Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018091166) VERFAHREN SOWIE VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES STRANGGUTS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/091166 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/073112
Veröffentlichungsdatum: 24.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 14.09.2017
IPC:
B29C 47/12 (2006.01) ,B29C 47/02 (2006.01) ,B29C 47/08 (2006.01) ,B29C 47/92 (2006.01) ,B29C 43/22 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
08
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
12
Strangpressdüsen oder Mundstücke
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
02
unter Einbringung vorgeformter Teile oder Schichten, z.B. Überziehen von Gegenständen oder zum Beschichten von Einlagen durch Strangpressen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
08
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
08
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
92
Messen, Steuern oder Regeln
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43
Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
22
von Gegenständen unbestimmter Länge
Anmelder:
LEONI KABEL GMBH [DE/DE]; Marienstraße 7 90402 Nürnberg, DE
Erfinder:
GOSS, Sebastian; DE
SCHREIBER, Andreas; DE
WENZEL, Jörg; DE
Vertreter:
FDST PATENTANWÄLTE; Nordostpark 16 90411 Nürnberg, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 222 542.116.11.2016DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING AN EXTRUDATE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR FABRIQUER UN PRODUIT FILIFORME
(DE) VERFAHREN SOWIE VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES STRANGGUTS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing an extrudate (2) with a casing (6), in which the casing (6) is extruded with a predetermined wall thickness by means of an extrusion unit (8), wherein, following the extrusion unit (8) in a feeding direction, a part of the still mouldable material is built up with the aid of a moulding unit (10, 12, 14) during a moulding process such that a moulded part (12) forms integrally on the casing (6), wherein the moulding unit (10, 12, 14) is moved according to the following working cycle - the moulding unit (10, 12, 14) is accelerated from a starting position in the feeding direction, - the moulding unit (10, 12, 14) is advanced in the direction of the extrudate (12, 2) and the moulded part (12) is formed, - the moulding unit (10, 12, 14) is withdrawn again from the extrudate (12, 2), - the moulding unit (10, 12, 14) is decelerated and moved from an end position, counter to the feeding direction, back in the direction of the starting position.
(FR) L'invention concerne un procédé pour la fabrication d'un produit filiforme (2) présentant une gaine (6), dans lequel la gaine (6) est extrudée au moyen d'une unité d'extrusion (6) avec une épaisseur de paroi définie au préalable, une partie de la matière encore façonnable étant refoulée, en aval de l'unité d'extrusion (8), dans le sens de transport, à l'aide d'une unité de façonnage (10, 12, 14) pendant un procédé de façonnage de manière telle qu'une pièce façonnée (12) se forme en une seule pièce au niveau de la gaine (6). L'unité de façonnage (10, 12, 14) est déplacée selon le cycle de travail suivant : - l'unité de façonnage (10, 12, 14) est accélérée à partir d'une position de départ dans le sens de transport, – l'unité de façonnage (10, 12, 14) est déplacée dans le sens vers le produit filiforme (12, 2) et la pièce façonnée (12) est formée, – l'unité de façonnage (10, 12, 14) est de nouveau reculée par rapport au produit filiforme (12, 2), – l'unité de façonnage (10, 12, 14) est freinée et déplacée à partir d'une position finale, dans le sens opposé au sens de transport, en retour vers la position de départ.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Strangguts (2) mit einem Mantel (6), bei dem mittels einer Extrusionseinheit (8) der Mantel (6) mit einer vorgegebenen Wandstärke extrudiert wird, wobei in einer Förderrichtung nachfolgend zur Extrusionseinheit (8) ein Teil des noch formbaren Materials mit Hilfe einer Formeinheit (10, 12, 14) während eines Formgebungsprozesses angestaut wird, so dass sich am Mantel (6) einstückig ein Formteil (12) ausbildet, wobei die Formeinheit (10, 12, 14) gemäß folgendem Arbeitszyklus bewegt wird - die Formeinheit (10, 12, 14) wird aus einer Ausgangsposition in Förderrichtung beschleunigt, - die Formeinheit (10, 12, 14) wird in Richtung zum Stranggut (12, 2) zugestellt und das Formteil (12) wird ausgebildet, - die Formeinheit (10, 12, 14) wird wieder vom Stranggut (12, 2) zurückgefahren, - die Formeinheit (10, 12, 14) wird abgebremst und aus einer Endposition entgegen der Förderrichtung zurück in Richtung zur Ausgangsposition verfahren.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)