Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018095844) ZWEISPANNUNGSBATTERIE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/095844 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/079729
Veröffentlichungsdatum: 31.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 20.11.2017
IPC:
H02J 7/00 (2006.01) ,B60L 11/18 (2006.01) ,H02J 7/14 (2006.01) ,H02J 1/00 (2006.01) ,H01M 10/44 (2006.01) ,B60L 7/10 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
J
Schaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
7
Schaltungsanordnungen zum Laden oder Depolarisieren von Batterien oder zum Speisen von Stromverbrauchern durch Batterien
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
11
Elektrischer Antrieb mit auf dem Fahrzeug bereitgestellter Energie
18
unter Verwendung von Energie, die von Primärelementen, Sekundärelementen oder Brennstoffelementen geliefert wird
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
J
Schaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
7
Schaltungsanordnungen zum Laden oder Depolarisieren von Batterien oder zum Speisen von Stromverbrauchern durch Batterien
14
zum Laden von Batterien durch dynamoelektrische, mit wechselnder Drehzahl angetriebene Generatoren, z.B. auf einem Fahrzeug
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
J
Schaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
1
Schaltungsanordnungen für Gleichstromhauptnetze oder Gleichstromverteilungsnetze
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
10
Sekundärelemente; Herstellung derselben
42
Methoden oder Anordnungen für die Wartung oder Instandhaltung von Sekundärzellen oder Sekundärhalbzellen
44
Methoden für die Ladung oder Entladung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
7
Elektrodynamische Bremssysteme für Fahrzeuge allgemein
10
Dynamoelektrische Bremsung mit Stromrückgewinnung
Anmelder:
HELLA GMBH & CO. KGAA [DE/DE]; Rixbecker Straße 75 59552 Lippstadt, DE
Erfinder:
KAHNT, Sebastian; DE
KÖRNER, André; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 122 444.822.11.2016DE
Titel (EN) TWO-VOLTAGE BATTERY
(FR) BATTERIE BITENSIONS
(DE) ZWEISPANNUNGSBATTERIE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a two-voltage battery (1) for a vehicle (23), comprising a plurality of battery cells, wherein in each case one group of battery cells is connected to form a battery cell block (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3), and comprising a battery electronics system having a plurality of power switching elements (P1+, P1-, P2+, P2-, P3+, P3-, S1, S2, S3) for connecting in series and/or in parallel individual battery cell blocks (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3) in any case, wherein a first voltage is provided in a first connecting arrangement of the battery cell blocks (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3), and wherein a second voltage is provided in a second connecting arrangement of the battery cell blocks (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3), wherein at least one first battery cell block (C, C1, C2, F1) is provided as part of a first voltage supply unit (4), and at least one second battery cell block (D, D1, D2, E1) is provided as part of a second voltage supply unit (5), and at least two third battery cell blocks (B1, B2, B3, E1, E2, E3) are provided as part of a third voltage supply unit (6), and at least two fourth battery cell blocks (A1, A2, A3, F1, F2, F3) are provided as part of a fourth voltage supply unit (7), wherein the first voltage supply unit (4) and the third voltage supply unit (6) form a first energy submodule (2), and the second voltage supply unit (5) and the fourth voltage supply unit (7) form a second energy submodule (3), and wherein the voltage supply units (4, 5, 6, 7) are interconnected such that the first voltage is provided at a first connection point (12) and/or at a second connection point (13) of the two-voltage battery (1) by the first energy submodule (2) and/or by the second energy submodule (3), and wherein the second voltage is provided at a third connection point (14) and/or at a fourth connection point (15) of the two-voltage battery (1) by the first energy submodule (2) and by the second energy submodule (3). The invention optionally provides that separate housings (25, 26) are provided for the first energy submodule (2) and for the second energy submodule (3).
