Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018095571) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES AUS EINEM PARTIKELSCHAUM BESTEHENDEN FORMTEILS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/095571 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/001369
Veröffentlichungsdatum: 31.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 24.11.2017
IPC:
B29C 35/04 (2006.01) ,B29C 44/34 (2006.01) ,B29C 44/44 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
35
Erwärmen, Kühlen oder Aushärten, z.B. Vernetzen, Vulkanisieren; Vorrichtungen hierfür
02
Erwärmen oder Aushärten, z.B. Vernetzen, Vulkanisieren
04
mittels Flüssigkeiten, Gas oder Dampf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
44
Formgebung durch im Material erzeugten inneren Druck, z.B. Blähen, Schäumen
34
Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehörteile; Hilfsmaßnahmen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
44
Formgebung durch im Material erzeugten inneren Druck, z.B. Blähen, Schäumen
34
Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehörteile; Hilfsmaßnahmen
36
Einfüllen des zu formenden Materials
38
in einen geschlossenen Hohlraum, d.h. zum Herstellen von Gegenständen bestimmter Länge
44
in Form expandierbarer Teilchen oder Körner
Anmelder:
KRALLMANN KUNSTSTOFFVERARBEITUNG GMBH [DE/DE]; Siemensstraße 24 32120 Hiddenhausen, DE
Erfinder:
BREXELER, Ingo; DE
Vertreter:
LEMPERT, Jost, LL., M.; LEMPERT, LASCH & LENZ Postfach 41 07 60 76207 Karlsruhe, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 014 065.825.11.2016DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING A MOLDED PART CONSISTING OF A PARTICLE FOAM
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE PRODUCTION D'UNE PIÈCE MOULÉE CONSTITUÉE D'UNE MOUSSE DE PARTICULES
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES AUS EINEM PARTIKELSCHAUM BESTEHENDEN FORMTEILS
Zusammenfassung:
(EN) The aim of the invention is to produce a molded part consisting of a foam. This is achieved in that plastic particles are introduced into a molded part cavity (K) and are foamed and/or sintered in the cavity by supplying a hot gas. A gas or a gas mixture is used as the hot gas, said gas or gas mixture being gaseous at a temperature ≥20°. Preferably, carbon dioxide (CO2) and/or nitrogen (N2) is used. Additionally, a liquid is sprayed and completely evaporated into the hot gas prior to introducing the hot gas into the molded part cavity (K). A corresponding device has a spray device (37) by means of which a liquid can be sprayed into a gas chamber (24).
(FR) Pour produire une pièce moulée constituée d'une mousse, des particules de matière plastique sont introduites dans une cavité de pièce moulée (K) où elles sont expansées et/ou frittées avec apport de gaz chaud. Le gaz chaud utilisé est un gaz ou un mélange de gaz qui se présente sous forme gazeuse à une température ≥20°. On utilise de préférence du dioxyde de carbone (CO2) et/ou l'azote(N2). En outre, un liquide est injecté dans le gaz chaud et subit une évaporation complète avant son introduction dans la cavité de pièce moulée (K). Un dispositif correspondant comprend un dispositif d'injection (37) permettant d'injecter un liquide dans un compartiment de gaz (24).
(DE) Zur Herstellung eines aus einem Schaum bestehendes Formteils werden Kunststoff-Partikel in eine Formteil-Kavität (K) eingebracht und dort unter Zuführung von Heißgas aufgeschäumt und/oder versintert. Dabei wird als Heißgas ein Gas oder eine Gasmischung verwendet, dass/die bei einer Temperatur ≥20°gasförmig ist. Vorzugsweise findet Kohlenstoffdioxid (CO2) und/oder Stickstoff (N2) Verwendung. Zusätzlich wird in das Heißgas vor dessen Einbringung in die Formteilkavität (K) eine Flüssigkeit eingespritzt und vollständig verdampft. Eine entsprechende Vorrichtung besitzt eine Einspritzvorrichtung (37), mittels der eine Flüssigkeit in einen Gasraum (24) einspritzbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)