Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018095548) DÜSE EINES SCHIFFSPROPELLERS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/095548 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/078956
Veröffentlichungsdatum: 31.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 28.11.2016
IPC:
B63B 59/00 (2006.01) ,B63H 5/15 (2006.01) ,C23F 13/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
63
Schiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; dazugehörige Ausrüstung
B
Schiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; Ausrüstung für die Schifffahrt
59
Oberflächenschutz, besonders ausgebildet für Schiffe; Reinigungseinrichtungen, besonders ausgebildet für Schiffskörper
B Arbeitsverfahren; Transportieren
63
Schiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; dazugehörige Ausrüstung
H
Schiffsantrieb oder Steuerung der Schiffe
5
Anordnung von Vortriebselementen, die unmittelbar auf das Wasser einwirken
07
von Propellern
14
angeordnet in nichtdrehenden Führungen oder Ringen, die z.B. für Steuerungszwecke verstellbar sind
15
Düsen, z.B. Kortdüsen
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
F
Nichtmechanisches Entfernen metallischer Stoffe von Oberflächen; Verhinderung von Korrosion von metallischem Material; Verhinderung von Verkrustungen im Allgemeinen; Mehrstufenverfahren zur Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe unter Einbeziehung mindestens eines der in Klasse C23 vorgesehenen Verfahren und mindestens eines der von den Unterklassen C21D oder C22F oder der Klasse C25320
13
Inhibieren der Korrosion von Metallen durch anodischen oder kathodischen Schutz
Anmelder:
SCHOTTEL GMBH [DE/DE]; Mainzer Straße 99 56322 Spay/Rhein, DE
Erfinder:
TWEDDELL, Klaus; DE
BENKE, Dietrich; DE
Vertreter:
WAGNER ALBIGER & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB; Siegfried-Leopold-Straße 27 53225 Bonn, DE
Prioritätsdaten:
Titel (EN) NOZZLE OF A SHIP PROPELLER
(FR) BUSE D'UNE HÉLICE DE NAVIRE
(DE) DÜSE EINES SCHIFFSPROPELLERS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a nozzle (1) of a ship propeller (19) that can rotate about an axis of rotation (A), comprising a nozzle casing (10) extending along the axis of rotation (A) and surrounding the ship propeller (19), and having inner and outer surfaces (11, 12), which together form a flow profile, and having at least one sacrificial anode (2) arranged on the outer surface (12) of the nozzle casing (10), wherein the outer surface (12) of the nozzle casing (10) has at least one recess (13) that is deepened in relation to the flow profile and the at least one sacrificial anode (2) is correspondingly designed such that it can be introduced into the recess (13) such that it substantially fills the recess (13).
(FR) L'invention concerne une buse (1) d'une hélice (19) de navire pouvant tourner autour d'un axe de rotation (A). La buse présente une gaine (10) s'étendant le long de l'axe de rotation (A) et enveloppant l'hélice (19) de navire, la gaine étant pourvue d'une surface intérieure et d'une surface extérieure (11, 12), qui forment conjointement un profil d'écoulement, et au moins une anode sacrificielle (2) agencée sur la surface extérieure (12) de la gaine (10) de la buse. La surface extérieure (12) de la gaine (10) de la buse présente au moins un logement (13) renfoncé par rapport au profil d'écoulement et l'anode ou les anodes sacrificielles (2) sont formées de manière correspondante, de sorte qu'elles peuvent être insérées dans le logement (13) de manière à remplir sensiblement le logement (13).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Düse (1) eines um eine Rotationsachse (A) drehbaren Schiffspropellers (19) mit einem sich entlang der Rotationsachse (A) erstreckenden und den Schiffspropeller (19) einhüllenden Düsenmantel (10) mit Innen- und Außenoberfläche (11, 12), die gemeinsam ein Strömungsprofil bilden und mit mindestens einer auf der Außenoberfläche (12) des Düsenmantels (10) angeordneten Opferanode (2), wobei die Außenoberfläche (12) des Düsenmantels (10) mindestens eine gegenüber dem Strömungsprofil vertiefte Aufnahme (13) aufweist und die mindestens eine Opferanode (2) derart korrespondierend ausgebildet ist, dass sie im Wesentlichen die Aufnahme (13) auffüllend in die Aufnahme (13) einsetzbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)