(FR) L’invention concerne une batterie bitensions (1), destinée un véhicule (23), comprenant une pluralité d'éléments de batterie. Un groupe respectif d'éléments de batterie est relié à un bloc d'éléments de batterie (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3) et comprend une électronique d'élément munie d’une pluralité d’éléments de commutation de puissance (P1+, P1-, P2+, P2-, P3+, P3-, S1, S2, S3) destinés à relier en série et/ou en parallèle au moins des blocs d'éléments individuels (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3). Une première tension est produite dans un premier agencement de liaison des blocs d'éléments de batterie (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3) et une seconde tension est produite dans un second agencement de liaison des blocs d'éléments de batterie (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3). Au moins un premier bloc d'éléments de batterie (C, C1, C2, F1) est prévu comme partie d’une première unité d’alimentation en tension (4) et au moins un deuxième bloc d'éléments de batterie (D, D1, D2, E1) est prévu comme partie d’une seconde unité d’alimentation en tension (5) et au moins deux troisièmes blocs d'éléments de batterie (B1, B2, B3, E1, E2, E3) sont prévus comme partie d’une troisième unité d’alimentation en tension (6) et au moins deux quatrièmes blocs d'éléments de batterie (A1, A2, A3, F1, F2, F3) sont prévus comme partie d’une quatrième unité d’alimentation en tension (7). La première unité d’alimentation en tension (4) et la troisième unité d’alimentation en tension (6) forment un premier sus-module d’énergie (2) et la deuxième unité d’alimentation en tension (5) et la quatrième unité d’alimentation en tension (7) forment un second sous-module d’énergie (3). Les unités d’alimentation en tension (4, 5, 6, 7) sont câblées de telle sorte que la première tension est produite par le premier sous-module d’énergie (2) et/ou le second sous-module d’énergie (3) à un premier point de raccordement (12) et/ou à un deuxième point de raccordement (13) et la seconde tension est produite par le premier sous-module d’énergie (2) et le second sous-module d’énergie (3) à un troisième point de raccordement (14) et/ou à un quatrième point de raccordement (15) de la batterie bitensions (1). En option, il est prévu des boîtiers distincts (25, 26) pour le premier sous-module d’énergie (2) et le second sous-module d’énergie (3).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Zweispannungsbatterie (1) für ein Fahrzeug (23) umfassend eine Mehrzahl von Batteriezellen, wobei jeweils eine Gruppe von Batteriezellen zu einem Batteriezellblock (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3) verbunden ist, und umfassend eine Batterieelektronik mit einer Mehrzahl von Leistungsschaltelementen (P1+, P1-, P2+, P2-, P3+, P3-, S1, S2, S3) zum seriellen und/oder parallelen Verbinden jedenfalls einzelner Batteriezellblöcke (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3), wobei in einer ersten Verbindungsanordnung der Batteriezellblöcke (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3) eine erste Spannung und wobei in einer zweiten Verbindungsanordnung der Batteriezellblöcke (A1, A2, A3, B1, B2, B3, C, C1, C2, D, D1, D2, E1, E2, E3, F1, F2, F3) eine zweite Spannung bereitgestellt ist, wobei wenigstens ein erster Batteriezellblock (C, C1, C2, F1) als Teil einer ersten Spannungsversorgungseinheit (4) und wenigstens ein zweiter Batteriezellblock (D, D1, D2, E1) als Teil einer zweiten Spannungsversorgungseinheit (5) und wenigstens zwei dritte Batteriezellblöcke (B1, B2, B3, E1, E2, E3) als Teil einer dritten Spannungsversorgungseinheit (6) und wenigstens zwei vierte Batteriezellblöcke (A1, A2, A3, F1, F2, F3) als Teil einer vierten Spannungsversorgungseinheit (7) vorgesehen sind, wobei die erste Spannungsversorgungseinheit (4) und die dritte Spannungsversorgungseinheit (6) ein erstes Subenergiemodul (2) und die zweite Spannungsversorgungseinheit (5) und die vierte Spannungsversorgungseinheit (7) ein zweites Subenergiemodul (3) bilden und wobei die Spannungsversorgungseinheiten (4, 5, 6, 7) so verschaltet sind, dass von dem ersten Subenergiemodul (2) und/oder von dem zweiten Subenergiemodul (3) an einem ersten Anschlusspunkt (12) und/oder an einem zweiten Anschlusspunkt (13) der Zweispannungsbatterie (1) die erste Spannung bereitgestellt wird und dass von dem ersten Subenergiemodul (2) und von dem zweiten Subenergiemodul (3) an einem dritten Anschlusspunkt (14) und/oder an einem vierten Anschlusspunkt (15) der Zweispannungsbatterie (1) die zweite Spannung bereitgestellt wird. Optional ist vorgesehen, dass für das erste Subenergiemodul (2) und für das zweite Subenergiemodul (3) getrennte Gehäuse (25, 26) vorgesehen sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)