Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018095777) BEDIENVORRICHTUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG UND KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/095777 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/079295
Veröffentlichungsdatum: 31.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 15.11.2017
IPC:
G06F 3/01 (2006.01)
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
MÜLLER, Ulrich; DE
MITTASCH, Armin; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 223 021.222.11.2016DE
Titel (EN) OPERATING DEVICE FOR A MOTOR VEHICLE, AND MOTOR VEHICLE
(FR) SYSTÈME DE COMMANDE POUR UN VÉHICULE AUTOMOBILE ET VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) BEDIENVORRICHTUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG UND KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an operating device (10) for a motor vehicle. The operating device (10) comprises a surface element (12) having an operating surface (24) and a rear side (25), which is located opposite the operating surface (24). The operating device (10) also has a carrying element (14), wherein the surface element (12) is coupled to the carrying element (14) by a first bearing device (18). The first bearing device (18) here is designed to bear the surface element (12) in a movable manner. The operating device (10) additionally comprises a movement device (16), which is arranged between the carrying element (14) and the rear side (25) of the surface element (12) and is intended to move the surface element (12) relative to the carrying element (14) in dependence on a status signal of the operating device (10). Finally, the operating device (10) has a second bearing device (20), which is intended to bear the movement device (16) and, when the surface element (12) moves by at least a predeterminable amount, to absorb a force which acts on the movement device (16).
(FR) L'invention concerne un système de commande (10) pour un véhicule automobile. Le système de commande (10) comporte un élément de surface (12) comprenant une interface utilisateur (24) et un côté arrière (25) à l'opposé de l'interface utilisateur (24). Le système de commande (10) possède en outre un élément porteur (14) et l'élément de surface (12) est couplé à l'élément porteur (14) par le biais d'un premier dispositif formant support (18). Le premier dispositif formant support (18) est ici configuré pour supporter l'élément de surface (12) avec mobilité. Le système de commande (10) comporte en outre un dispositif de déplacement (16) qui est disposé entre le côté arrière (25) de l'élément de surface (12) et l'élément porteur (14) et qui est conçu pour déplacer l'élément de surface (12) par rapport à l'élément porteur (14) en fonction d'un signal d'état du système de commande (10). Le système de commande (10) possède finalement un deuxième dispositif formant support (20) qui est conçu pour supporter le dispositif de déplacement (16) et, lors d'un mouvement de l'élément de surface, absorber au moins une part pouvant être prédéfinie d'une force agissant sur le dispositif de déplacement (16).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Bedienvorrichtung (10) für ein Kraftfahrzeug. Die Bedienvorrichtung (10) umfasst ein Oberflächenelement (12) mit einer Bedienoberfläche (24) und einer der Bedienoberfläche (24) gegenüberliegenden Rückseite (25). Ferner weist die Bedienvorrichtung (10) ein Tragelement (14) auf, wobei das Oberflächenelement (12) über eine erste Lagereinrichtung (18) mit dem Tragelement (14) gekoppelt ist. Dabei ist die erste Lagereinrichtung (18) dazu ausgebildet, das Oberflächenelement (12) beweglich zu lagern. Des Weiteren umfasst die Bedienvorrichtung (10) eine Bewegungseinrichtung (16), welche zwischen der Rückseite (25) des Oberflächenelements (12) und dem Tragelement (14) angeordnet ist und dazu eingerichtet ist, in Abhängigkeit von einem Zustandssignal der Bedienvorrichtung (10) das Oberflächenelement (12) relativ zu dem Tragelement (14) zu bewegen. Schließlich weist die Bedienvorrichtung (10) eine zweite Lagereinrichtung (20) auf, welche dazu eingerichtet ist, die Bewegungseinrichtung (16) zu lagern und bei einer Bewegung des Oberflächenelements (12) zumindest einen vorgebbaren Anteil eine auf die Bewegungseinrichtung (16) einwirkende Kraft aufzunehmen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)