdehnung regulierende Merkmale
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02
Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16
aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
23
aufblasbare Teile (Gassäcke)
231
gekennzeichnet durch ihre Form, Konstruktion oder räumliche Gestaltung
2334
die Ausdehnung regulierende Merkmale
2338
Fangbänder
Anmelder:
TRW AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Industriestraße 20 73553 Alfdorf, DE
Erfinder:
WERNER, Christof; DE
SEIBOLD, Timo; DE
WEISS, Jochen; DE
HAUER, Sergey; DE
Vertreter:
ZF TRW PATENTABTEILUNG; TRW Automotive GmbH Industriestraße 20 73553 Alfdorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 122 592.423.11.2016DE
Titel (EN) AIRBAG FOR PROTECTING A VEHICLE OCCUPANT, AIRBAG MODULE AND VEHICLE OCCUPANT RESTRAINT SYSTEM COMPRISING AN AIRBAG OF SAID TYPE
(FR) COUSSIN GONFLABLE POUR PROTÉGER UN OCCUPANT DE VÉHICULE, MODULE DE COUSSIN GONFLABLE ET SYSTÈME DE RETENUE D’OCCUPANT DE VÉHICULE COMPRENANT UN TEL COUSSIN GONFLABLE
(DE) GASSACK ZUM SCHUTZ EINES FAHRZEUGINSASSEN, GASSACKMODUL UND FAHRZEUGINSASSENRÜCKHALTESYSTEM MIT EINEM SOLCHEN GASSACK
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an airbag (10) for protecting a vehicle occupant (100), in particular a vehicle occupant seated on a rear seat in a vehicle, comprising a flexible cover (15) that includes finger-like extensions (20a, 20b, 20c) and defines a gas expansion chamber along with the finger-like extensions (20a, 20b, 20c). Said finger-like extensions (20a, 20b, 20c) are positioned in relation to each other in such a way that the airbag (10) has a three-dimensional shape in an inflated state and that at least some portions of the finger-like extensions (20a, 20b, 20c) define a void (14) in the inflated state. The ends (28) of at least two extensions (20a, 20b) are connected to each other so as to form a connecting chamber (30).
(FR) La présente invention concerne un coussin gonflable (10) pour protéger un occupant de véhicule (100), notamment pour protéger un occupant de véhicule assis sur le siège arrière d'un véhicule, le coussin gonflable comprenant un enveloppe souple (15) qui comprend des éléments en saillie en forme de doigts (20a, 20b, 20c), l’enveloppe souple (15) délimitant avec les éléments en saillie en forme de doigts (20a, 20b, 20c) un espace d’expansion de gaz et les éléments en saillie en forme de doigts (20a, 20b, 20c) étant disposés les uns par rapport aux autres de sorte que le coussin gonflable (10) prend une forme tridimensionnelle dans un état gonflé et les éléments en saillie en forme de doigts (20a, 20b, 20c), lorsque le coussin gonflable est à l’état gonflé, délimitent au moins par sections un espace libre (14), au moins deux éléments en saillie (20a, 20b) étant reliés entre eux au niveau de leurs extrémités saillantes (28) pour former une chambre de liaison (30).
(DE) Die Erfindung betrifft einen Gassack (10) zum Schutz eines Fahrzeuginsassen (100), insbesondere zum Schutz eines auf einem Rücksitz eines Fahrzeugs sitzenden Fahrzeuginsassen, mit einer flexiblen Hülle (15), die fingerartige Fortsätze (20a, 20b, 20c) umfasst, wobei die flexible Hülle (15) mit den fingerartigen Fortsätzen (20a, 20b, 20c) einen Gasexpansionsraum begrenzt und die fingerartigen Fortsätze (20a, 20b, 20c) derart zueinander angeordnet sind, dass der Gassack (10) in einem aufgeblasenen Zustand eine dreidimensionale Form einnimmt und die fingerartigen Fortsätze (20a, 20b, 20c) im aufgeblasenen Zustand zumindest abschnittsweise einen Freiraum (14) begrenzen, wobei mindestens zwei Fortsätze (20a, 20b) an ihren Fortsatzenden (28) unter Bildung einer Verbindungskammer (30) miteinander verbunden sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)